Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Verhaltenserwartungen im "Struwwelpeter"

  • E-Book (pdf)
  • 16 Seiten
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: keine, Bergische Universität Wuppe... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 12.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: keine, Bergische Universität Wuppertal, Sprache: Deutsch, Abstract: Viele Kinder kennen sie, die Geschichten von 'Pippi Langstrumpf', 'Karlsson vom Dach', 'Emil und die Detektive', 'die Spürnasen' u.v.a. Geschrieben von Kinderbuchautoren wie ASTRID LINDGREN, ERICH KÄSTNER und ENID BLYTON, um nur einige zu nennen. Ebenfalls zu den erfolgreichsten und bekanntesten Kinderbüchern gehört neben den Märchen der GEBRÜDER GRIMM auch heute noch der 'Struwwelpeter', 1844 von DR. HEINRICH HOFFMANN geschrieben und veröffentlicht. Betrachtet man die sogenannte Kinderliteratur genauer, versucht (fast) jedes Buch für sich einen Erziehungsauftrag zu erfüllen und den Kindern zu vermitteln, was gut und richtig ist. Vor allem im 'Struwwelpeter' kommt dies unmittelbar zur Geltung. Jedoch wird der 'Struwwelpeter' auch scharf kritisiert. Es gibt einen Teil der Erziehungswissenschaftler, der begeistert ist von der Moral, die im 'Struwwelpeter' vermittelt wird und der gleichfalls die Belehrungen dieses Buches als wichtig erachtet, um ein angemessenes Verhalten bei Kindern zu erzielen. Der andere Teil der Pädagogen lehnt das Buch wegen seiner angsteinflößenden Strafen und den ebenso erschreckenden Folgen der kindlichen Tat ab. Im Weiteren sollen einige der Struwwelpetergeschichten auf ihre Erwartungen bezüglich des kindlichen Verhaltens untersucht werden.

Klappentext

Viele Kinder kennen sie, die Geschichten von "Pippi Langstrumpf", "Karlsson vom Dach", "Emil und die Detektive", "die Spürnasen" u.v.a. Geschrieben von Kinderbuchautoren wie ASTRID LINDGREN, ERICH KÄSTNER und ENID BLYTON, um nur einige zu nennen. Ebenfalls zu den erfolgreichsten und bekanntesten Kinderbüchern gehört neben den Märchen der GEBRÜDER GRIMM auch heute noch der "Struwwelpeter", 1844 von DR. HEINRICH HOFFMANN geschrieben und veröffentlicht. Betrachtet man die sogenannte Kinderliteratur genauer, versucht (fast) jedes Buch für sich einen Erziehungsauftrag zu erfüllen und den Kindern zu vermitteln, was gut und richtig ist. Vor allem im "Struwwelpeter" kommt dies unmittelbar zur Geltung. Jedoch wird der "Struwwelpeter" auch scharf kritisiert. Es gibt einen Teil der Erziehungswissenschaftler, der begeistert ist von der Moral, die im "Struwwelpeter" vermittelt wird und der gleichfalls die Belehrungen dieses Buches als wichtig erachtet, um ein angemessenes Verhalten bei Kindern zu erzielen. Der andere Teil der Pädagogen lehnt das Buch wegen seiner angsteinflößenden Strafen und den ebenso erschreckenden Folgen der kindlichen Tat ab. Im Weiteren sollen einige der Struwwelpetergeschichten auf ihre Erwartungen bezüglich des kindlichen Verhaltens untersucht werden.

Produktinformationen

Titel: Verhaltenserwartungen im "Struwwelpeter"
Autor:
EAN: 9783656236009
ISBN: 978-3-656-23600-9
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Schulpädagogik, Didaktik, Methodik
Anzahl Seiten: 16
Veröffentlichung: 17.07.2012
Jahr: 2012
Dateigrösse: 0.5 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen