Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Schule und Absentismus
Christine Sälzer

Hält die Schule Jugendliche von der Schule fern? In diesem Buch wird gefragt, ob die Institution Schule selbst Einfluss auf d... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 204 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 29.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Hält die Schule Jugendliche von der Schule fern? In diesem Buch wird gefragt, ob die Institution Schule selbst Einfluss auf die Entscheidung von Jugendlichen nimmt, dem Unterricht fern zu bleiben. Indem individuelle Hintergrundfaktoren mit schulischen Faktoren gemeinsam mehrebenenanalytisch untersucht werden, kann das Zusammenspiel von individuellen und institutionellen Effekten entschlüsselt werden. Es zeigt sich, dass die persönlichen Hintergrundfaktoren der Schülerinnen und Schüler eine große Relevanz haben. Dennoch liefert die Schule in vielfältiger Hinsicht Anlässe für die Entscheidung, zu schwänzen - oder eben nicht.

Dr. Christine Sälzer ist wissenschaftliche Angestellte am Institut für Erziehungswissenschaft (IfE) der Universität Tübingen.

Vorwort
Wie individuell ist die Entscheidung der Schulverweigerer?

Autorentext
Dr. Christine Sälzer ist wissenschaftliche Angestellte am Institut für Erziehungswissenschaft (IfE) der Universität Tübingen.

Zusammenfassung
Schulabsentismus ist in gewisser Weise ein Mysterium. Zwar werden die meisten Leser entweder eigene Erinnerungen an ihre Schulzeit und die eine oder andere versäumte Unterrichtsstunde haben oder aber zumindest an jemand anderen, der ab und zu einmal ,blau gemacht' hat. Doch ist bis heute noch wenig darüber be­ dem Unterricht kannt, warum schulpflichtige Jugendliche es zeitweise vorziehen, fernzubleiben. In der aktuellen Forschung zum Thema gilt inzwischen als Kon­ sens, dass Schulabsentismus aufein multifaktorielles Bedingungsgefüge zurück­ geht und nicht aufgrund einzelner Variablen oder Risikofaktoren erklärt und ein­ geschätzt werden kann. Doch ist ein ,multifaktorielles Bedingungsgefüge' nicht hauptsächlich eine Umschreibung für: wir wissen es noch nicht genau? Tatsächlich ist es nicht einfach, Forschung über Schulabsentismus zu betrei­ ben. Obwohl die meisten Schulen in irgendeiner Form Absenzen registrieren und verlangen, dass Schulversäumnisse durch die Erziehungsberechtigten oder einen Arzt entschuldigt werden müssen, erlauben Datenschutz, Schulleitung oder man­ gelnde Dokumentation oftmals keine direkte Erhebung von Schulabsentismus al­ lein aufgrund von Aktenlagen. Die Schüler! selbst müssen sich hierzu äußern, was aber häufig das Problem der Verlässlichkeit vonAntworten in einem Frage­ bogen mit sich bringt. Einerseits ist Schulschwänzen sozial unerwünscht und kann deshalb seltener angegeben werden als es tatsächlich geschieht, ande­ rerseits zählt es aber sicher auch zu den Dingen, die im Jugendalter gerne aus Prestigegründen übertrieben werden. Wegen dieser Unkontrollierbarkeit ist es notwendig zu verstehen, aufgrund welcher Merkmale und Wahrnehmungen Ab­ sentismus statistisch vorhergesagt und erklärt werden kann.

Inhalt
Schulabsentismus: Begriff und Problematik - Bildung im Licht des öffentlichen Interesses: Der soziale Wert von Bildung oder Argumente für die Relevanz der Teilnahme am Unterricht am Beispiel der PISA-Studie - Schuleffektivität als pädagogische Wirksamkeit von Schulen oder Kompositions- und Institutionseffekte - Schulabsentismus: Bisherige Forschung zu schulischen Kontextfaktoren - Ableitung der Fragestellung - Stichprobe und Untersuchungsdesign - Aufbereitung und Analyse der Daten - Darstellung und Interpretation der zehn Teilmodelle - Exkurs: SchülerInnen in Kleinklassen - Ergebnisse und Schlussfolgerungen - Diskussion und Desiderate

Produktinformationen

Titel: Schule und Absentismus
Untertitel: Individuelle und schulische Faktoren für jugendliches Schwänzverhalten
Autor: Christine Sälzer
EAN: 9783531922515
ISBN: 978-3-531-92251-5
Format: PDF
Herausgeber: Vs Verlag
Genre: Sozialpädagogik, Soziale Arbeit
Anzahl Seiten: 204
Veröffentlichung: 04.11.2010
Jahr: 2010
Dateigrösse: 18.2 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen