Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geld war gestern
Christine Koller , Markus Seidel

Sie heißen Chiemgauer, WIR-Franken, Wörgler Wundergeld und Bitcoin. So unterschiedlich die Entstehung dieser Regional- ... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 176 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 15.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Sie heißen Chiemgauer, WIR-Franken, Wörgler Wundergeld und Bitcoin. So unterschiedlich die Entstehung dieser Regional- oder Alternativwährungen ist, so gleichen sich doch ihre Ziele: Die Unabhängigkeit von den globale Währungen wie Euro oder Dollar. Denn das Vertrauen der Menschen in diese Währungen bröckelt, spätestens seit die Zentralbanken angefangen haben, im permanenten Krisenmodus fast unbegrenzt Geld zu drucken. Alternative Währungen wie der Bitcoin gewinnen damit immer mehr an Bedeutung. Aber nicht nur komplementäre Währungen rücken zunehmend ins Rampenlicht. Alternative geldfreie Konzepte wie die 'Sharing Economy', also das gemeinsame Nutzen, Tauschen und Verleihen von Besitz, erfreuen sich immer größeren Interesses. Auch Tauschringe und Zeitbanken, welche die Erbringung und Inanspruchnahme von Dienstleistungen organisieren, erfahren regen Zulauf. Die weltweit größte Messe für Informationstechnik, die CeBIT, machte 'Shareconomy' 2013 sogar zu ihrem Leitthema. Christine Koller und Markus Seidel zeigen, wie alternative Konzepte als Ergänzung zum regulären Geldsystem funktionieren und wie jeder ihre Vorteile nutzen kann.

CHRISTINE KOLLER arbeitete als Journalistin für Focus, Handelsblatt, Wirtschaftswoche, Impulse und Brand eins. Sie war für den TV-Sender ProSieben tätig und schrieb als Autorin und Ghost bereits zahlreiche Bücher. Darunter die Autobiografie von Öko-Pionier Georg Schweisfurth und den Ratgeber 'Inspiration - jetzt!'. Außerdem wirkte sie mit an der Serie 'Kreative Zerstörer - 100 deutsche Gründergeschichten' der Verlagsgruppe Handelsblatt. DR. MARKUS SEIDEL studierte Wirtschaftsingenieurwesen und VWL an der Universität Karlsruhe und promovierte an der Universität St. Gallen im Bereich Innovationsmanagement. Seit seiner Jugend beschäftigt er sich mit dem Thema Innovation. Seit fast 20 Jahren ist er als Manager in der Automobilindustrie tätig und treibt dort neue Ideen und Konzepte voran.

Autorentext

CHRISTINE KOLLER arbeitete als Journalistin fr Focus, Handelsblatt, Wirtschaftswoche, Impulse und Brand eins. Sie war fr den TV-Sender ProSieben ttig und schrieb als Autorin und Ghost bereits zahlreiche Bcher. Darunter die Autobiografie von ko-Pionier Georg Schweisfurth und den Ratgeber "Inspiration - jetzt!". Auerdem wirkte sie mit an der Serie "Kreative Zerstrer - 100 deutsche Grndergeschichten" der Verlagsgruppe Handelsblatt. DR. MARKUS SEIDEL studierte Wirtschaftsingenieurwesen und VWL an der Universitt Karlsruhe und promovierte an der Universitt St. Gallen im Bereich Innovationsmanagement. Seit seiner Jugend beschftigt er sich mit dem Thema Innovation. Seit fast 20 Jahren ist er als Manager in der Automobilindustrie ttig und treibt dort neue Ideen und Konzepte voran.

Produktinformationen

Titel: Geld war gestern
Untertitel: Wie Bitcoin, Regionalgeld, Zeitbanken und Sharing Economy unser Leben verändern werden
Autor: Christine Koller Markus Seidel
EAN: 9783862485062
ISBN: 978-3-86248-506-2
Format: PDF
Herausgeber: Finanzbuch Verlag
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 176
Veröffentlichung: 07.03.2014
Jahr: 2014
Dateigrösse: 2.8 MB