Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Analyse der Plan-Abweichungen Venture Capital finanzierter Unternehmen bezüglich möglicher Trendstrukturen und Lerneffekten im Zeitverlauf
Christine Hierl

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,7, Leopold-Franzens-Universität Inn... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
ePUB, 110 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 11.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,7, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Sprache: Deutsch, Abstract: In den 90er Jahren hat sich in Deutschland und ganz Europa endlich neben den herkömmlichen Bankkrediten eine neue Finanzierungskultur durchgesetzt, die in Großbritannien und den USA seit Jahren Gang und Gäbe ist. Die Venture Capital Finanzierung. Diese Etablierung ermöglichte es, dass sich in ganz Europa Ende des letzten Jahrhunderts eine neue Gründermentalität entwickelte, die neben neuem Schwung auch neuen Optimismus in die Wirtschaft und die gesamte Region brachte. Da dieser Optimismus allerdings in eine Art ökonomische Blindheit mündete, verlor die New Economy Branche relativ schnell ihren Glanz, die Venture Capital Szene eine Menge Geld und Europa vorerst seine Hoffnung auf einen neuen, starken, innovativen Wirtschaftszweig. Die Frage, die sich in diesem Zusammenhang stellt, ist nicht wie es zu diesem Hype und den darauf folgenden Absturz kommen konnte, sondern zu untersuchen, ob diese Erfahrungen zu einer Umkehr der Planungspsychologie bei den Gründern und der Finanzwelt geführt hat. Eine Umkehr in dem Sinne, dass von utopischen Wachstumsmöglichkeiten Abstand genommen wurde, um die Zukunft wieder auf realistische, ökonomisch begründbare Aspekte zu beschränken und somit zu einer fairen Bewertungsgrundlage zurück zu kehren. Prinzipiell galt es herauszufinden, ob sich junge, unerfahrene Unternehmen, aufgrund eigener Fehler verkalkulieren oder ob auch eine verallgemeinerbare Struktur durch Markttrends erkennbar ist. Die Fragestellung ergab sich aus der leichtsinnig scheinenden Art ehemals getätigter Investments der gesamten Venture Capital Branche. Diese schienen letztlich hauptsächlich auf den Börsenboom und den allgemeinen 'New-Economy-Hype' vor dem Jahrtausendwechsel zurückzuführen zu sein. Inwieweit die Auswertungen der Daten aus dem 3i. Archiv Aufschluss über kollektive Fehlplanungen liefern und junge Unternehmen durch genauere Kenntnis ihres Marktes und Ihrer eigenen Fähigkeiten die Planpräzision im Laufe der Jahre erhöhen, sollen in der folgenden Arbeit dargestellt und in ein Konzept zur Minimierung dieser Probleme eingearbeitet werden.

Produktinformationen

Titel: Analyse der Plan-Abweichungen Venture Capital finanzierter Unternehmen bezüglich möglicher Trendstrukturen und Lerneffekten im Zeitverlauf
Untertitel: Untersuchung anhand des Portfolios von 3i Deutschland
Autor: Christine Hierl
EAN: 9783640352241
ISBN: 978-3-640-35224-1
Format: ePUB
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 110
Veröffentlichung: 21.06.2009
Jahr: 2009
Dateigrösse: 1.0 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen