Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Roter Mohn. Krimi
Christine Franke

Die vierjährige Marie wohnt mit ihren Eltern und Großmutter Dora abgelegen in einem Waldstück. Sie führen ein... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
ePUB, 183 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 6.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Die vierjährige Marie wohnt mit ihren Eltern und Großmutter Dora abgelegen in einem Waldstück. Sie führen ein bescheidenes, glückliches Dasein. Immer wieder überrascht das kleine Mädchen ihre Eltern. Sie sieht Dinge, die noch gar nicht passiert sind. Die alten Frauen im Dorf flüstern, wenn Marie an ihnen vorüberschlendert. Das Kind mit dem dritten Auge, raunen sie sich zu. Marie ist ein glückliches Kind. An schönen Abenden sitzen sie vor dem Häuschen, plaudern, singen gemeinsam Lieder oder lauschen den Geräuschen des Waldes. Auch an diesem Abend. Sie planen den baldigen Urlaub. Alles scheint zu stimmen. Doch Marie träumte sonderbare Dinge in dieser Nacht. Sie sieht ihre Eltern. Sie liegen in ihren Betten, umgeben vom roten Mohn. Zu spät erkennt sie die eigentliche Bedeutung dieses Traumes. Sie kann ihre Eltern nicht retten. Zwanzig Jahre später holt sie die Vergangenheit ein. Immer häufiger bringen sie kurze Bilder aus dem Gleichgewicht. Marie traut ihren eigenen Visionen nicht, lehnt sich dagegen auf. Kein Mensch würde ihr glauben. Die vierundzwanzigjährige lernt den attraktiven Kommissar Tom genau in dem Moment kennen, als die Visionen beginnen. Sie ist verunsichert, will sich nicht eingestehen, dass sie Tom anziehend findet. Warum sieht sie all die Dinge genau in dem Augenblick, in dem Tom in ihr Leben tritt? Marie redet sich ein, dass es mit den neuen Mordfällen in der Stadt zu tun hat. Immerhin gehört Tom zur Mordkommission. Er hat mit dem Tod zu tun und den Handlangern des Todes. Zu spät bemerkt sie ihren Irrtum.

Klappentext

Die vierjährige Marie wohnt mit ihren Eltern und Großmutter Dora abgelegen in einem Waldstück. Sie führen ein bescheidenes, glückliches Dasein. Immer wieder überrascht das kleine Mädchen ihre Eltern. Sie sieht Dinge, die noch gar nicht passiert sind. Die alten Frauen im Dorf flüstern, wenn Marie an ihnen vorüberschlendert. Das Kind mit dem dritten Auge, raunen sie sich zu. Marie ist ein glückliches Kind. An schönen Abenden sitzen sie vor dem Häuschen, plaudern, singen gemeinsam Lieder oder lauschen den Geräuschen des Waldes. Auch an diesem Abend. Sie planen den baldigen Urlaub. Alles scheint zu stimmen. Doch Marie träumte sonderbare Dinge in dieser Nacht. Sie sieht ihre Eltern. Sie liegen in ihren Betten, umgeben vom roten Mohn. Zu spät erkennt sie die eigentliche Bedeutung dieses Traumes. Sie kann ihre Eltern nicht retten. Zwanzig Jahre später holt sie die Vergangenheit ein. Immer häufiger bringen sie kurze Bilder aus dem Gleichgewicht. Marie traut ihren eigenen Visionen nicht, lehnt sich dagegen auf. Kein Mensch würde ihr glauben. Die vierundzwanzigjährige lernt den attraktiven Kommissar Tom genau in dem Moment kennen, als die Visionen beginnen. Sie ist verunsichert, will sich nicht eingestehen, dass sie Tom anziehend findet. Warum sieht sie all die Dinge genau in dem Augenblick, in dem Tom in ihr Leben tritt? Marie redet sich ein, dass es mit den neuen Mordfällen in der Stadt zu tun hat. Immerhin gehört Tom zur Mordkommission. Er hat mit dem Tod zu tun und den Handlangern des Todes. Zu spät bemerkt sie ihren Irrtum.

Produktinformationen

Titel: Roter Mohn. Krimi
Autor: Christine Franke
EAN: 9783869010281
ISBN: 978-3-86901-028-1
Format: ePUB
Herausgeber: Engelsdorfer Verlag
Genre: Krimis, Thriller, Spionage
Anzahl Seiten: 183
Veröffentlichung: 01.02.2013
Jahr: 2013
Auflage: 1. Auflage.
Dateigrösse: 1.7 MB