Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Warum gestiefelter Kater und nicht handschuhtragender Hund
Christina Schlicker

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Universität Duisburg-Essen... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
ePUB, 25 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 13.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Universität Duisburg-Essen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die folgende Arbeit befasst sich mit dem gestiefelten Kater. Es wird der Frage nachgegangen, wieso gerade der Kater, eine Katze, zum Titelhelden des Märchens wird und eben nicht beispielsweise ein Hund. Dafür werden zunächst Märchen im Allgemeinen, Tiere in Märchen und die Anthropomorphisierung von Tieren in Märchen dargestellt. Zum Schluss wird das Märchen des gestiefelten Katers behandelt, indem die Stellen, in denen die Katze vermenschlicht wird, aufgezeigt werden und ein Versuch der Rechtfertigung der Katze in dem Märchen unternommen wird.

Produktinformationen

Titel: Warum gestiefelter Kater und nicht handschuhtragender Hund
Untertitel: Über die Anthropomorphisierung von Tieren in Märchen am Beispiel des gestiefelten Katers
Autor: Christina Schlicker
EAN: 9783640414550
ISBN: 978-3-640-41455-0
Format: ePUB
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft
Anzahl Seiten: 25
Veröffentlichung: 01.09.2009
Jahr: 2009
Dateigrösse: 0.4 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen