Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Cassiodors Variae. Literatur und Politik im ostgotischen Italien

  • E-Book (pdf)
  • 419 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Most modern readers find the Latin literature of the late antiquity obscure, if not outright bewildering. Over the last decades, c... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 155.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Most modern readers find the Latin literature of the late antiquity obscure, if not outright bewildering. Over the last decades, classicists have made considerable efforts both toward describing the specific literary conventions observed in these works, and also toward formulating a balanced appraisal of their theoretical, literary and aesthetic merits. The book at hand, originally submitted as a dissertation to the University of Göttingen, seeks to contribute to this burgeoning literature, by offering an overall assessment of Cassiodor's Variae, a compilation of official state documents. In light of the most recent developments in the field, the author diligently traces out the application of traditional writing conventions in the construction of these documents (content and assertions of the underlying 'genus', aesthetic standards and philosophical resp. Christian background). Only a thorough grasp of these conventions makes it possible, not only to identify and describe the author's objectives, but also to reveal the pathways through which the political and social upheavals of 6th century Italy find their way into the passages of the Variae. Even though the large distance separating modern readers from the late-antiquity can never be entirely bridged, this book demonstrates that Cassiodor's Variae contains elements of a political ideology and a literary aesthetic that transcend the narrow confines of the author's times and render his work both stimulating and relevant to this day.



Klappentext

Die lateinische Literatur der Spätantike löst weiterhin Befremden aus, obwohl die Philologie seit einigen Jahrzehnten eifrig bemüht ist, ihre besonderen Voraussetzungen zu beschreiben und ein ausgewogenes Urteil über sie zu fällen. Die vorliegende Göttinger Dissertation versteht sich als ein Beitrag in diesem noch andauernden Prozess der Neubewertung spätantiker Werke und versucht eine Gesamtwürdigung von Cassiodors Urkundensammlung Variae. Unter Berücksichtigung der neuesten Forschung werden die literarischen Konventionen herausgearbeitet, die Inhalt und Gestalt des Werken geprägt haben (gattungsspezifische Vorgaben, ästhetische Vorlieben und philosophische bzw. christliche Hintergründe). Nur die Kenntnis dieses komplizierten Regelwerks ermöglicht es, die Ziele des Autors zu beschreiben und zu erkennen, in welcher Weise sich die politischen und gesellschaftlichen Umwälzungen im Italien des 6. Jahrhunderts im Werk niederschlagen. Der große Abstand, der den heutigen Leser vom spätantiken Autor trennt, kann niemals vollkommen überwunden werden. Dennoch kommt das Buch zu dem Ergebnis, dass die Variae Cassiodors Elemente einer politischen Ideologie und einer literarischen Ästhetik enthalten, die ein modernes Interesse an dem Werk begründen können.

Produktinformationen

Titel: Cassiodors Variae. Literatur und Politik im ostgotischen Italien
Autor:
EAN: 9783110928822
ISBN: 978-3-11-092882-2
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Gruyter, Walter de GmbH
Genre: Altertum
Anzahl Seiten: 419
Veröffentlichung: 14.02.2012
Jahr: 2005
Auflage: 1. Aufl.
Dateigrösse: 13.5 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen