Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Analyse traditioneller Anlageklassen und Rohstoffe unter besonderer Berücksichtigung von Rendite- und Risikorelationen im Konjunkturzyklus und daraus resultierende Handlungsalternativen
Christina Gagaridis

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 2,0, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Villingen-Schw... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 63 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 16.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 2,0, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Villingen-Schwenningen, früher: Berufsakademie Villingen-Schwenningen, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit sollen das Verhalten und die Entwicklung einzelner Assetklassen näher beschrieben und analysiert werden, um so die Frage nach sinnvollen Investitionen und Investitionszeitpunkten zu beantworten. Dabei wird die Vielzahl der Assetklassen auf die Folgenden beschränkt: Aktien, Bonds, Gold und Rohöl. Als Vergleich werden die beiden Rohstoffindizes Goldman Sachs Commodity Index (im Folgenden: GSCI) und Reuter/Jeffries CRB Index (im Folgenden: CRB) hinzu gezogen. Der CRB Index erfasst unter anderem die klassischen Rohstoffe Erdöl, Heizöl und Benzin wohingegen der GSCI auch weitere Energieträger wie Rohöl oder ähnliches beinhaltet. Als Bezugsvolkswirtschaften wurden folgende sechs Länder ausgewählt: Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan, Schweiz und die Vereinigten Staaten. Bis auf die Schweiz waren alle diese Länder Gründungsmitglieder der G8, welche heutzutage zusammen mit Russland, Italien und Kanada knapp 50% des Welthandels ausmachen, annähernd zwei Drittel des Weltsozialprodukts erwirtschaften und drei Viertel der weltweiten Entwicklungshilfe bereitstellen. Aufgrund ihrer wirtschaftlichen Sonderstellung ist die Schweiz in diese Untersuchungen zusätzlich mit einbezogen worden. So erreichte sie unter dem Gesichtspunkt der Wettbewerbsfähigkeit beim 'Global Competitiveness Report 2009-2010' des Weltwirtschaftsforum den ersten Platz. Zudem gilt sie als eine der stabilsten Volkswirtschaften der Welt und landete bei einer Untersuchung des Bruttoinlandsprodukts pro Kopf im Jahre 2008 europaweit auf dem 7. Platz. Die Arbeit basiert auf Daten ausgewählter Total Return Indizes. Diese erfassen im Gegensatz zu Performance Indizes nicht nur Kursänderungen, sondern auch thesaurierte Erträge der enthaltenen Wertpapiere. Die Daten der Aktienindizes und der Rohstoffe wurden aus Datastream generiert. Die Quelle der Bondindizes ist die Datenbank EcoWin. ... Ziel dieser Arbeit soll nicht die Abgabe von Prognosen über zukünftige Entwicklungen der Performance, Rendite oder Risikoparameter in den untersuchten Anlageklassen sein. Durch die Zugrundelegung eines Zeitraumes von knapp 14 Jahren ist es möglich, einige Regelmäßigkeiten und Entwicklungsmuster der Assets abzuleiten, die jedoch keinerlei Aussagekraft für die Zukunft besitzen. Bei einer Betrachtungsperiode von über zehn Jahren wird in den Wirtschaftswissenschaften davon ausgegangen, viele mögliche konjunkturelle Szenarien mit einzubeziehen, in der Zukunft können diese allerdings anders ausfallen. ...

Klappentext

In dieser Arbeit sollen das Verhalten und die Entwicklung einzelner Assetklassen näher beschrieben und analysiert werden, um so die Frage nach sinnvollen Investitionen und Investitionszeitpunkten zu beantworten. Dabei wird die Vielzahl der Assetklassen auf die Folgenden beschränkt: Aktien, Bonds, Gold und Rohöl. Als Vergleich werden die beiden Rohstoffindizes Goldman Sachs Commodity Index (im Folgenden: GSCI) und Reuter/Jeffries CRB Index (im Folgenden: CRB) hinzu gezogen. Der CRB Index erfasst unter anderem die klassischen Rohstoffe Erdöl, Heizöl und Benzin wohingegen der GSCI auch weitere Energieträger wie Rohöl oder ähnliches beinhaltet. Als Bezugsvolkswirtschaften wurden folgende sechs Länder ausgewählt: Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan, Schweiz und die Vereinigten Staaten. Bis auf die Schweiz waren alle diese Länder Gründungsmitglieder der G8, welche heutzutage zusammen mit Russland, Italien und Kanada knapp 50% des Welthandels ausmachen, annähernd zwei Drittel des Weltsozialprodukts erwirtschaften und drei Viertel der weltweiten Entwicklungshilfe bereitstellen. Aufgrund ihrer wirtschaftlichen Sonderstellung ist die Schweiz in diese Untersuchungen zusätzlich mit einbezogen worden. So erreichte sie unter dem Gesichtspunkt der Wettbewerbsfähigkeit beim "Global Competitiveness Report 2009-2010" des Weltwirtschaftsforum den ersten Platz. Zudem gilt sie als eine der stabilsten Volkswirtschaften der Welt und landete bei einer Untersuchung des Bruttoinlandsprodukts pro Kopf im Jahre 2008 europaweit auf dem 7. Platz. Die Arbeit basiert auf Daten ausgewählter Total Return Indizes. Diese erfassen im Gegensatz zu Performance Indizes nicht nur Kursänderungen, sondern auch thesaurierte Erträge der enthaltenen Wertpapiere. Die Daten der Aktienindizes und der Rohstoffe wurden aus Datastream generiert. Die Quelle der Bondindizes ist die Datenbank EcoWin. ... Ziel dieser Arbeit soll nicht die Abgabe von Prognosen über zukünftige Entwicklungen der Performance, Rendite oder Risikoparameter in den untersuchten Anlageklassen sein. Durch die Zugrundelegung eines Zeitraumes von knapp 14 Jahren ist es möglich, einige Regelmäßigkeiten und Entwicklungsmuster der Assets abzuleiten, die jedoch keinerlei Aussagekraft für die Zukunft besitzen. Bei einer Betrachtungsperiode von über zehn Jahren wird in den Wirtschaftswissenschaften davon ausgegangen, viele mögliche konjunkturelle Szenarien mit einzubeziehen, in der Zukunft können diese allerdings anders ausfallen. ...

Produktinformationen

Titel: Analyse traditioneller Anlageklassen und Rohstoffe unter besonderer Berücksichtigung von Rendite- und Risikorelationen im Konjunkturzyklus und daraus resultierende Handlungsalternativen
Autor: Christina Gagaridis
EAN: 9783640595419
ISBN: 978-3-640-59541-9
Format: PDF
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 63
Veröffentlichung: 19.04.2010
Jahr: 2010
Dateigrösse: 1.0 MB