Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Niedrigenergie- bzw. Nullenergiehäuser - Ein Überblick

  • E-Book (epub)
  • 53 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 1,0, Hochschule Anhalt - Standort Bernburg, Veranstaltung: P... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 17.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 1,0, Hochschule Anhalt - Standort Bernburg, Veranstaltung: Projektentwicklung und -steuerung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die nachfolgend dargelegte Hauptseminararbeit soll Aufschluss über die Notwendigkeit und den derzeitigen Entwicklungsstand von Niedrig- bzw. Nullenergiehäusern gewähren. Angesichts der drastischen Klimaveränderungen in den letzten Jahren bzw. dem Raubbau an nichterneuerbaren Rohstoffen, der seit Jahrzehnten betrieben wird, gewinnt das energiebewusste Bauen mit Hilfe der passiven Nutzung von Sonnen- oder Windenergie immer mehr an Bedeutung. Die zunehmende Kohlendioxidkonzentration in unserer Atmosphäre fördert den Treibhauseffekt. Dieser ist vergleichbar mit einem Gewächshaus, das die warmen Sonnenstrahlen nicht wieder nach außen hin abgibt und auf diese Weise die Temperatur auf dem Erdball ansteigen lässt. In den vergangenen hundert Jahren kam es zu einer globalen Temperaturerhöhung von 0,7°C1. Auch wenn sich beispielsweise viele Menschen in Deutschland über einen lang anhaltenden, heißen Sommer bis in den späten Oktober hin freuen, sollte uns dieser Aspekt doch sehr zu denken geben. Klimaforscher prognostizieren nichts Gutes für die Zukunft. So soll die globale Temperatur um 6°C steigen. Weltweit werden Naturkatastrophen wie Hochwasser, Wirbelstürme, jahrelange Dürreperioden oder vermehrte Niederschläge die Lebewesen auf der Erde heimsuchen. Die Folgen wären desolat. Ein weiteres Problem besteht in der eingangs schon erwähnten Verknappung unserer Ressourcen. Schuld daran sind wieder einmal wir Menschen, da wir durch unsere extrem energie- und materialintensive Art des Wirtschaftens ein sehr labiles System geschaffen haben, welches zwangsläufig zu wirtschaftlichen und rivalisierenden Konflikten führt. Aus diesem Grund wird es unerlässlich sein, auf alternative Energieträger umzusteigen und neue Umwelttechniken zu entwickeln, damit dieser Planet, der seit Millionen von Jahren existiert, nicht bald seinem Untergang entgegen steuert.

Zusammenfassung
Die nachfolgend dargelegte Hauptseminararbeit soll Aufschluss über die Notwendigkeit und den derzeitigen Entwicklungsstand von Niedrig- bzw. Nullenergiehäusern gewähren.Angesichts der drastischen Klimaveränderungen in den letzten Jahren bzw. dem Raubbau an nichterneuerbaren Rohstoffen, der seit Jahrzehnten betrieben wird, gewinnt das energiebewusste Bauen mit Hilfe der passiven Nutzung von Sonnen- oder Windenergie immer mehr an Bedeutung. Die zunehmende Kohlendioxidkonzentration in unserer Atmosphäre fördert den Treibhauseffekt. Dieser ist vergleichbar mit einem Gewächshaus, das die warmen Sonnenstrahlen nicht wieder nach außen hin abgibt und auf diese Weise die Temperatur auf dem Erdball ansteigen lässt. In den vergangenen hundert Jahren kam es zu einer globalen Temperaturerhöhung von 0,7°C1. Auch wenn sich beispielsweise viele Menschen in Deutschland über einen lang anhaltenden, heißen Sommer bis in den späten Oktober hin freuen, sollte uns dieser Aspekt doch sehr zu denken geben. Klimaforscher prognostizieren nichts Gutes für die Zukunft. So soll die globale Temperatur um 6°C steigen. Weltweit werden Naturkatastrophen wie Hochwasser, Wirbelstürme, jahrelange Dürreperioden oder vermehrte Niederschläge die Lebewesen auf der Erde heimsuchen. Die Folgen wären desolat. Ein weiteres Problem besteht in der eingangs schon erwähnten Verknappung unserer Ressourcen. Schuld daran sind wieder einmal wir Menschen, da wir durch unsere extrem energie- und materialintensive Art des Wirtschaftens ein sehr labiles System geschaffen haben, welches zwangsläufig zu wirtschaftlichen und rivalisierenden Konflikten führt. Aus diesem Grund wird es unerlässlich sein, auf alternative Energieträger umzusteigen und neue Umwelttechniken zu entwickeln, damit dieser Planet, der seit Millionen von Jahren existiert, nicht bald seinem Untergang entgegen steuert.

Produktinformationen

Titel: Niedrigenergie- bzw. Nullenergiehäuser - Ein Überblick
Autor:
EAN: 9783640944620
ISBN: 978-3-640-94462-0
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (epub)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 53
Veröffentlichung: 01.06.2011
Jahr: 2011
Dateigrösse: 1.6 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel