Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Differenzierung in Integrationsklassen mit hörbeeinträchtigten Kindern

  • E-Book (pdf)
  • 119 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: Sehr gut, Päd... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 36.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: Sehr gut, Pädagogische Hochschule Kärnten Viktor Frankl Hochschule, Veranstaltung: Gebärdensprache im Unterricht/Bilinguale Bildung, Sprache: Deutsch, Abstract: Frontalunterricht und die Auffassung, dass es sich bei Schulklassen um homogene Einheiten von Lernenden mit in etwa gleichen Bedürfnissen und Voraussetzungen handelt, werden zusehends durch neuere Formen des offenen Unterrichts abgelöst, wobei die Lernprozesse der einzelnen Schüler/innen im Mittelpunkt der pädagogischen Betrachtungen stehen. Dies gilt im Besonderen für Integrationsklassen, in denen Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Regelklassen gemeinsam mit nichtbehinderten Schülerinnen und Schülern unterrichtet werden. Der theoretische Teil befasst sich mit den Rahmenbedingungen der Gehörlosenpädagogik. Dabei wird zunächst auf die historischen Dimensionen der Erziehung von Gehörgeschädigten, angefangen von deren ursprünglicher Ausschließung aus jeglichem Unterricht bis hin zur Segregation in eigenen Schulformen bzw. Institutionen bis hin zu dem modernen Diskurs über Integration und Inklusion im Regelschulwesen eingegangen. Im Zusammenhang mit der gemeinsamen und inklusiven Beschulung von Kindern mit und ohne Behinderungen, wie sie auch seit 1994 den Richtlinien der Vereinten Nationen entspricht, werden in dieser Arbeit vor allem Fragen, die sich aus einer differenzierten Betrachtungsweise von Schüler/innen ergeben, ausführlicher behandelt. Inklusiver Unterricht, Differenzierung und Individualisierung gehen auch in Österreich einher mit kooperativem Lernen und der Koordination des Unterrichts durch ein sich ergänzendes Team von Lehrer/innen, dem sogenannten Teamteaching, das meist in Zweierteams erfolgt. Methoden des offenen Unterrichts und alternativ zum Ziffernnotensystem bestehende Formen der Leistungsbeurteilung unter Einbeziehung der Lernenden sind integrer Bestandteil des integrativen und differenzierenden Modells, das hier mit seinen wesentlichsten Merkmalen beschrieben wird. Schließlich werden besondere Aspekte der Gehörlosenpädagogik unter Berück-sichtigung oralen, lautsprachlich orientierten und bilingualen Unterrichts erörtert. Der praktische Teil in Abschnitt 7 soll an Hand des Faches Biologie und Umweltkunde demonstrieren, welche Möglichkeiten es zur Aufbereitung von Unterrichtsmaterialien im Rahmen eines offenen Stationentrainings mit Wahlmöglichkeiten gibt. Um diese Arbeit so praxisbezogen wie möglich zu gestalten, wurde eine Integrationsklasse 'geschaffen', die sich aus 24 Schüler/innen, davon 2 Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf und zwei gehörlose Kinder, zusammensetzt.

Name: Christin Adlaßnig Alter: 51 Jahre Wohnort: Klagenfurt Kinder : ein Sohn Beruf: Lehrerin für hörbeeinträchtigte Kinder und Jugendliche (vor allem gehörlose Kinder mit Gebärdensprache); Lehrerin für den bilingualen Unterrich, Lehramt für die Allgegemeine Sonderschule, Lehramt für die Hauptschule (NMS) in Mathematik und WEK Meine Kinderbücherund Unterrichtsmaterialien: Achtung! Moritz, der Marienkäfer - und andere Geschichten von Tieren, die man kaum beachtet ISBN: 978-3-7323-4798-8 Infos unter: http://www.spass-und-lernen.com/tiergeschichten01 Achtung! Moritz, der Marienkäfer - Arbeitsheft zum Buch für den Unterrichtsgegenstand Deutsch (Grundstufe 3 und 4) ISBN: 978-3-7323-4809-1 Infos unter: http://www.spass-und-lernen.com/kinderbuecher-arbeitsheft-tiergeschichten Hörbuch zu Achtung! Moritz, der Marienkäfer (Buch, Hörbuch, Lernsoftware): Infos und Downloads unter: http://www.spass-und-lernen.com/leseproben_hoerbuch Medienpaket zu Achtung! Moritz, der Marienkäfer (Buch, Hörbuch, Lernsoftware): Infos und Downloads unter: http://www.spass-und-lernen.com/medienpaket_tiergeschichten Achtung! Felix, der Weberknecht - und andere Geschichten von Tieren, die man kaum beachtet ISBN: 978-3-7323-5814-4 Infos unter: http://www.spass-und-lernen.com/tiergeschichten02 Unterlagen für offenes Lernen (Materialienhefte): ISSN: 2311-7087 Infos unter: http://www.spass-und-lernen.com/unterrichtsmaterialien-f%C3%BCr-geografie-umweltkunde-und-biologie Genial! Mathematik - Mathe zum Ankreuzen (4 Bände) Mathematik (Sekundarstufen 1 bis 4) ISBN: 978-3-85221-535-8 ISBN: 978-3-85221-536-5 ISBN: 978-3-85221-537-2 ISBN: 978-3-85221-538-9 Infos unter: http://www.spass-und-lernen.com/genial-mathematik-mathe-zum-ankreuzen-band-1 Paolo, Felix, Lilli und du - Lustige Rechengeschichten mit kleinen Tieren für die 1. und 2. Schulstufe ISBN: 978-3-7098-0414-8 Infos unter: http://www.spass-und-lernen.com/rechenaufgaben-f%C3%BCr-die-grundstufe Detailierte Infos zu meinen Büchern und Unterrichtsmaterialien inklusive Lese- und Hörproben sowie Gratis-Downloads von DEMO-Versionen der Lernsoftware findet ihr auch auf meiner Homepage: http://www.spass-und-lernen.com Lieblingsspruch:Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen - doch es wachsen keine Blumen auf ihr. (Vincent van Gogh)

Autorentext
Name: Christin AdlaßnigAlter: 48 JahreWohnort: Vikring bei KlagenfurtKinder : ein SohnBeruf:Lehrerin für hörbeeinträchtigte Kinder und Jugendliche (vor allem gehörlose Kinder mit Gebärdensprache); Lehrerin für den bilingualen Unterrich, Lehramt für die Allgegemeine Sonderschule, Lehramt für die Hauptschule (NMS) in Mathematik und WEK Meine Kinderbücher im Buchhandel:Achtung!, Anton, der Kirschenwurm (als Hardcover): http://www.tredition.de/?books/ID35091/...

Klappentext

Frontalunterricht und die Auffassung, dass es sich bei Schulklassen um homogene Einheiten von Lernenden mit in etwa gleichen Bedürfnissen und Voraussetzungen handelt, werden zusehends durch neuere Formen des offenen Unterrichts abgelöst, wobei die Lernprozesse der einzelnen Schüler/innen im Mittelpunkt der pädagogischen Betrachtungen stehen. Dies gilt im Besonderen für Integrationsklassen, in denen Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Regelklassen gemeinsam mit nichtbehinderten Schülerinnen und Schülern unterrichtet werden. Der theoretische Teil befasst sich mit den Rahmenbedingungen der Gehörlosenpädagogik. Dabei wird zunächst auf die historischen Dimensionen der Erziehung von Gehörgeschädigten, angefangen von deren ursprünglicher Ausschließung aus jeglichem Unterricht bis hin zur Segregation in eigenen Schulformen bzw. Institutionen bis hin zu dem modernen Diskurs über Integration und Inklusion im Regelschulwesen eingegangen. Im Zusammenhang mit der gemeinsamen und inklusiven Beschulung von Kindern mit und ohne Behinderungen, wie sie auch seit 1994 den Richtlinien der Vereinten Nationen entspricht, werden in dieser Arbeit vor allem Fragen, die sich aus einer differenzierten Betrachtungsweise von Schüler/innen ergeben, ausführlicher behandelt. Inklusiver Unterricht, Differenzierung und Individualisierung gehen auch in Österreich einher mit kooperativem Lernen und der Koordination des Unterrichts durch ein sich ergänzendes Team von Lehrer/innen, dem sogenannten Teamteaching, das meist in Zweierteams erfolgt. Methoden des offenen Unterrichts und alternativ zum Ziffernnotensystem bestehende Formen der Leistungsbeurteilung unter Einbeziehung der Lernenden sind integrer Bestandteil des integrativen und differenzierenden Modells, das hier mit seinen wesentlichsten Merkmalen beschrieben wird. Schließlich werden besondere Aspekte der Gehörlosenpädagogik unter Berück-sichtigung oralen, lautsprachlich orientierten und bilingualen Unterrichts erörtert. Der praktische Teil in Abschnitt 7 soll an Hand des Faches Biologie und Umweltkunde demonstrieren, welche Möglichkeiten es zur Aufbereitung von Unterrichtsmaterialien im Rahmen eines offenen Stationentrainings mit Wahlmöglichkeiten gibt. Um diese Arbeit so praxisbezogen wie möglich zu gestalten, wurde eine Integrationsklasse "geschaffen", die sich aus 24 Schüler/innen, davon 2 Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf und zwei gehörlose Kinder, zusammensetzt.

Produktinformationen

Titel: Differenzierung in Integrationsklassen mit hörbeeinträchtigten Kindern
Untertitel: Rahmenbedingungen und Umsetzung anhand eines Beispiels aus der Praxis
Autor:
EAN: 9783656349150
ISBN: 978-3-656-34915-0
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Sonderpädagogik
Anzahl Seiten: 119
Veröffentlichung: 10.01.2013
Jahr: 2013
Dateigrösse: 7.1 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen