Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Entscheidungsprozesse in Gruppen

  • E-Book (pdf)
  • 17 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, FernUniversität Hagen, 26 Quellen ... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 15.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, FernUniversität Hagen, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das menschliche Leben ist heutzutage ohne Gruppen nicht mehr vorstellbar. Menschen wachsen in einer Familie auf, haben einen Freundeskreis, arbeiten in Gruppen usw. (vgl. Witte 2005, S. 2). Auch wichtige wirtschaftliche Prozesse finden überwiegend in Gruppen statt: Der Vorstand einer AG entscheidet über die neue Strategie, der Aufsichtsrat prüft die Tätigkeiten des Vorstands, Gewerkschaften verhandeln neue Tarifverträge etc. (vgl. Kerschreiter et al. 2005, S.131). Gruppenarbeit hat den Ruf des Modernen: sie verspricht die Lösung diverser organisatorischer Probleme, steht für eine neue Ära und die Ablösung überholter, nicht mehr effizienter Strukturen (vgl. Becker 2002, S. 13). Ziel ist über den Wissensvorsprung im Vergleich zum Wissen der Einzelpersonen die Qualität der Entscheidungen zu verbessern (vgl. Schulz-Hardt 2003, S. 137). Allerdings zeigt die Forschung, dass die Nutzung des Wissens in Gruppen häufig nicht gelingt, so dass die theoretisch mögliche Verbesserung der Entscheidungsqualität nicht immer umgesetzt werden kann (vgl. Schulz-Hardt 2002, S. 226). Ziel dieser Arbeit ist eine Analyse der Besonderheiten bei Entscheidungen in Gruppen. Im Folgenden werden zunächst die Begriffe Gruppe, Entscheidung und Gruppenentscheidung bestimmt. Im Anschluss daran wird die Bedeutung von Gruppen in der modernen Arbeitsorganisation aufgezeigt. Dann werden verschiedene Gefahrenquellen von Gruppenentscheidungen, wie Gruppenpolarisierung, Groupthink, suboptimale Informationsnutzung Prozessverluste und Entrapment, dargestellt und es werden Empfehlungen bzw. Techniken zur Verbesserung von Gruppenentscheidungen vorgestellt. Abschließend erfolgt ein Fazit verbunden mit einem Ausblick in die Zukunft.

Klappentext

Das menschliche Leben ist heutzutage ohne Gruppen nicht mehr vorstellbar. Menschen wachsen in einer Familie auf, haben einen Freundeskreis, arbeiten in Gruppen usw. (vgl. Witte 2005, S. 2). Auch wichtige wirtschaftliche Prozesse finden überwiegend in Gruppen statt: Der Vorstand einer AG entscheidet über die neue Strategie, der Aufsichtsrat prüft die Tätigkeiten des Vorstands, Gewerkschaften verhandeln neue Tarifverträge etc. (vgl. Kerschreiter et al. 2005, S.131). Gruppenarbeit hat den Ruf des Modernen: sie verspricht die Lösung diverser organisatorischer Probleme, steht für eine neue Ära und die Ablösung überholter, nicht mehr effizienter Strukturen (vgl. Becker 2002, S. 13). Ziel ist über den Wissensvorsprung im Vergleich zum Wissen der Einzelpersonen die Qualität der Entscheidungen zu verbessern (vgl. Schulz-Hardt 2003, S. 137). Allerdings zeigt die Forschung, dass die Nutzung des Wissens in Gruppen häufig nicht gelingt, so dass die theoretisch mögliche Verbesserung der Entscheidungsqualität nicht immer umgesetzt werden kann (vgl. Schulz-Hardt 2002, S. 226). Ziel dieser Arbeit ist eine Analyse der Besonderheiten bei Entscheidungen in Gruppen. Im Folgenden werden zunächst die Begriffe Gruppe, Entscheidung und Gruppenentscheidung bestimmt. Im Anschluss daran wird die Bedeutung von Gruppen in der modernen Arbeitsorganisation aufgezeigt. Dann werden verschiedene Gefahrenquellen von Gruppenentscheidungen, wie Gruppenpolarisierung, Groupthink, suboptimale Informationsnutzung Prozessverluste und Entrapment, dargestellt und es werden Empfehlungen bzw. Techniken zur Verbesserung von Gruppenentscheidungen vorgestellt. Abschließend erfolgt ein Fazit verbunden mit einem Ausblick in die Zukunft.

Produktinformationen

Titel: Entscheidungsprozesse in Gruppen
Autor:
EAN: 9783638552226
ISBN: 978-3-638-55222-6
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 17
Veröffentlichung: 06.10.2006
Jahr: 2006
Dateigrösse: 0.5 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen