Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Schreiben

  • E-Book (epub)
  • 64 Seiten
Zehn Essays, von denen fünf zuerst in »TextArt - Magazin für Kreatives Schreiben« erschienen sind: Kate Mort... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 3.50
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Zehn Essays, von denen fünf zuerst in »TextArt - Magazin für Kreatives Schreiben« erschienen sind: Kate Morton liebt Notizbücher. Auch im Computerzeitalter schreiben Autoren mit Tinte auf Papier. In seinen Romanen öffnet John Irving die Tür zu seinem Schreibzimmer. Karen Blixen war eine Meisterin des ersten Satzes. Der Rahmen von Boccaccios berühmten Novellenzyklus regt zu einer Schreibwerkstatt an. Es schreiben nicht nur Solisten, es geht auch im Duett. Goethes Bestseller dient heute noch als Modell für einen Briefroman. Edgar Allan Poe begründete die moderne Detektivgeschichte. Ein Lied auf die Stenografie. Und Charles Dickens schuf einen unvergesslichen Bösewicht. - »Da hat sich jemand dran gemacht, den Großen mit Witz und Esprit über die Schulter zu schauen und sie sich als Teil ihrer eigenen Geschichten und Charaktere vorzustellen.« Alexandra Ahrens, www.thalia.de

Christiane Schünemann, geboren in Wismar, lebt in Rostock und arbeitete unter anderem als Regieassistentin am Theater. Sie veröffentlicht Geschichten und Essays. - www.christiane-schünemann.de

Autorentext

Christiane Schnemann, geboren in Wismar, lebt in Rostock und arbeitete unter anderem als Regieassistentin am Theater. Sie verffentlicht Geschichten und Essays. - www.christiane-schnemann.de



Klappentext

Zehn Essays, von denen fünf zuerst in »TextArt - Magazin für Kreatives Schreiben« erschienen sind: Kate Morton liebt Notizbücher. Auch im Computerzeitalter schreiben Autoren mit Tinte auf Papier. In seinen Romanen öffnet John Irving die Tür zu seinem Schreibzimmer. Karen Blixen war eine Meisterin des ersten Satzes. Der Rahmen von Boccaccios berühmten Novellenzyklus regt zu einer Schreibwerkstatt an. Es schreiben nicht nur Solisten, es geht auch im Duett. Goethes Bestseller dient heute noch als Modell für einen Briefroman. Edgar Allan Poe begründete die moderne Detektivgeschichte. Ein Lied auf die Stenografie. Und Charles Dickens schuf einen unvergesslichen Bösewicht. - »Da hat sich jemand dran gemacht, den Großen mit Witz und Esprit über die Schulter zu schauen und sie sich als Teil ihrer eigenen Geschichten und Charaktere vorzustellen.« Alexandra Ahrens, www.thalia.de

Produktinformationen

Titel: Schreiben
Untertitel: Essays
Autor:
EAN: 9783738076165
ISBN: 978-3-7380-7616-5
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (epub)
Herausgeber: neobooks Self-Publishing
Genre: Hobby, Haus
Anzahl Seiten: 64
Veröffentlichung: 07.07.2016
Jahr: 2016
Dateigrösse: 0.6 MB