Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Normative Orientierungen in Berufs- und Lebensentwürfen junger Frauen
Christiane Micus-Loos , Melanie Plößer , Karen Geipel

lt;div>Der Band untersucht die Zusammenhänge von Geschlechteridentitäten und beruflichen Orientierungen und Lebensplanun... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 260 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 43.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

lt;div>Der Band untersucht die Zusammenhänge von Geschlechteridentitäten und beruflichen Orientierungen und Lebensplanungen junger Frauen. Er verdeutlicht die Herausforderungen, mit denen sich Schülerinnen am Übergang Schule - Beruf/Studium konfrontiert sehen. Die Ergebnisse der qualitativen empirischen Studie zeigen, welche Aspekte jungen Frauen in ihren Lebensentwürfen wichtig sind, und dass es in Berufsfindungsprozessen immer auch darum geht, normative Anforderungen an (Geschlechter-)Identitäten zu bearbeiten.


Dr. Christiane Micus-Loos ist Professorin für Soziale Arbeit und Gender am Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit der Fachhochschule Kiel.
Dr. Melanie Plößer ist Professorin für Sozialarbeitswissenschaften am Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Bielefeld. 
Karen Geipel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft der Technischen Universität Berlin.
Marike Schmeck ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit der Fachhochschule Kiel.

Autorentext
Dr. Christiane Micus-Loos ist Professorin für Soziale Arbeit und Gender am Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit der Fachhochschule Kiel.
Dr. Melanie Plößer ist Professorin für Sozialarbeitswissenschaften am Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Bielefeld. 
Karen Geipel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft der Technischen Universität Berlin.
Marike Schmeck ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit der Fachhochschule Kiel.

Klappentext

Der Band untersucht die Zusammenhänge von Geschlechteridentitätenund beruflichen Orientierungen und Lebensplanungen junger Frauen. Er verdeutlichtdie Herausforderungen, mit denen sich Schülerinnen am Übergang Schule Beruf/Studiumkonfrontiert sehen. Die Ergebnisse der qualitativen empirischen Studie zeigen, welcheAspekte jungen Frauen in ihren Lebensentwürfen wichtig sind, und dass es in Berufsfindungsprozessenimmer auch darum geht, normative Anforderungen an (Geschlechter-)Identitäten zubearbeiten.

 

Der Inhalt

·       Berufswahlprozessejunger Frauen am Übergang Schule Beruf

·       ZurWirkmacht von Geschlechternormen

·       Methodologieund Methodisches Vorgehen

·       NormativeOrientierungen in Berufswahlprozessen

·       Anforderungenan die Vereinbarkeit von Mutterschaft und Beruf

·       NormativeVorstellungen über die Kompatibilität von Beruf und intelligiblenWeiblichkeiten

·       Zusammenfassungder Ergebnisse und pädagogische Perspektiven

Die Zielgruppen

·       Dozierende und Studierende der Erziehungswissenschaft,Sozialen Arbeit, der Soziologie, Genderforschung und Berufspädagogik

·       Berufsberater_innen,Sozialpädagog_innen, Lehrer_innen und an den Zusammenhängen von Arbeit undGeschlecht interessierte Leser_innen

 

Die Herausgeberinnen
Dr. Christiane Micus-Loos
ist Professorin für Soziale Arbeit und Gender amFachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit der Fachhochschule Kiel.
Dr. Melanie Plößer ist Professorinfür Sozialarbeitswissenschaften am Fachbereich Sozialwesen der FachhochschuleBielefeld.
Karen Geipel ist wissenschaftlicheMitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft der TechnischenUniversität Berlin.
Marike Schmeck ist wissenschaftlicheMitarbeiterin am Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit der FachhochschuleKiel.



Inhalt
Berufswahlprozesse junger Frauen am Übergang Schule Beruf.- Zur Wirkmacht von Geschlechternormen.- Methodologie und Methodisches Vorgehen.- Normative Orientierungen in Berufswahlprozessen.- Anforderungen an die Vereinbarkeit von Mutterschaft und Beruf.- Normative Vorstellungen über die Kompatibilität von Beruf und intelligiblen Weiblichkeiten.- Zusammenfassung der Ergebnisse und pädagogische Perspektiven.

Produktinformationen

Titel: Normative Orientierungen in Berufs- und Lebensentwürfen junger Frauen
Autor: Christiane Micus-Loos Melanie Plößer Karen Geipel Marike Schmeck
EAN: 9783658126261
ISBN: 978-3-658-12626-1
Format: PDF
Herausgeber: Vs Verlag
Genre: Sozialpädagogik, Soziale Arbeit
Anzahl Seiten: 260
Veröffentlichung: 07.03.2016
Jahr: 2016
Dateigrösse: 2.3 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen