Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Vorstellung der sportwissenschaftlichen Disziplin Sportpsychologie
Christian Stricker

Projektarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Sport - Sportpsychologie, Note: 1,0, Macromedia Fachhochschule der Medien Stuttgart... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 44 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 18.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Projektarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Sport - Sportpsychologie, Note: 1,0, Macromedia Fachhochschule der Medien Stuttgart, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Zuge der Leistungsoptimierung im Sport ist immer wieder von ihr die Rede. Dabei werden psychologische Grundlagen auf den Sport übertragen und angewandt. In letzter Zeit wird aber zusehends ein Thema im Sportbereich mit der Sportpsychologie in Verbindung gebracht - Das Burnout-Syndrom im Sport. Die Liste der betroffenen Sportler wird immer länger und gipfelte im Freitod von Robert Enke. In folgender Ausarbeitung einer sportwissenschaftlichen Disziplin werden psychologische Grundlagen geschaffen, auf deren Erkenntnisgewinnung das Fallbeispiel Markus Miller zeigen soll, welche Konflikte bei einem Burnout eine übergeordnete Rolle spielen. Diese Grundlagen beruhen vor allem auf Trainingsmaßnahmen der Sportpsychologie, wie z. B. das mentale Training aufzuführen ist. Anhand dieser Erkenntnisgewinnung wird das Burnout-Syndrom erläutert und auf den Sport übertragen. Dabei wird der Druck thematisiert der im Profibereich vorherrscht, anhand dessen das Burnout von Ralf Rangnick rekonstruiert wird. Eine aktuelle Falluntersuchung der Integration von Sportpsychologen im deutschen Fußball bietet abschließend die Grundlage, an der die zukünftige Bedeutung dieser Sportwissenschaft und die Bedeutung der Sportpsychologie für das moderne Sportmanagement ersichtlich werden.

Klappentext

Im Zuge der Leistungsoptimierung im Sport ist immer wieder von ihr die Rede. Dabei werden psychologische Grundlagen auf den Sport übertragen und angewandt. In letzter Zeit wird aber zusehends ein Thema im Sportbereich mit der Sportpsychologie in Verbindung gebracht - Das Burnout-Syndrom im Sport. Die Liste der betroffenen Sportler wird immer länger und gipfelte im Freitod von Robert Enke. In folgender Ausarbeitung einer sportwissenschaftlichen Disziplin werden psychologische Grundlagen geschaffen, auf deren Erkenntnisgewinnung das Fallbeispiel Markus Miller zeigen soll, welche Konflikte bei einem Burnout eine übergeordnete Rolle spielen. Diese Grundlagen beruhen vor allem auf Trainingsmaßnahmen der Sportpsychologie, wie z. B. das mentale Training aufzuführen ist. Anhand dieser Erkenntnisgewinnung wird das Burnout-Syndrom erläutert und auf den Sport übertragen. Dabei wird der Druck thematisiert der im Profibereich vorherrscht, anhand dessen das Burnout von Ralf Rangnick rekonstruiert wird. Eine aktuelle Falluntersuchung der Integration von Sportpsychologen im deutschen Fußball bietet abschließend die Grundlage, an der die zukünftige Bedeutung dieser Sportwissenschaft und die Bedeutung der Sportpsychologie für das moderne Sportmanagement ersichtlich werden.

Produktinformationen

Titel: Vorstellung der sportwissenschaftlichen Disziplin Sportpsychologie
Autor: Christian Stricker
EAN: 9783656489894
ISBN: 978-3-656-48989-4
Format: PDF
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Sport
Anzahl Seiten: 44
Veröffentlichung: 06.09.2013
Jahr: 2013
Dateigrösse: 0.7 MB