Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Marshall-Gitarrenverstärker - Ikone oder Marketingerfolg?

  • E-Book (epub)
  • 132 Seiten
Marshall-Verstärker, wie sie auf dem Cover dieses Buches zu erkennen sind, kennen Musiker und Musikliebhaber der härtere... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 9.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Marshall-Verstärker, wie sie auf dem Cover dieses Buches zu erkennen sind, kennen Musiker und Musikliebhaber der härteren Gangart wohl in jedem Fall. Alle anderen werden zumindest einmal den Schriftzug irgendwo gesehen haben. Ein Klassiker? Fast schon eine Ikone? Die hier abgedruckte Bachelor-Thesis gibt die wissenschaftlich begründete Antwort auf diese Frage und befasst sich neben vielen historischen Details, wie der Entstehung des geschwungenen Marshall-Logos, auch mit den Gründen für den nun seit über 50 Jahren andauernden Firmenerfolg von Marshall Amplification. Unterstützt durch Uwe Halbe, den Produktmanager für den deutschen Markt der Marke Marshall bei Musik Meyer, sowie dem Besitzer des Marshall-Museums in Reckershausen bei Kassel, Siegbert Merker, konnte die Fragestellung, ob es sich nun bei den Marshall-Gitarrenverstärkern mittlerweile um Ikonen handelt und wenn, um welchen Ikonentyp genau, beantwortet werden. Im Zuge des Forschungsprozess spielten mitunter auch die auf Pro 7 ausgestrahlte Tanzsendung Got to Dance und die Möbel der 50er-Jahre eine elementare Rolle.

Christian Schmidt, geboren in Krefeld, ist studierter Kommunikationsdesigner (B.A.). Der überzeugte Marshall-Liebhaber beschäftigt sich seit 2002 mit allen Aspekten rund um die Thematik Musikproduktion. Seit 2006 ist er außerdem aktiver Gitarrist. Zu seinen weiteren Veröffentlichungen zählt ein Beitrag in dem von Theo Steiner und Gert Ressel veröffentlichten Werk 'Falsche Signaturen - Echte Gefühle - Bildersuche in Kunst und Design'. Er lebt in Berlin zusammen mit seiner Lebenspartnerin, drei Katzen, verschiedenen Marshall's und zu vielen (Anmerkung des häuslichen Parlamentes...!) E-Gitarren. Sein nächster, geplanter Lebensabschnitt ist das Master-Studium.

Autorentext

Christian Schmidt, geboren in Krefeld, ist studierter Kommunikationsdesigner (B.A.). Der überzeugte Marshall-Liebhaber beschäftigt sich seit 2002 mit allen Aspekten rund um die Thematik Musikproduktion. Seit 2006 ist er außerdem aktiver Gitarrist. Zu seinen weiteren Veröffentlichungen zählt ein Beitrag in dem von Theo Steiner und Gert Ressel veröffentlichten Werk "Falsche Signaturen - Echte Gefühle - Bildersuche in Kunst und Design". Er lebt in Berlin zusammen mit seiner Lebenspartnerin, drei Katzen, verschiedenen Marshall's und zu vielen (Anmerkung des häuslichen Parlamentes...!) E-Gitarren. Sein nächster, geplanter Lebensabschnitt ist das Master-Studium.



Klappentext

Marshall-Verstärker, wie sie auf dem Cover dieses Buches zu erkennen sind, kennen Musiker und Musikliebhaber der härteren Gangart wohl in jedem Fall. Alle anderen werden zumindest einmal den Schriftzug irgendwo gesehen haben. Ein Klassiker? Fast schon eine Ikone? Die hier abgedruckte Bachelor-Thesis gibt die wissenschaftlich begründete Antwort auf diese Frage und befasst sich neben vielen historischen Details, wie der Entstehung des geschwungenen Marshall-Logos, auch mit den Gründen für den nun seit über 50 Jahren andauernden Firmenerfolg von Marshall Amplification. Unterstützt durch Uwe Halbe, den Produktmanager für den deutschen Markt der Marke Marshall bei Musik Meyer, sowie dem Besitzer des Marshall-Museums in Reckershausen bei Kassel, Siegbert Merker, konnte die Fragestellung, ob es sich nun bei den Marshall-Gitarrenverstärkern mittlerweile um Ikonen handelt und wenn, um welchen Ikonentyp genau, beantwortet werden. Im Zuge des Forschungsprozess spielten mitunter auch die auf Pro 7 ausgestrahlte Tanzsendung Got to Dance und die Möbel der 50er-Jahre eine elementare Rolle.

Produktinformationen

Titel: Der Marshall-Gitarrenverstärker - Ikone oder Marketingerfolg?
Autor:
EAN: 9783735712868
ISBN: 978-3-7357-1286-8
Digitaler Kopierschutz: Adobe-DRM
Format: E-Book (epub)
Herausgeber: Books on Demand
Genre: Musikgeschichte
Anzahl Seiten: 132
Veröffentlichung: 30.09.2014
Jahr: 2014
Auflage: 3. Auflage.
Dateigrösse: 14.4 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel