Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Erfassung bankspezifischer Risiken bei der Bewertung von Kreditinstituten
Christian Schäfer

Inhaltsangabe:Einleitung: Im Rahmen der Unternehmensbewertung stellt die Erfassung kreditinstitutsspezifischer Werttreiber und Wer... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 89 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 40.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Inhaltsangabe:Einleitung: Im Rahmen der Unternehmensbewertung stellt die Erfassung kreditinstitutsspezifischer Werttreiber und Werthebel eine besondere Herausforderung dar. Gerade die Tatsache, dass Kreditinstitute einen Großteil ihres Ertrages durch die Übernahme vielseitiger Risiken generieren, macht den Unterschied zu Industrie- und Handelsunternehmen deutlich. Vor diesem Hintergrund avanciert das Risikomanagement der Kreditinstitute zum zentralen Moment bei der Betrachtung bankspezifischer Risiken. Mit der Identifikation, Analyse, Quantifizierung, Steuerung und Kontrolle von Risiken, legt es das Fundament zur risikoadäquaten Messung der Werttreiber und ermöglicht Aussagen über die Sensitivität des Unternehmenswertes. Der Fokus einer wertorientierten Unternehmensführung in Kreditinstituten bzw. die Renditeforderung der Anteilseigner, richtet sich damit notwendigerweise auf eine präzise Erfassung bankspezifischer Risiken. Denn nur die genaue und lückenlose Abbildung der vom Kreditinstitut eingegangenen Risiken kann letztlich auch eine präzise Herleitung der Bewertungskomponenten und damit eine transparente Wertermittlung gewährleisten. Vor diesem Hintergrund soll die vorliegende Arbeit die herausragende Stellung bankspezifischer Risiken bei der Bewertung und Steuerung von Kreditinstituten ausleuchten, indem geprüft wird, welche Risiken bei der Wertermittlung betrachtet werden müssen und wie diese in den Bewertungskomponenten abgebildet werden können. Auf dieser Basis sollen dann Modelle daraufhin untersucht werden, ob sie den Ansprüchen an eine Bewertung von Kreditinstituten genügen und auf welche Weise die Veränderung der Bewertungskomponenten zu interpretierbaren Werteffekten führen. Durch eine Eingrenzung der Kreditinstitute wird zunächst der Untersuchungsgegenstand vorliegender Arbeit herausgelöst. Die Analyse wendet sich dann den Anteilseignern, der Triebfeder einer wertorientierten Unternehmensführung, zu. Um die Ansatzpunkte der Werterfassung herauszustellen, wird das Kreditinstitut in seine originären Aufgaben und Segmente zerlegt, bevor erläutert wird, wie sich die aufsichtsrechtlichen Vorschriften auf eine Risikoübernahme respektive den Unternehmenswert auswirken. Im weiteren Verlauf werden die bankspezifischen Risiken betrachtet, indem an eine Risikostrukturierung die Analyse der Einzelrisiken anschließt. Hierbei richtet sich das Augenmerk vor allem darauf, wie aus latenten schlagende Risiken werden und welche risikospezifischen [...]

Zusammenfassung
Inhaltsangabe:Einleitung:Im Rahmen der Unternehmensbewertung stellt die Erfassung kreditinstitutsspezifischer Werttreiber und Werthebel eine besondere Herausforderung dar. Gerade die Tatsache, dass Kreditinstitute einen Großteil ihres Ertrages durch die Übernahme vielseitiger Risiken generieren, macht den Unterschied zu Industrie- und Handelsunternehmen deutlich. Vor diesem Hintergrund avanciert das Risikomanagement der Kreditinstitute zum zentralen Moment bei der Betrachtung bankspezifischer Risiken. Mit der Identifikation, Analyse, Quantifizierung, Steuerung und Kontrolle von Risiken, legt es das Fundament zur risikoadäquaten Messung der Werttreiber und ermöglicht Aussagen über die Sensitivität des Unternehmenswertes. Der Fokus einer wertorientierten Unternehmensführung in Kreditinstituten bzw. die Renditeforderung der Anteilseigner, richtet sich damit notwendigerweise auf eine präzise Erfassung bankspezifischer Risiken.Denn nur die genaue und lückenlose Abbildung der vom Kreditinstitut eingegangenen Risiken kann letztlich auch eine präzise Herleitung der Bewertungskomponenten und damit eine transparente Wertermittlung gewährleisten. Vor diesem Hintergrund soll die vorliegende Arbeit die herausragende Stellung bankspezifischer Risiken bei der Bewertung und Steuerung von Kreditinstituten ausleuchten, indem geprüft wird, welche Risiken bei der Wertermittlung betrachtet werden müssen und wie diese in den Bewertungskomponenten abgebildet werden können. Auf dieser Basis sollen dann Modelle daraufhin untersucht werden, ob sie den Ansprüchen an eine Bewertung von Kreditinstituten genügen und auf welche Weise die Veränderung der Bewertungskomponenten zu interpretierbaren Werteffekten führen.Durch eine Eingrenzung der Kreditinstitute wird zunächst der Untersuchungsgegenstand vorliegender Arbeit herausgelöst. Die Analyse wendet sich dann den Anteilseignern, der Triebfeder einer wertorientierten Unternehmensführung, zu. Um die Ansatzpunkte der Werterfassung herauszustellen, wird das Kreditinstitut in seine originären Aufgaben und Segmente zerlegt, bevor erläutert wird, wie sich die aufsichtsrechtlichen Vorschriften auf eine Risikoübernahme respektive den Unternehmenswert auswirken. Im weiteren Verlauf werden die bankspezifischen Risiken betrachtet, indem an eine Risikostrukturierung die Analyse der Einzelrisiken anschließt. Hierbei richtet sich das Augenmerk vor allem darauf, wie aus latenten schlagende Risiken werden und welche risikospezifischen []

Produktinformationen

Titel: Erfassung bankspezifischer Risiken bei der Bewertung von Kreditinstituten
Autor: Christian Schäfer
EAN: 9783836619783
ISBN: 978-3-8366-1978-3
Format: PDF
Herausgeber: Diplom.de
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 89
Veröffentlichung: 26.09.2008
Jahr: 2008
Dateigrösse: 0.6 MB