Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der persönliche Softwareprozess im Reengineering an Hand eines Beispiels

  • E-Book (pdf)
  • 140 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltsangabe:Einleitung: Weltweit existiert heute ein großer Bestand an kommerziellen Programmen. Eine Erweiterung oder ein... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 50.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Inhaltsangabe:Einleitung: Weltweit existiert heute ein großer Bestand an kommerziellen Programmen. Eine Erweiterung oder ein Reengineering scheint jedoch für viele Organisationen nicht lohnenswert, da die ursprünglichen Entwickler nicht mehr „greifbar“ sind und der Arbeitsaufwand immens hoch erscheint. Da es unwirtschaftlich ist, allen bisher erstellten „alten“ Code zu löschen, müssen Wege aus dieser Krise gefunden werden. Diese Diplomarbeit untersucht das Reengineering mit dem persönlichen Softwareprozess (PSP) an Hand eines Beispiels. Zwei primäre Ziele des PSP sind Fehlerreduzierung und Erhöhung der Schätzgenauigkeit. Aus der vorliegenden Arbeit ist ersichtlich, dass der PSP eine ausgereifte Technik ist, mit der auch Reengineeringprojekte durchgeführt werden können, wenn einige Hinweise beachtet werden. Diese betreffen die Aufwandsschätzung in LOC, die Nichteinbeziehung der reengineerten Phasen in den Schätzpool und den zusätzlichen Aufwand von Programmanalysen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Danksagung4 2.Einleitung5 3.Reengineering, eine Begriffsklärung7 4.Der persönliche Softwareprozess8 4.1Die Notwendigkeit einer Disziplin des Softwareengineerings9 4.2Was ist ein Softwareprozess10 4.3Prozessreife 11 4.4Die persönliche Softwareprozess-Strategie13 4.4.1PSPO: Der Basisprozess13 4.4.2PSP1 Der persönliche Planungsprozess13 4.4.3PSP2: Persönliches Qualitätsmanagement15 4.4.4PSP3: Der zyklische persönliche Prozess16 4.4.5Die Logik für den PSP16 4.5Kritik am persönlichen Softwareprozess16 4.6Zusammenfassung des PSP17 5.Ein konkretes Reengineeringprojekt - ein Sachproblem18 5.1Die graphisch orientierte Druckmessfälien-Auswertung18 5.1.1Erste grobe Charakteristika des Programms19 5.1.2Eine statische Analyse des Programms24 5.2Randbedingungen für den PSP und das Reengineeringprojekt30 5.3Arbeitszeit der Diplomarbeit31 6.Die Ergebnisse des Reengineerings34 6.1Die Umstellung - Allgemeines 34 6.2Darstellung des Fünktionsumfangs und der Programmzyklen36 6.3Metriken38 6.3.1Definition38 6.3.2Auswahl der Metriken38 6.3.3Messgrößen des Programms nach der Umstellung46 6.3.4Die Metriken und die Wiederverwendung53 6.4Anwendung und allgemeine Erfahrungen mit dem PSP53 6.4.1Vergleich von geplanten zu tatsächlichen LOC54 6.4.2Vergleich von geplanter Zeit mit tatsächlich benötigter Zeit56 6.4.3Verhältnis von LOC zu Arbeitszeit56 6.4.4Compile und Testzeiten58 6.5Fehler und Produktivität 59 6.5.1Entfernte Fehler im [...]

Zusammenfassung
Inhaltsangabe:Einleitung:Weltweit existiert heute ein großer Bestand an kommerziellen Programmen. Eine Erweiterung oder ein Reengineering scheint jedoch für viele Organisationen nicht lohnenswert, da die ursprünglichen Entwickler nicht mehr ?greifbar? sind und der Arbeitsaufwand immens hoch erscheint. Da es unwirtschaftlich ist, allen bisher erstellten ?alten? Code zu löschen, müssen Wege aus dieser Krise gefunden werden.Diese Diplomarbeit untersucht das Reengineering mit dem persönlichen Softwareprozess (PSP) an Hand eines Beispiels.Zwei primäre Ziele des PSP sind Fehlerreduzierung und Erhöhung der Schätzgenauigkeit. Aus der vorliegenden Arbeit ist ersichtlich, dass der PSP eine ausgereifte Technik ist, mit der auch Reengineeringprojekte durchgeführt werden können, wenn einige Hinweise beachtet werden. Diese betreffen die Aufwandsschätzung in LOC, die Nichteinbeziehung der reengineerten Phasen in den Schätzpool und den zusätzlichen Aufwand von Programmanalysen.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:1.Danksagung42.Einleitung53.Reengineering, eine Begriffsklärung74.Der persönliche Softwareprozess84.1Die Notwendigkeit einer Disziplin des Softwareengineerings94.2Was ist ein Softwareprozess104.3Prozessreife 114.4Die persönliche Softwareprozess-Strategie134.4.1PSPO: Der Basisprozess134.4.2PSP1 Der persönliche Planungsprozess134.4.3PSP2: Persönliches Qualitätsmanagement154.4.4PSP3: Der zyklische persönliche Prozess164.4.5Die Logik für den PSP164.5Kritik am persönlichen Softwareprozess164.6Zusammenfassung des PSP175.Ein konkretes Reengineeringprojekt - ein Sachproblem185.1Die graphisch orientierte Druckmessfälien-Auswertung185.1.1Erste grobe Charakteristika des Programms195.1.2Eine statische Analyse des Programms245.2Randbedingungen für den PSP und das Reengineeringprojekt305.3Arbeitszeit der Diplomarbeit316.Die Ergebnisse des Reengineerings346.1Die Umstellung - Allgemeines 346.2Darstellung des Fünktionsumfangs und der Programmzyklen366.3Metriken386.3.1Definition386.3.2Auswahl der Metriken386.3.3Messgrößen des Programms nach der Umstellung466.3.4Die Metriken und die Wiederverwendung536.4Anwendung und allgemeine Erfahrungen mit dem PSP536.4.1Vergleich von geplanten zu tatsächlichen LOC546.4.2Vergleich von geplanter Zeit mit tatsächlich benötigter Zeit566.4.3Verhältnis von LOC zu Arbeitszeit566.4.4Compile und Testzeiten586.5Fehler und Produktivität 596.5.1Entfernte Fehler im []

Produktinformationen

Titel: Der persönliche Softwareprozess im Reengineering an Hand eines Beispiels
Autor:
EAN: 9783832424459
ISBN: 978-3-8324-2445-9
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Diplom.de
Genre: Informatik
Anzahl Seiten: 140
Veröffentlichung: 20.06.2000
Jahr: 2000
Dateigrösse: 11.5 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen