Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gesundheitspolitik im 3. Reich

  • E-Book (epub)
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Soziologie - Medizin und Gesundheit, Note: 1,0, Technische Universität Dresden... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 13.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Soziologie - Medizin und Gesundheit, Note: 1,0, Technische Universität Dresden (Institut für Sozialpädagogik, Sozialarbeit und Wohlfahrtswissenschaften), Veranstaltung: Vorlesung: Gesundheit und Soziale Arbeit, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Zeit des Nationalsozialismus zählt zu den dunkelsten Kapiteln der deutschen Geschichte. Dazu gehört neben dem zweiten Weltkrieg und dem Holokaust auch die in der Aufarbeitung des Dritten Reiches oft vernachlässigte Verfolgung und Ermordung von nationalen Minderheiten, die nicht dem 'arischen' Ideal der Nationalsozialisten entsprachen.
An dieser Stelle ist zu betonen, dass es sich bei den meisten Themen in dieser Arbeit nur um Einblicke handeln kann, da bei weiterer Ausführung der Rahmen dieser Arbeit gesprengt werden würde.
Als Ausgangspunkt der Betrachtung werden zunächst die rassenhygienischen Leitideen der nationalsozialistischen Gesundheitspolitik und deren Vorläufer dargestellt. Anschließend wird der Umgang mit psychisch Kranken und geistig Behinderten im Dritten Reich geschildert, wobei gesetzliche Grundlagen, das Beispiel der Anstalt Pirna-Sonnenstein und das Verhalten der deutschen Bevölkerung zur Euthanasie genauer thematisiert werden.
Danach wird der Umgang mit Homosexuellen im Dritten Reich nachgezeichnet, wobei die drei Etappen der Verfolgung anhand der gesetzlichen Grundlagen, der Zeit von 1936 bis zum Ausbruch des zweiten Weltkrieges und während der Kriegszeit dargestellt werden. Dabei gehe ich genauer auf die nationalsozialistische Kastrationspraxis und dem Alltag von Homosexuellen in Konzentrationslagern ein.
Die Hausarbeit endet schließlich mit meinen Schlussbetrachtungen, in denen ich neben einer kurzen Zusammenfassung die Aufarbeitung der Homosexuellenverfolgung nach dem zweiten Weltkrieg thematisiere.
Die Literaturangaben befinden sich am Ende der Arbeit.

Produktinformationen

Titel: Gesundheitspolitik im 3. Reich
Untertitel: Der Umgang mit psychisch Kranken, geistig Behinderten und Homosexuellen im Nationalsozialismus
Autor:
EAN: 9783640212453
ISBN: 978-3-640-21245-3
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (epub)
Herausgeber: GRIN Verlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 20
Veröffentlichung: 01.11.2008
Jahr: 2008
Dateigrösse: 0.1 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel