Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zukunft braucht Erinnerung -
Christian Nadler

Die vorliegende Arbeit "Zukunft braucht Erinnerung - Der Genozid in Ruanda und die Schuld der westlichen Welt aus philosophischer ... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 86 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 8.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Die vorliegende Arbeit "Zukunft braucht Erinnerung - Der Genozid in Ruanda und die Schuld der westlichen Welt aus philosophischer Sicht" von Christian Nadler lädt zu einem intensiven Diskurs für eine philosophisch interessierte Öffentlichkeit ein. Zum einen wird ein philosophischer Schuldbegriff in der gebotenen Kürze, aber dennoch mit einem sehr wachen und kritischen Bewusstsein reflektiert. Zum anderen aber - und gerade hierin ist unbedingt ein ungewöhnlicher Verdienst der Arbeit zu sehen - wird dieser Schuldbegriff auf ein aktuelles, und man kann wohl ohne Übertreibung sagen: Auf ein skandalöses Ereignis der jüngsten Vergangenheit angewandt.

Inhalt
1. Einleitung 2. Begründung des Themas 3. Das Land der "Mille Collines" 3.1 Die Geschichte Ruandas ab dem 19. Jahrhunderts bis heute 3.2 Die Ethnografie des Landes Ruanda 3.3 Die wirtschaftliche Situation in Zentralafrika 3.4 Aktuelle Probleme des Landes Ruanda 3.5 Der Genozid 1994 aus der Sicht beteiligter Personen 4. Der Begriff der Verantwortung 4.1 Verantwortung und Handeln 4.2 Verantwortung und Schuld 5. Verantwortung und Schuld der Vereinten Nationen 6. Die Frage nach der Zukunft Ruandas 7. Fazit 8. Literaturverzeichnis

Produktinformationen

Titel: Zukunft braucht Erinnerung -
Untertitel: Der Genozid in Ruanda 1994 und die Schuld der westlichen Welt aus philosophischer Sicht
Autor: Christian Nadler
EAN: 9783869454061
ISBN: 978-3-86945-406-1
Format: PDF
Herausgeber: Bautz, Traugott
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 86
Veröffentlichung: 01.02.2012
Jahr: 2012