Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Machiavelli: Die Politik der harten Hand zum Wohle des Volkes?

  • E-Book (pdf)
  • 5 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Essay aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2,0, Universität Augsburg, Spr... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 3.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Essay aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2,0, Universität Augsburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Niccolò Machiavelli gilt als einer der umstrittensten politischen Denker der Renaissance. Er entwickelt seine politischen Theorien unter dem Eindruck großer Instabilität im Italien des ausgehenden 15. Jahrhunderts. Das Land ist in zahlreiche untereinander verfeindete Kleinstaaten zersplittert und wird von ausländischen Mächten bedroht. Niccolò Machiavelli gilt als einer der umstrittensten politischen Denker der Renaissance. Er entwickelt seine politischen Theorien unter dem Eindruck großer Instabilität im Italien des ausgehenden 15. Jahrhunderts. Machiavellis hehrer Anspruch ist es, theoretische Grundlagen für einen starken Staat zu legen, um dem Chaos ein Ende zu bereiten. Dies funktioniere seiner Meinung nach nur mit einem starken Fürsten an der Spitze des Staates. Hier setzt Machiavellis berühmtes Werk 'Il principe' an - die theoretische 'Blaupause' für den politischen Absolutismus.

Klappentext

Niccolò Machiavelli gilt als einer der umstrittensten politischen Denker der Renaissance. Er entwickelt seine politischen Theorien unter dem Eindruck großer Instabilität im Italien des ausgehenden 15. Jahrhunderts. Das Land ist in zahlreiche untereinander verfeindete Kleinstaaten zersplittert und wird von ausländischen Mächten bedroht. Niccolò Machiavelli gilt als einer der umstrittensten politischen Denker der Renaissance. Er entwickelt seine politischen Theorien unter dem Eindruck großer Instabilität im Italien des ausgehenden 15. Jahrhunderts. Machiavellis hehrer Anspruch ist es, theoretische Grundlagen für einen starken Staat zu legen, um dem Chaos ein Ende zu bereiten. Dies funktioniere seiner Meinung nach nur mit einem starken Fürsten an der Spitze des Staates. Hier setzt Machiavellis berühmtes Werk "Il principe" an - die theoretische "Blaupause" für den politischen Absolutismus.

Produktinformationen

Titel: Machiavelli: Die Politik der harten Hand zum Wohle des Volkes?
Autor:
EAN: 9783656426455
ISBN: 978-3-656-42645-5
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Politische Theorien und Ideengeschichte
Anzahl Seiten: 5
Veröffentlichung: 07.05.2013
Jahr: 2013
Dateigrösse: 0.5 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen