Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Untersuchung der Anreizwirkungen der Pendlerpauschale

  • E-Book (pdf)
  • 32 Seiten
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,3, Universität Osnabr&uum... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 5.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,3, Universität Osnabrück, Veranstaltung: 'Bilanz-, Steuer- und Prüfungswesen' - 'Steuersystematik und Einkommensteuer', 28 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Monaten wurde in der Öffentlichkeit viel über die Beibehaltung bzw. Abschaffung der Pendlerpauschale diskutiert. Besonders im Bundestagswahlkampf stritten Politiker verschiedenster Parteien über die zukünftige Behandlung der Fahrtkosten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte. So argumentieren Politiker der CDU/CSU, mit einer Reduzierung der Pauschale auf 25 Cent/km könnte teilweise eine Steuersatzsenkung gegenfinanziert werden. Andere Meinungen sehen eine Kürzung der Pauschale unter dem Mantel des Subventionsabbaus und zum Stopfen von Haushaltslöchern vor. Durch eine Abschaffung der Entfernungspauschale würde die Staatskasse um 6 Mrd. ? entlastet. Bündnis 90/Die Grünen fordern eine schrittweise Abschaffung der Pauschale und plädieren dafür, ein Mobilitätsgeld für Geringverdiener einzuführen, während die FDP die Pauschale sofort komplett streichen will. Die Linke.PDS spricht sich dagegen für eine Erhöhung der Pauschale auf 0,40 ?/km aus. Die Gegner einer Kürzung argumentieren u.a. damit, dass insbesondere im Osten Deutschlands, wo viele Arbeitnehmer täglich zur Arbeit in die alten Bundesländer fahren, bei einer Abschaffung bzw. Reduzierung eine Wohnungsverlagerung in den Westen stattfinden würde und so die Wirtschaft im Osten weiter geschwächt werde. In der folgenden Arbeit soll aufgezeigt werden, welche Auswirkungen die Entfernungspauschale auf das Verhalten der Arbeitnehmer hat. Dabei soll die rechtliche Frage, ob Fahrtkosten von der Wohnung zur Arbeitsstätte eine nicht zu rechtfertigende Subvention darstellen oder es sich um gesetzlich abziehbare Werbungskosten handelt, nur am Rande diskutiert werden. Zu diesem Thema haben sich bereits zahlreiche Wissenschaftler geäußert. Zunächst soll in Kapitel 2 ein allgemeiner Überblick über die Entfernungspauschale sowie aktuelle Regelungen und deren Auswirkungen gegeben werden. In Kapitel 3 wird kurz auf die deutsche Entfernungspauschale im internationalen Vergleich eingegangen, bevor in den Kapiteln 4 und 5 eine weitergehende Analyse erfolgt. Ein abschließendes Fazit soll Kapitel 6 enthalten.

Klappentext

In den letzten Monaten wurde in der Öffentlichkeit viel über die Beibehaltung bzw. Abschaffung der Pendlerpauschale diskutiert. Besonders im Bundestagswahlkampf stritten Politiker verschiedenster Parteien über die zukünftige Behandlung der Fahrtkosten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte. So argumentieren Politiker der CDU/CSU, mit einer Reduzierung der Pauschale auf 25 Cent/km könnte teilweise eine Steuersatzsenkung gegenfinanziert werden. Andere Meinungen sehen eine Kürzung der Pauschale unter dem Mantel des Subventionsabbaus und zum Stopfen von Haushaltslöchern vor. Durch eine Abschaffung der Entfernungspauschale würde die Staatskasse um 6 Mrd. EUR entlastet. Bündnis 90/Die Grünen fordern eine schrittweise Abschaffung der Pauschale und plädieren dafür, ein Mobilitätsgeld für Geringverdiener einzuführen, während die FDP die Pauschale sofort komplett streichen will. Die Linke.PDS spricht sich dagegen für eine Erhöhung der Pauschale auf 0,40 EUR/km aus. Die Gegner einer Kürzung argumentieren u.a. damit, dass insbesondere im Osten Deutschlands, wo viele Arbeitnehmer täglich zur Arbeit in die alten Bundesländer fahren, bei einer Abschaffung bzw. Reduzierung eine Wohnungsverlagerung in den Westen stattfinden würde und so die Wirtschaft im Osten weiter geschwächt werde. In der folgenden Arbeit soll aufgezeigt werden, welche Auswirkungen die Entfernungspauschale auf das Verhalten der Arbeitnehmer hat. Dabei soll die rechtliche Frage, ob Fahrtkosten von der Wohnung zur Arbeitsstätte eine nicht zu rechtfertigende Subvention darstellen oder es sich um gesetzlich abziehbare Werbungskosten handelt, nur am Rande diskutiert werden. Zu diesem Thema haben sich bereits zahlreiche Wissenschaftler geäußert. Zunächst soll in Kapitel 2 ein allgemeiner Überblick über die Entfernungspauschale sowie aktuelle Regelungen und deren Auswirkungen gegeben werden. In Kapitel 3 wird kurz auf die deutsche Entfernungspauschale im internationalen Vergleich eingegangen, bevor in den Kapiteln 4 und 5 eine weitergehende Analyse erfolgt. Ein abschließendes Fazit soll Kapitel 6 enthalten.

Produktinformationen

Titel: Untersuchung der Anreizwirkungen der Pendlerpauschale
Autor:
EAN: 9783638528832
ISBN: 978-3-638-52883-2
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 32
Veröffentlichung: 31.07.2006
Jahr: 2006
Dateigrösse: 0.6 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen