Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Finn E. Kydland 'For their contributions to dynamic macroeconomics"
Christian Körte

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich VWL - Außenhandelstheorie, Außenhandelspolitik, Note: 2,3, Universit&au... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 23 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 5.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich VWL - Außenhandelstheorie, Außenhandelspolitik, Note: 2,3, Universität Osnabrück (VWL/Außenwirtschaft), Veranstaltung: Außenwirtschaft, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Finn E. Kydland und Edward C. Prescott haben 2004 den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften für ihre Beiträge zur dynamischen Makroökonomik erhalten. Als Begründung für die Preisvergabe wurden von der Königlich-Schwedischen Akademie der Wissenschaften nur zwei gemeinsame Arbeiten genannt. Dieses ist erstaunlich, da die meisten Auszeichnungen mit mehreren Veröffentlichungen im Zusammenhang stehen. Zum einen war es ein Aufsatz von 1977 mit dem Thema ' Rules Rather than Discretion: The Inconsistency of Optimal Plans', der im Journal of Political Economy erschienen ist und in Kapitel 3 näher erläutert werden soll. Der zweite bedeutende Beitrag ist ihr 1982 in der Econometrica veröffentlichter Artikel mit dem Thema: 'Time to Build and Aggregate Fluctuations', mit dem sich Kapitel 4 beschäftigt. Die beiden Veröffentlichungen hatten einen starken Einfluss auf die Wirtschaftspolitik vieler Länder. In Kapitel 5 sollen diese Einflüsse an einigen Beispielen deutlich gemacht und die Probleme der Modelle von Kydland und Prescott aufgezeigt werden.

Klappentext

Finn E. Kydland und Edward C. Prescott haben 2004 den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften für ihre Beiträge zur dynamischen Makroökonomik erhalten. Als Begründung für die Preisvergabe wurden von der Königlich-Schwedischen Akademie der Wissenschaften nur zwei gemeinsame Arbeiten genannt. Dieses ist erstaunlich, da die meisten Auszeichnungen mit mehreren Veröffentlichungen im Zusammenhang stehen. Zum einen war es ein Aufsatz von 1977 mit dem Thema " Rules Rather than Discretion: The Inconsistency of Optimal Plans", der im Journal of Political Economy erschienen ist und in Kapitel 3 näher erläutert werden soll. Der zweite bedeutende Beitrag ist ihr 1982 in der Econometrica veröffentlichter Artikel mit dem Thema: "Time to Build and Aggregate Fluctuations", mit dem sich Kapitel 4 beschäftigt. Die beiden Veröffentlichungen hatten einen starken Einfluss auf die Wirtschaftspolitik vieler Länder. In Kapitel 5 sollen diese Einflüsse an einigen Beispielen deutlich gemacht und die Probleme der Modelle von Kydland und Prescott aufgezeigt werden.



Zusammenfassung
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich VWL - Außenhandelstheorie, Außenhandelspolitik, Note: 2,3, Universität Osnabrück (VWL/Außenwirtschaft), Veranstaltung: Außenwirtschaft, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Finn E. Kydland und Edward C. Prescott haben 2004 den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften für ihre Beiträge zur dynamischen Makroökonomik erhalten. Als Begründung für die Preisvergabe wurden von der Königlich-Schwedischen Akademie der Wissenschaften nur zwei gemeinsame Arbeiten genannt. Dieses ist erstaunlich, da die meisten Auszeichnungen mit mehreren Veröffentlichungen im Zusammenhang stehen. Zum einen war es ein Aufsatz von 1977 mit dem Thema Rules Rather than Discretion: The Inconsistency of Optimal Plans, der im Journal of Political Economy erschienen ist und in Kapitel 3 näher erläutert werden soll. Der zweite bedeutende Beitrag ist ihr 1982 in der Econometrica veröffentlichter Artikel mit dem Thema: Time to Build and Aggregate Fluctuations, mit dem sich Kapitel 4 beschäftigt. Die beiden Veröffentlichungen hatten einen starken Einfluss auf die Wirtschaftspolitik vieler Länder. In Kapitel 5 sollen diese Einflüsse an einigen Beispielen deutlich gemacht und die Probleme der Modelle von Kydland und Prescott aufgezeigt werden.

Produktinformationen

Titel: Finn E. Kydland 'For their contributions to dynamic macroeconomics"
Autor: Christian Körte
EAN: 9783638528849
ISBN: 978-3-638-52884-9
Format: PDF
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 23
Veröffentlichung: 31.07.2006
Jahr: 2006
Dateigrösse: 0.6 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen