Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der 'Gläubiger-Standstill' in der Unternehmensinsolvenz und die Übertragbarkeit auf souveräne Schuldner

  • E-Book (pdf)
  • 16 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Allgemeines, Note: 2,3, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Alfred-We... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 5.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Allgemeines, Note: 2,3, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Alfred-Weber-Institut), Veranstaltung: Souveräne Schuldner und Insolvenz, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Jahre 2002 ist das neue Gesetz in Kraft getreten, das Privatpersonen
erlaubt, Insolvenz anzumelden. Eine zu diesem Zeitpunkt fortschrittliche
Neuerung für das deutsche Insolvenzsystem, denn vor 2002 war es nur
Firmen erlaubt, den Weg durch ein Insolvenzverfahren zu gehen. Trotz der
neuen Gesetze ist jedoch nicht nur bei Privatpersonen oder Unternehmer,
sondern auch bei souveränen Staaten ist eine Zahlungsunfähigkeit möglich,
wie das Beispiel Argentinien zum Jahreswechsel 2001/02 zeigt (1). Die
Meinung, dass ein Staat nicht insolvent gehen kann, da er jederzeit die
Autorität hat Geld zu drucken, ist längst nicht mehr aktuell. Vielmehr wird
diskutiert, wie und auf welche Weise Staaten ein insolvenzähnliches
Verfahren eröffnet werden kann, in dem sowohl Schuldner als auch
Gläubiger einen reibungslosen Ablauf erhalten, um aus dieser Krise zu
entrinnen, und die dem Schuldner die Möglichkeit gibt auch zukünftig am
Kreditmarkt teilnehmen zu können. Einfach ist dies nicht, da ein Staat im
Gegensatz zu einem Unternehmen sowohl souverän, als auch für seine Bürger verantwortlich ist. In dieser Seminararbeit wird dabei insbesondere das Thema Gläubiger-Standstill der nationalen Institutionen angesprochen und diskutiert wie man
diesen auf internationaler Ebene anwenden kann.


______________________
(1) Vgl. Jost (2003), S.1.
Jost, C. (2003). Die Staatsverschuldung in Argentinien seit dem Cavallo Plan
(1991) und die Probleme der Umschuldung. Köln: Arbeitspapiere zur
Lateinamerikaforschung IV-03.

Produktinformationen

Titel: Der 'Gläubiger-Standstill' in der Unternehmensinsolvenz und die Übertragbarkeit auf souveräne Schuldner
Autor:
EAN: 9783638053037
ISBN: 978-3-638-05303-7
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 16
Veröffentlichung: 27.05.2008
Jahr: 2008
Dateigrösse: 0.5 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen