Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Etudes D´Execution Transcendante von Franz Liszt

  • E-Book (pdf)
  • 25 Seiten
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: gut, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 7.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: gut, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Musikwissenschaftliches Seminar), Veranstaltung: Harmonies poètiques : Klavierwerke von Franz Liszt, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung Einen gesamten Überblick über die umfassenden Klavierwerke zu erlangen, die der Virtuose Franz Liszt scheinbar rastlos schuf, ist schwierig, wenn man seine Werke in ihrem kompositorischen Entwicklungsverlauf betrachten will. Sieht man einmal von seinen Spätwerken ab, ist diese Entwicklung beispielhaft zu erkennen , wenn man die drei unterschiedlich gefassten Zyklen der Zwölf großen Etüden miteinander vergleicht. Hier spiegelt sich am deutlichsten wieder, wie sich Liszts pianistische Persönlichkeit entwickelt: von der Czerny-Cramer-Linie, auf der er sich in seiner Jugend noch bewegte, über eine von Paganini inspirierte unübersteigbare Höhe zu der formalen Reife und Klarheit seines symphonischen Klang- und Ausdruckreichtums. In dieser Arbeit versuchen wir, diesen Entwicklungsprozess nachzuzeichnen. Ausgehend vom allgemeinen Begriff der Etüde, werden die drei unterschiedlichen Fassungen der Etüden auf bestimmte Merkmale hin untersucht. Daran anschließen werden sich Analysen der sechsten und der zehnten Etüde in den drei Fassungen, an denen die kompositorische Entwicklung konkret nachvollzogen werden kann. [...]

Klappentext

Einleitung Einen gesamten Überblick über die umfassenden Klavierwerke zu erlangen, die der Virtuose Franz Liszt scheinbar rastlos schuf, ist schwierig, wenn man seine Werke in ihrem kompositorischen Entwicklungsverlauf betrachten will. Sieht man einmal von seinen Spätwerken ab, ist diese Entwicklung beispielhaft zu erkennen , wenn man die drei unterschiedlich gefassten Zyklen der Zwölf großen Etüden miteinander vergleicht. Hier spiegelt sich am deutlichsten wieder, wie sich Liszts pianistische Persönlichkeit entwickelt: von der Czerny-Cramer-Linie, auf der er sich in seiner Jugend noch bewegte, über eine von Paganini inspirierte unübersteigbare Höhe zu der formalen Reife und Klarheit seines symphonischen Klang- und Ausdruckreichtums. In dieser Arbeit versuchen wir, diesen Entwicklungsprozess nachzuzeichnen. Ausgehend vom allgemeinen Begriff der Etüde, werden die drei unterschiedlichen Fassungen der Etüden auf bestimmte Merkmale hin untersucht. Daran anschließen werden sich Analysen der sechsten und der zehnten Etüde in den drei Fassungen, an denen die kompositorische Entwicklung konkret nachvollzogen werden kann. [...]



Zusammenfassung
EinleitungEinen gesamten Überblick über die umfassenden Klavierwerke zu erlangen, die der Virtuose Franz Liszt scheinbar rastlos schuf, ist schwierig, wenn man seine Werke in ihrem kompositorischen Entwicklungsverlauf betrachten will. Sieht man einmal von seinen Spätwerken ab, ist diese Entwicklung beispielhaft zu erkennen , wenn man die drei unterschiedlich gefassten Zyklen der Zwölf großen Etüden miteinander vergleicht. Hier spiegelt sich am deutlichsten wieder, wie sich Liszts pianistische Persönlichkeit entwickelt: von der Czerny-Cramer-Linie, auf der er sich in seiner Jugend noch bewegte, über eine von Paganini inspirierte unübersteigbare Höhe zu der formalen Reife und Klarheit seines symphonischen Klang- und Ausdruckreichtums.In dieser Arbeit versuchen wir, diesen Entwicklungsprozess nachzuzeichnen. Ausgehend vom allgemeinen Begriff der Etüde, werden die drei unterschiedlichen Fassungen der Etüden auf bestimmte Merkmale hin untersucht. Daran anschließen werden sich Analysen der sechsten und der zehnten Etüde in den drei Fassungen, an denen die kompositorische Entwicklung konkret nachvollzogen werden kann.[...]

Produktinformationen

Titel: Etudes D´Execution Transcendante von Franz Liszt
Autor:
EAN: 9783638102414
ISBN: 978-3-638-10241-4
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Allgemeines, Lexika
Anzahl Seiten: 25
Veröffentlichung: 16.10.2001
Jahr: 2001
Dateigrösse: 0.8 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen