Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Parallelität von Wissen und Angewandte Ethnologie in Bezug auf den Great Himalayan National Park, India

  • E-Book (pdf)
  • 14 Seiten
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 2, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, 10 Qu... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 4.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 2, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit möchte ich näher untersuchen, wie sich das Verhältnis der Parallelität von lokalem Wissen und wissenschaftlichem Wissen im Great Himalayan National Park darstellt und was sich daraus für Möglichkeiten für eine Angewandte Ethnologie ergeben. Fragestellungen sind für mich dabei, ob in der Parallelität von Wissen eine Wertung enthalten ist und was sie für den Kontext bedeutet sowie für welche Perspektiven die Angewandte Ethnologie erfolgen kann.
Hierzu stelle ich im 1. Arbeitsschritt das Fallbeispiel, den Great Himalayan National Park, vor. In den 2 folgenden Abschnitten gehe ich auf die Parallelität von Wissen und die Angewandte Ethnologie ein und ziehe unter 4. abschließend das Fazit.
Gegen die Thematik könnte man einwenden, dass es sich nicht um eine gewissermaßen typische Umweltveränderung und Naturkatastrophe, wie etwa die im Seminar behandelten Themen Dürre, Vulkanausbruch oder Erdbeben, handelt. Allerdings stellt auch der Great Himalayan National Park eine Umweltveränderung dar, weil beispielsweise neue Siedlungen geschaffen werden und Forschung betrieben wird. Vor allem aber wird die Umwelt der lokalen Bevölkerung verändert, die nun unter anderem nicht mehr jagen darf (Baviskar 2000: 110). Die Tatsache, dass in einem Nationalpark im Gegensatz zu einer durch den Menschen möglicherweise begünstigten Dürre die Natur geschützt werden soll, verändert also nicht die Tatsache, dass hier dennoch Umweltveränderungen stattfinden.
Es sei hier noch angemerkt, dass ich aus Platzgründen wie Baviskar den Great Himalayan National Park mit GHNP abkürze. Weiterhin werde ich die Begriffe 'wildlife' und 'ecodevelopment' nicht übersetzen, um Bedeutungsverschiebungen zu entgehen.

Produktinformationen

Titel: Parallelität von Wissen und Angewandte Ethnologie in Bezug auf den Great Himalayan National Park, India
Autor:
EAN: 9783640170708
ISBN: 978-3-640-17070-8
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: GRIN Verlag
Genre: Volkskunde
Anzahl Seiten: 14
Veröffentlichung: 18.09.2008
Jahr: 2008
Dateigrösse: 0.4 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen