Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ramses. Band 4: Die Herrin von Abu Simbel
Christian Jacq

Trotz der siegreichen "Schlacht von Kadesch" war es Ramses nicht gelungen, die kriegerischen Hethiter dauerhaft zu unterwerfen. Er... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
ePUB, 464 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 12.00
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Trotz der siegreichen "Schlacht von Kadesch" war es Ramses nicht gelungen, die kriegerischen Hethiter dauerhaft zu unterwerfen. Erneut steht der Pharao mit seinen Truppen in Feindesland. Am Hof sind überdies seine Gegner hartnäckig am Werk. Vor allem sein machthungriger Bruder Chenar, seine doppelzüngige Schwester Dolente und der libysche Magier Ofir. In Nubien entgeht das Königspaar nur mit knapper Not tödlichen Fallen. Der Pharao will seiner unzerstörbaren Liebe zu Nefertari ein Denkmal setzen - zwei Felsentempel in Abu Simbel. Noch weiß Ramses nicht, welch furchtbarer Schicksalsschlag ihn dort erwartet.
Christian Jacq, geboren 1947 in Paris, promovierte in Ägyptologie an der Sorbonne. Er veröffentlichte zahlreiche wissenschaftliche Aufsätze und wurde von der Académie française ausgezeichnet. Im Zuge seiner Forschungen gründete er das Institut Ramsès, das sich insbesondere der Erhaltung gefährdeter Baudenkmäler der Antike widmet. Neben Beiträgen zur Fachliteratur schrieb er mehrere erfolgreiche Romane. Mit "Ramses" gelang ihm auf Anhieb der Sprung auf die Bestsellerliste.

Trotz der siegreichen «Schlacht von Kadesch» war es Ramses nicht gelungen, die kriegerischen Hethiter dauerhaft zu unterwerfen. Erneut steht der Pharao mit seinen Truppen in Feindesland. Am Hof sind überdies seine Gegner hartnäckig am Werk. Vor allem sein machthungriger Bruder Chenar, seine doppelzüngige Schwester Dolente und der libysche Magier Ofir. In Nubien entgeht das Königspaar nur mit knapper Not tödlichen Fallen. Der Pharao will seiner unzerstörbaren Liebe zu Nefertari ein Denkmal setzen - zwei Felsentempel in Abu Simbel. Noch weiß Ramses nicht, welch furchtbarer Schicksalsschlag ihn dort erwartet.

Christian Jacq entdeckte als dreizehnjähriger das Ägypten der Pharaonen durch Bücher. Mit 17 besuchte er zum ersten Mal die historischen Stätten am Nil, und seitdem hat er 'Ägypten in der Nase', wie die Hieroglyphen es ausdrücken würden. An der Sorbonne absolvierte er ein Doppelstudium in Archäologie und Ägyptologie, das er mit einer Promotion in Ägyptologie abschloss. Er veröffentlichte zahlreiche ägyptologische Studien und gründete das Institut Ramsès, das sich dem Erhalt gefährdeter antiker Baudenkmäler in Ägypten widmet. Mit seinem Team erarbeitet er eine lückenlose Foto-Dokumentation dieser Denkmäler sowie ein Archiv mit Übersetzungen der hieroglyphischen Inschriften. Bekannt ist Christian Jacq aber vor allem als Autor von historischen Romanen über das alte Ägypten, insbesondere für seine Beststeller-Romane über den berühmten Pharao Ramses.

Autorentext
Christian Jacq, geboren 1947 bei Paris, promovierte in Ägyptologie an der Sorbonne. Für seine wissenschaftlichen Publikationen wurde er von der Académie française ausgezeichnet. Im Zuge seiner Forschung gründete er das Institut Ramses, das sich insbesondere der Erhaltung gefährdeter Baudenkmäler der Antike widmet. Er schreibt erfolgreiche historische Romane.

Produktinformationen

Titel: Ramses. Band 4: Die Herrin von Abu Simbel
Untertitel: Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet
Autor: Christian Jacq
Übersetzer: Altrichter, Ingrid
EAN: 9783644210110
ISBN: 978-3-644-21011-0
Format: ePUB
Herausgeber: Rowohlt Verlag GmbH
Genre: Historische Romane und Erzählungen
Anzahl Seiten: 464
Veröffentlichung: 02.04.2013
Jahr: 2013
Auflage: 1. Auflage
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen