Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Strom aus Sonne (SaS)
Christian Hose

Inhaltsangabe:Einleitung: Zehn Investoren haben eine GbR gegründet und wollen eine Photovoltaik - Anlage in Aachen / Nordrhei... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 65 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 62.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Inhaltsangabe:Einleitung: Zehn Investoren haben eine GbR gegründet und wollen eine Photovoltaik - Anlage in Aachen / Nordrhein - Westfalen aufbauen. Im Rahmen des Erneuerbaren Energie Gesetzes, des 100.000 Dächer Förderprogramm der Bundesregierung und des REN - Programms wollen die Investoren eine 50 kWp PV-Anlage installieren. Der produzierte PV - Strom soll in das Netz des örtlichen Energieversorgers eingespeisst und verkauft werden. Ziel des Projektes soll es sein, auf der Basis der ökologischen PV-Technologie Strom zu erzeugen und mind. kostendeckend zu verkaufen. Das eingesetzte Eigenkapital (ohne Verzinsung) soll dabei mind. über einen Zeitraum von 20 Jahren zurückgewonnen werden, darüber hinaus ist eine angemessene Verzinsung des eingesetzten Eigenkapitals angestrebt. Die Installation der 50 kWp PV-Anlage (ca. 470m²) soll in Aachen als Verschattung an der Seitenfassade (Indach) eines Autohauses erfolgen. Das Autohaus gehört einem der Investoren aufgrund dessen die Miete für die benötigte Installationsfläche äußerst gering ausfällt. Das Projekt umfaßt zwei Phasen, eine sechsmonatige Planungs-, Genehmigungs- und Installationsphase. Ein entscheidender Faktor für das Projekt besteht darin, daß die Anlage bis Ende 2001 genehmigt und in Betrieb genommen sein muß, damit man 0,99 DM pro kWh als Vergütung erhält. Bei einer Inbetriebnahme in 2002 würde sich der Verkaufspreis bereits auf 0,94 DM pro erzeugter kWh verringern und die Profit - Situation noch mehr belasten. An die Installationsphase die im zweiten und dritten Quartal 2001 stattfinden soll, schließt sich die Produktionsphase beginnend mit dem vierten Quartal 2001 an. Aufgrund des guten Standortes Aachen und der optimalen Lage des Autohauses und der Ausrichtung der Solarzellen in Richtung Süden wird mit einer jährlichen Leistung pro kWp von 950 kWh gerechnet. Bei 50 kWp macht dies eine jährliche Gesamtproduktionsleistung von 47.500 kWh aus. Aufgrund von einer herstellerseitig garantierten Leistungskonstanz der Anlagen von 25 Jahren und einer geschätzten Nutzungsdauer von 30 Jahren kann die jährliche Leistung über die Projektdauer als konstant angenommen werden. Die Sonne als „Rohstoff und Rohstofflieferant“ ist kostenlos und problemlos verfügbar. Die bereits angegebenen PV - Leistungszahlen sind durchschnittliche kWh Jahreswerte für den Standort Aachen und berücksichtigen bereits unterschiedliche Sonneneinstrahlungen während des ganzen Jahres. Die PV - Anlage wird von der auf dem Gebiet [...]

Klappentext

Inhaltsangabe:Einleitung: Zehn Investoren haben eine GbR gegründet und wollen eine Photovoltaik - Anlage in Aachen / Nordrhein - Westfalen aufbauen. Im Rahmen des Erneuerbaren Energie Gesetzes, des 100.000 Dächer Förderprogramm der Bundesregierung und des REN - Programms wollen die Investoren eine 50 kWp PV-Anlage installieren. Der produzierte PV - Strom soll in das Netz des örtlichen Energieversorgers eingespeisst und verkauft werden. Ziel des Projektes soll es sein, auf der Basis der ökologischen PV-Technologie Strom zu erzeugen und mind. kostendeckend zu verkaufen. Das eingesetzte Eigenkapital (ohne Verzinsung) soll dabei mind. über einen Zeitraum von 20 Jahren zurückgewonnen werden, darüber hinaus ist eine angemessene Verzinsung des eingesetzten Eigenkapitals angestrebt. Die Installation der 50 kWp PV-Anlage (ca. 470m²) soll in Aachen als Verschattung an der Seitenfassade (Indach) eines Autohauses erfolgen. Das Autohaus gehört einem der Investoren aufgrund dessen die Miete für die benötigte Installationsfläche äußerst gering ausfällt. Das Projekt umfaßt zwei Phasen, eine sechsmonatige Planungs-, Genehmigungs- und Installationsphase. Ein entscheidender Faktor für das Projekt besteht darin, daß die Anlage bis Ende 2001 genehmigt und in Betrieb genommen sein muß, damit man 0,99 DM pro kWh als Vergütung erhält. Bei einer Inbetriebnahme in 2002 würde sich der Verkaufspreis bereits auf 0,94 DM pro erzeugter kWh verringern und die Profit - Situation noch mehr belasten. An die Installationsphase die im zweiten und dritten Quartal 2001 stattfinden soll, schließt sich die Produktionsphase beginnend mit dem vierten Quartal 2001 an. Aufgrund des guten Standortes Aachen und der optimalen Lage des Autohauses und der Ausrichtung der Solarzellen in Richtung Süden wird mit einer jährlichen Leistung pro kWp von 950 kWh gerechnet. Bei 50 kWp macht dies eine jährliche Gesamtproduktionsleistung von 47.500 kWh aus. Aufgrund von einer herstellerseitig garantierten Leistungskonstanz der Anlagen von 25 Jahren und einer geschätzten Nutzungsdauer von 30 Jahren kann die jährliche Leistung über die Projektdauer als konstant angenommen werden. Die Sonne als Rohstoff und Rohstofflieferant ist kostenlos und problemlos verfügbar. Die bereits angegebenen PV - Leistungszahlen sind durchschnittliche kWh Jahreswerte für den Standort Aachen und berücksichtigen bereits unterschiedliche Sonneneinstrahlungen während des ganzen Jahres. Die PV - Anlage wird von der auf dem Gebiet der Photovoltaik erfahrenen Firma Abakus Energiesysteme GmbH, Gelsenkirchen, in Zusammenarbeit mit einem örtlichen Handwerker geliefert und installiert. Die PV - Anlage bzw. die Module GLT66R-MC sind von der Firma FLABEG hergestellt worden und sprechen somit für beste Verarbeitung und den zur Zeit höchsten Wirkungsgrad für handelsübliche Solarzellen. Bereits bei Auftragsannahme stand fest, dass eine rein betriebswirtschaftliche Betrachtung des Projektes die Zielsetzung der Investoren nicht nachhaltig verfolgt, da die Gewinnerzielungsabsicht der Investoren kein primäres Ziel ist und bereits bei ersten Berechnungen sehr schnell feststand, dass eine dem aktuellen Kapitalmarktzins vergleichbare Rendite - selbst ohne Risikozuschlag - nicht realisierbar ist. R. Berg Consulting schlägt deshalb 3 Sichtweisen vor, unter denen das Projekt zu analysieren und abschließend mit einen Fazit zu bewerten ist: - Volkswirtschaftliche Betrachtung. - Betriebswirtschaftliche Betrachtung. - Ökologische Betrachtung. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Executive Summary3 2.Project background and basic idea8 2.1Projekthintergrund8 2.2Rahmenbedingungen für Photovoltaik Investitionen in Deutschland / NRW9 2.2.1Förderung von Investitionen in Photovoltaik13 2.2.2Rechtliche & politische Rahmenbedingungen20 2.2.3Grundlagen der Besteuerung23 2.3Cost Summary for preparatory study and related investigations24 3.Market analysis and marketing concept25 3.1Geschäftsphilosophie25 3.2Marktanalyse25 3.3Marketing29 3.4Absatzprogramm bzw. Cost Summary29 4.Raw Materials and supplies30 4.1Materialklassifizierung und benötigte Rohstoffe30 4.2Bedarfsbestimmung und -analyse30 4.3Materialkosten30 4.4Beschaffungsanalyse30 4.5Cost summary: raw materials and supplies32 5.Location, site and environment33 5.1Geographie, Topographie33 5.2Bevölkerung, Staat, Wirtschaft und Politik (NRW)33 5.3Standort34 5.4Infrastruktur35 5.5Ökologische Einflüsse auf das Projekt35 5.6Cost summary: location, site and environment36 6.Engineering and technology37 6.1Produktionsprogramm38 6.2Produktionsprozess und -ablauf39 6.2.1Technik der Solarzelle39 6.2.2Basismaterial und Aufbau von Solarzellen39 6.2.3Funktionsprinzipien von Solarzellen40 6.2.4Der Solargenerator42 6.2.5Technische Bezeichnungen42 6.3Umweltaspekt43 6.4Technische Risiken44 6.5Beschaffung von Maschinen und Anlagen45 6.5.1Detaillierte Anlagenplanung45 6.5.2Vernetzung mit Stromnetz46 6.6Alternative Nutzung47 6.7Cost summary: engineering and technology47 7.Organization and overhead costs48 7.1Organisationsstruktur der GbR48 7.2Nötiges Personal (Verwaltung etc.) oder Fremdleistungen48 7.3Sonstiger Overhead48 7.4Cost summary: organization and overhead costs49 8.Human resources50 8.1Personal und Arbeitsregelungen50 8.2Anforderungen / Aus- u. Weiterbildung50 8.3Cost summary: human ressources50 9.Implementation planning and budgeting51 9.1Ziele der Implementierungsplanung51 9.2Phasen und zeitliche Festlegung der Projektimplementierung51 9.2.1Beschluß zur Realisation der PV-Anlage52 9.2.2Wahl der Technologie52 9.2.3Kontakte zu Behörden52 9.2.4Abschluß von Finanzierungsübereinkommen52 9.2.5Vereinbarungen über Stromverkauf mit Stromversorger53 9.2.6Beauftragung der Realisation / Installation und Errichtungsphase53 9.2.7Planung der Abläufe zu Verwaltung und Organisation53 9.2.8Anlauf der PV-Anlage / Stromerzeugung und Verkauf53 9.3Cost summary: implementation planning and budgeting53 10.Financial analysis and investment appraisal55 10.1Summe Invest.-Kosten55 10.2Finanzierung55 10.3Gewinn- und Verlustrechnung56 10.4Bilanz56 10.5Sales und Produktionskosten56 10.6Ausgewählte Kennzahlen56 10.6.1Cash Flow56 10.6.2Discounted Cash Flow, modifizierter und interner Zinsfuß56 10.6.3Break-even-Betrachtung56 10.6.4Überblick über die Gewinn- und Verlustrechnung56 10.6.5Bilanzbetrachtung56 10.6.6Weitere Kennzahlen56 10.7Ergebnisbeurteilung57 10.7.1Betriebswirtschaftliche Sicht57 10.7.2Volkswirtschaftliche Sicht58 10.7.3Ökologische Sicht61 Anlagen (Genehmigungs-Formulare etc.)63



Zusammenfassung
Inhaltsangabe:Einleitung:Zehn Investoren haben eine GbR gegründet und wollen eine Photovoltaik - Anlage in Aachen / Nordrhein - Westfalen aufbauen. Im Rahmen des Erneuerbaren Energie Gesetzes, des 100.000 Dächer Förderprogramm der Bundesregierung und des REN - Programms wollen die Investoren eine 50 kWp PV-Anlage installieren. Der produzierte PV - Strom soll in das Netz des örtlichen Energieversorgers eingespeisst und verkauft werden.Ziel des Projektes soll es sein, auf der Basis der ökologischen PV-Technologie Strom zu erzeugen und mind. kostendeckend zu verkaufen. Das eingesetzte Eigenkapital (ohne Verzinsung) soll dabei mind. über einen Zeitraum von 20 Jahren zurückgewonnen werden, darüber hinaus ist eine angemessene Verzinsung des eingesetzten Eigenkapitals angestrebt.Die Installation der 50 kWp PV-Anlage (ca. 470m²) soll in Aachen als Verschattung an der Seitenfassade (Indach) eines Autohauses erfolgen. Das Autohaus gehört einem der Investoren aufgrund dessen die Miete für die benötigte Installationsfläche äußerst gering ausfällt.Das Projekt umfaßt zwei Phasen, eine sechsmonatige Planungs-, Genehmigungs- und Installationsphase. Ein entscheidender Faktor für das Projekt besteht darin, daß die Anlage bis Ende 2001 genehmigt und in Betrieb genommen sein muß, damit man 0,99 DM pro kWh als Vergütung erhält. Bei einer Inbetriebnahme in 2002 würde sich der Verkaufspreis bereits auf 0,94 DM pro erzeugter kWh verringern und die Profit - Situation noch mehr belasten. An die Installationsphase die im zweiten und dritten Quartal 2001 stattfinden soll, schließt sich die Produktionsphase beginnend mit dem vierten Quartal 2001 an. Aufgrund des guten Standortes Aachen und der optimalen Lage des Autohauses und der Ausrichtung der Solarzellen in Richtung Süden wird mit einer jährlichen Leistung pro kWp von 950 kWh gerechnet. Bei 50 kWp macht dies eine jährliche Gesamtproduktionsleistung von 47.500 kWh aus. Aufgrund von einer herstellerseitig garantierten Leistungskonstanz der Anlagen von 25 Jahren und einer geschätzten Nutzungsdauer von 30 Jahren kann die jährliche Leistung über die Projektdauer als konstant angenommen werden. Die Sonne als ?Rohstoff und Rohstofflieferant? ist kostenlos und problemlos verfügbar. Die bereits angegebenen PV - Leistungszahlen sind durchschnittliche kWh Jahreswerte für den Standort Aachen und berücksichtigen bereits unterschiedliche Sonneneinstrahlungen während des ganzen Jahres. Die PV - Anlage wird von der auf dem Gebiet []

Produktinformationen

Titel: Strom aus Sonne (SaS)
Autor: Christian Hose
EAN: 9783832450793
ISBN: 978-3-8324-5079-3
Format: PDF
Herausgeber: Diplom.de
Genre: Thermodynamik
Anzahl Seiten: 65
Veröffentlichung: 05.03.2002
Jahr: 2002
Dateigrösse: 0.6 MB