Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Plankostenrechnung: Die Verrechnung von Kostenabweichungen höherer Ordnung

  • E-Book (pdf)
  • 60 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Abweichungsanalyse setzt sich im Rahmen der Plankostenrechnung mit der Höhe sowie den Ursachen der Differenz zwischen Sol... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 20.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Die Abweichungsanalyse setzt sich im Rahmen der Plankostenrechnung mit der Höhe sowie den Ursachen der Differenz zwischen Soll- und Istkosten auseinander, die in den verschiedenen Kostenstellen eines Unternehmens aufgetreten sind. Um die langfristige Effizienz eines Unternehmens zu sichern, sollen diese Abweichungen den Kostenstellenleitern zugewiesen werden, in dessen Kompetenz- und Verantwortungsbereich sie fallen. Dadurch wird ermöglicht, dass die Aufgabenträger mögliche Ineffizienzen in ihrem Einflussbereich erkennen und beseitigen. Als problematische stellen sich dabei aber die sogenannten Abweichungen höherer Ordnung heraus, die dadurch entstehen, dass mehrere Kostenbestimmungsfaktoren gleichzeitig von ihrer geplanten Sollausprägung abweichen. Da es nicht möglich ist, Abweichungen höherer Ordnung einzelnen Kostenstellenleitern zuzurechnen, sind sämtliche in der Praxis oder Theorie entwickelten Methoden zu deren Verrechnung letztlich willkürlich. Die Auswahl einer zweckmäßigen Methode erfolgt somit immer in Abhängigkeit von der Aufgabe die mit der Kontrollrechnung verfolgt wird. Anforderungskriterien, die üblicherweise an die Methoden gestellt werden, beziehen sich dabei zum überwiegenden Teil auf deren mathematisch-analytische Richtigkeit. Da sich die Effektivität eines Kostenrechnungssystems aber letztlich über dessen Eignung bestimmt, das Verhalten der Mitarbeiter in eine von Seiten der Unternehmensführung gewünschte Richtung zu lenken, ist die Wirkung solcher Systeme auf das Verhalten der betroffenen Kostenstellenverantwortlichen von übergeordneter Bedeutung. Betrachtet man jedoch das komplexe Beziehungsgeflecht, das das menschliche Verhalten auslöst, so zeigt sich, dass es von zu vielen individuellen Determinanten geprägt ist, die zum großen Teil nicht im Einflussbereich der Unternehmensführung liegen, als das eine pauschale Aussage über die effektive Gestaltung der Kostenkontrolle bzw. der Abweichungsanalyse getroffen werden könnte. Dennoch eignen sich einige der verhaltenswissenschaftlichen Theorien, um mögliche Konfliktpotentiale bei der Anwendung der unterschiedlichen Abweichungsanalysemethoden aufzuzeigen und im Vorfeld zu verhindern.

Christian Hetke, geboren 1986 in Leipzig. Der Autor beendete seine schulische Ausbildung im August 2005, an dessen Anschluss er sein Studium der Betriebswirtschaftlehre an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg absolvierte. Nach seinem erfolgreichen Abschluss als Bachelor of Science, strebt er nun den Masterabschluss an der Handelshochschule Leipzig an. Während des Studiums in Halle (Saale) sammelte der Autor Einblicke in unterschiedliche Unternehmen und staatliche Organisationen und gewann dabei umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Marketing, Wirtschaftsprüfung und staatliche Bankenaufsicht. Darüber hinaus erweiterte er seine Qualifikationen durch extracurriculare Projektarbeite, die er im Rahmen seiner Mitgliedschaft in einer stundentischen Unternehmensberatung durchführte. Während seines Studiums entwickelte der Autor ein ausgeprägtes Interesse in Bereichen Internes Rechungswesen. Während seiner Arbeit am Lehrstuhl besonderes für Internes Rechnungswesen und Controlling der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beschloss er daher seine Vorkenntnisse auf diesem Gebiet anzuwenden um im Rahmen seiner Bachelorarbeit eine tiefergreifende Analyse der verhaltenswissenschaftlichen Auswirkung verschiedener Kostenverrechnungsmethoden durchzuführen.

Autorentext
Christian Hetke, geboren 1986 in Leipzig. Der Autor beendete seine schulische Ausbildung im August 2005, an dessen Anschluss er sein Studium der Betriebswirtschaftlehre an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg absolvierte. Nach seinem erfolgreichen Abschluss als Bachelor of Science, strebt er nun den Masterabschluss an der Handelshochschule Leipzig an.Während des Studiums in Halle (Saale) sammelte der Autor Einblicke in unterschiedliche Unternehmen und staatliche Organisationen und gewann dabei umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Marketing, Wirtschaftsprüfung und staatliche Bankenaufsicht. Darüber hinaus erweiterte er seine Qualifikationen durch extracurriculare Projektarbeite, die er im Rahmen seiner Mitgliedschaft in einer stundentischen Unternehmensberatung durchführte. Während seines Studiums entwickelte der Autor ein ausgeprägtes Interesse in Bereichen Internes Rechungswesen. Während seiner Arbeit am Lehrstuhl besonderes für Internes Rechnungswesen und Controlling der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beschloss er daher seine Vorkenntnisse auf diesem Gebiet anzuwenden um im Rahmen seiner Bachelorarbeit eine tiefergreifende Analyse der verhaltenswissenschaftlichen Auswirkung verschiedener Kostenverrechnungsmethoden durchzuführen.

Produktinformationen

Titel: Plankostenrechnung: Die Verrechnung von Kostenabweichungen höherer Ordnung
Untertitel: Eine verhaltenswissenschaftliche Analyse
Autor:
EAN: 9783863415068
ISBN: 978-3-86341-506-8
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Bachelor + Master Publishing
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 60
Veröffentlichung: 01.02.2015
Jahr: 2015
Dateigrösse: 3.0 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen