Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wiener Zaubertradition. Theatrale Aspekte der Zauberkunst im 19. Jahrhundert

  • E-Book (pdf)
  • 92 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In der Szene der Zauberklubs und -vereine gilt: Die Zauberkunst existiert mindestens seit der Zeit, da es des Schreibens fähi... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 31.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

In der Szene der Zauberklubs und -vereine gilt: Die Zauberkunst existiert mindestens seit der Zeit, da es des Schreibens fähige Menschen gibt. Dafür spricht ein Dokument, der 'Westcar Papyrus', das von einem Zauberkünstler namens Dedi berichtet, der im 3. Jahrtausend v.Chr. das berüchtigte Köpfen und die Wiederherstellung einer Gans vollzog. Das vorliegende Buch setzt sich mit theaterwissenschaftlichen Aspekten der Zauberkunst auseinander, richtet das Hauptaugenmerk dabei auf das vorletzte Jahrhundert und auf Wien. Erst mit dem 19. Jahrhundert ist die Zauberkunst nämlich als moderne und eigenständige Unterhaltungsform, wie wir sie heute kennen und verstehen, entstanden. Wien ist als lukrativer und nahrhafter Boden für diese sich entwickelnde Kunst mit insbesondere drei Magiern bekannt - Leopold Ludwig Döbler, Johann Nepomuk Hofzinser und Anton Kratky-Baschik. Das Buch beschäftigt sich zum einen mit der Frage, warum sich die Zauberkunst zu jener Zeit gerade in Wien zu einer viel gerühmten und geschätzten Vergnügungsform entwickelte und in wie weit diese Form der Unterhaltung Ähnlichkeiten mit anderen Vergnügungen des 19.Jahrhunderts in Wien aufweist. Ein weiteres Ziel des Buches ist es, die Frage zu beantworten, was unter Zauberkunst in Bezug auf Theater eigentlich zu verstehen ist, welche theatralen Aspekte diese artistische Kunstsparte also bietet.

Der austro-amerikanische Autor Christian Gruber lebt seit 1971 in Wien. Er selbst tritt bereits seit den 80er Jahren als Zauberkünstler bei privaten Gigs auf. Seine langjährige Mitgliedschaft beim MKW (Magischen Klub Wien) sowie sein Studium der Anglistik und Amerikanistik mit dem Diplom-Hauptfach Theater-, Film- und Medienwissenschaft veranlassten den Autor eine Arbeit über die Zauberkunst zu verfassen. Nach sieben Jahren als Angestellter im Hundertwassermuseum folgten über acht Jahre als Editor und Assistent der TU Wien. Auch dort hat er als Zauberkünstler an zumindest einem Symposium Spuren hinterlassen. Als freier Autor und EFL Trainer und Coach arbeitet Christian Gruber heute in diversen Projekten und In-Company-Trainingssettings.

Autorentext

Der austro-amerikanische Autor Christian Gruber lebt seit 1971 in Wien. Er selbst tritt bereits seit den 80er Jahren als Zauberkünstler bei privaten Gigs auf. Seine langjährige Mitgliedschaft beim MKW (Magischen Klub Wien) sowie sein Studium der Anglistik und Amerikanistik mit dem Diplom-Hauptfach Theater-, Film- und Medienwissenschaft veranlassten den Autor eine Arbeit über die Zauberkunst zu verfassen. Nach sieben Jahren als Angestellter im Hundertwassermuseum folgten über acht Jahre als Editor und Assistent der TU Wien. Auch dort hat er als Zauberkünstler an zumindest einem Symposium Spuren hinterlassen. Als freier Autor und EFL Trainer und Coach arbeitet Christian Gruber heute in diversen Projekten und In-Company-Trainingssettings.

Produktinformationen

Titel: Wiener Zaubertradition. Theatrale Aspekte der Zauberkunst im 19. Jahrhundert
Autor:
EAN: 9783959344517
ISBN: 978-3-95934-451-7
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Diplomica
Genre: Theater, Ballett
Anzahl Seiten: 92
Veröffentlichung: 01.06.2016
Dateigrösse: 2.0 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen