Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Solvency II
Christian Graf

Im Juli 2007 legte die EU-Kommission unter dem Arbeitstitel 'Solvency II' einen Vorschlag zur grundlegenden Reform der V... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 139 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 24.00
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Im Juli 2007 legte die EU-Kommission unter dem Arbeitstitel 'Solvency II' einen Vorschlag zur grundlegenden Reform der Versicherungsaufsicht in der Europäischen Union vor. Bis 2010 könnte diese Solvency II-Richtlinie verabschiedet und in nationales Recht umgesetzt werden. Auf Versicherer kommen erhöhte Anforderungen an die Bestimmung des Mindesteigenkapitals und an interne Risikomanagementsysteme zu. Auch die Publizitätsvorschriften werden deutlich verschärft. Leitidee von Solvency II soll jedoch ein flexibles Aufsichtssystem sein, das mehr auf Grundsätzen, denn auf starren Regeln basiert. Versicherungen können also den konkreten Umgang mit den neuen Bestimmungen in erheblichem Maße selbst bestimmen. Christian Graf berichtet praxisnah, welche Auswirkungen auf die Unternehmensführung sich aus Solvency II bereits heute andeuten. Zentrale Aspekte sind dabei veränderte Anforderungen an das strategische Management und die wertorientierte Unternehmenssteuerung im Versicherungssektor.

Autorentext

n/a



Klappentext

Im Juli 2007 legte die EU-Kommission unter dem Arbeitstitel "Solvency II" einen Vorschlag zur grundlegenden Reform der Versicherungsaufsicht in der Europäischen Union vor. Bis 2010 könnte diese Solvency II-Richtlinie verabschiedet und in nationales Recht umgesetzt werden. Auf Versicherer kommen erhöhte Anforderungen an die Bestimmung des Mindesteigenkapitals und an interne Risikomanagementsysteme zu. Auch die Publizitätsvorschriften werden deutlich verschärft. Leitidee von Solvency II soll jedoch ein flexibles Aufsichtssystem sein, das mehr auf Grundsätzen, denn auf starren Regeln basiert. Versicherungen können also den konkreten Umgang mit den neuen Bestimmungen in erheblichem Maße selbst bestimmen. Christian Graf berichtet praxisnah, welche Auswirkungen auf die Unternehmensführung sich aus Solvency II bereits heute andeuten. Zentrale Aspekte sind dabei veränderte Anforderungen an das strategische Management und die wertorientierte Unternehmenssteuerung im Versicherungssektor.

Produktinformationen

Titel: Solvency II
Untertitel: Wie die neuen Aufsichtsregeln die Versicherungswelt verändern
Autor: Christian Graf
EAN: 9783828854055
ISBN: 978-3-8288-5405-5
Format: PDF
Herausgeber: Tectum-Verlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 139
Veröffentlichung: 01.11.2011
Jahr: 2011
Dateigrösse: 0.5 MB