Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Mord an den europäischen Juden

  • E-Book (pdf)
  • 576 Seiten
Christian Gerlach bietet mit diesem kompakten Überblick eine nach Themen geordnete Analyse der Verfolgung und Vernichtung der... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 31.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Christian Gerlach bietet mit diesem kompakten Überblick eine nach Themen geordnete Analyse der Verfolgung und Vernichtung der europäischen Juden und schließt zugleich eine Lücke. Seine Studie untersucht erstmals systematisch das Vorgehen nichtdeutscher Regierungen und Gesellschaften gegen Juden. So kann sie zeigen, dass der Mord an den europäischen Juden ein Prozess war, an dem sich viele Gruppen mit ganz unterschiedlichen Motiven beteiligt haben. Nach einem kurzen chronologischen Aufriss analysiert Christian Gerlach der Reihe nach zentrale Themenkomplexe wie Kriegführung, Außenpolitik, rassistisches Denken, die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen sowie die Verfolgung nichtjüdischer Opfergruppen. Indem er sie in einen Wirkungszusammenhang stellt, legt er wichtige Aspekte jenseits der üblichen Erklärungsmuster frei. Auch das Verhalten und die Überlebensstrategien jüdischer und anderer Verfolgter werden dargestellt. Gerlachs beeindruckend kenntnisreiche und kluge Analyse ist eine zuverlässige neue Einführung in das wohl schwierigste historische Thema des 20. Jahrhunderts.

Christian Gerlach ist Professor für Zeitgeschichte in globaler Perspektive an der Universität Bern. Er zählt zu den am besten ausgewiesenen Holocaust-Forschern der jüngeren Generation. Seine Bücher 'Kalkulierte Morde' und 'Extrem gewalttätige Gesellschaften' sind preisgekrönte Standardwerke.

Autorentext
Christian Gerlach ist Professor für Zeitgeschichte in globaler Perspektive an der Universität Bern. Er zählt zu den am besten ausgewiesenen Holocaust-Forschern der jüngeren Generation. Seine Bücher "Kalkulierte Morde" und "Extrem gewalttätige Gesellschaften" sind preisgekrönte Standardwerke.

Zusammenfassung
Christian Gerlach bietet mit diesem kompakten Überblick eine nach Themen geordnete Analyse der Verfolgung und Vernichtung der europäischen Juden und schließt zugleich eine Lücke. Seine Studie untersucht erstmals systematisch das Vorgehen nichtdeutscher Regierungen und Gesellschaften gegen Juden. So kann sie zeigen, dass der Mord an den europäischen Juden ein Prozess war, an dem sich viele Gruppen mit ganz unterschiedlichen Motiven beteiligt haben.Nach einem kurzen chronologischen Aufriss analysiert Christian Gerlach der Reihe nach zentrale Themenkomplexe wie Kriegführung, Außenpolitik, rassistisches Denken, die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen sowie die Verfolgung nichtjüdischer Opfergruppen. Indem er sie in einen Wirkungszusammenhang stellt, legt er wichtige Aspekte jenseits der üblichen Erklärungsmuster frei. Auch das Verhalten und die Überlebensstrategien jüdischer und anderer Verfolgter werden dargestellt. Gerlachs beeindruckend kenntnisreiche und kluge Analyse ist eine zuverlässige neue Einführung in das wohl schwierigste historische Thema des 20. Jahrhunderts.

Inhalt

Danksagung

Abkürzungen

1 Einleitung

Teil I Verfolgung durch Deutsche

2 Vor 1933

3 Von der Zwangsemigration zu Territorialplänen: 1933 bis 1941

4 Vom Massenmord zur umfassenden Vernichtung: 1941 bis 1942

5 Die Ausweitung der Massenvernichtung: 1942 bis 1945

6 Strukturen und Akteure der Gewalt

Teil II Logiken der Verfolgung

7 Rassismus und antijüdisches Denken

8 Zwangsarbeit, deutsche Gewalt und Juden

9 Hungerpolitik und Massenmord

10 Die Ökonomie von Absonderung, Enteignung, Zusammendrängung und Deportation

11 Widerstandsbekämpfung und Judenvernichtung

Teil III Die europäische Dimension

12 Gesetzgebung gegen Juden in Europa: ein Vergleich

13 Gespaltene Gesellschaften: Populäre Unterstützung für die Judenverfolgung

14 Jenseits der Gesetzgebung: Nichtdeutsche Gewaltpolitik

15 In den Labyrinthen der Verfolgung: Versuche zu überleben

16 Schlussfolgerungen: Gruppenvernichtung in extrem gewalttätigen Gesellschaften

Anmerkungen

Bibliographie

Index

Produktinformationen

Titel: Der Mord an den europäischen Juden
Untertitel: Ursachen, Ereignisse, Dimensionen
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783406707117
ISBN: 978-3-406-70711-7
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: C.H.Beck
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 576
Veröffentlichung: 23.03.2017
Jahr: 2017

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen