Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Daoismus und Gelassenheit

  • E-Book (pdf)
  • 134 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In diesem Buch wurden folgende neue Thesen aufgestellt: 1. Chinesischen Gelehrten geht es traditionellerweise meistens um den Unte... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 8.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In diesem Buch wurden folgende neue Thesen aufgestellt: 1. Chinesischen Gelehrten geht es traditionellerweise meistens um den Unterschied von wuwei und youwei bei Laozi. Hier wurde jedoch v.a. die Identität von wuwei und youwei betont; 2. Weiterhin wurde die Hundun-Geschichte als der Höhepunkt im Denken Zhuangzis dargestellt; 3. In der Auseinandersetzung mit Guo Xiang wurde die Identität von wuwei und youwei als absolutes wuwei herausgestellt; 4. Das von Heidegger unbefriedigt erklärte Nicht-Wollen wurde durch die Nicht-Struktur des Daoismus, wie ich meine, befriedigender erörtert; 5. Außerdem wurde der Wesenscharakter des heideggerschen Denkens als Anwesen-lassen bezeichnet und der des Daoismus als Erzeugen-lassen; 6. Schließlich wurde die Identität von Gelassenheit und Ge-stell behauptet und begründet. Es wurde vor allem aber dargestellt, daß Heideggers Denken vielseitig von daoistischem Denken inspiriert ist. Durch die Veröffentlichung von Heideggers Nachlaß erhalten wir immer mehr Beweise dafür, daß Heidegger sich bewußt mit dem daoistischen Denken auseinandergesetzt hat, oder zumindest daoistische Begriffe und Argumentationsstrategien verwendet. Dieser ostasiatische Einfluß wurde und wird leider nur von relativ wenigen deutschen Heidegger-Forschern bemerkt oder betont. Diese Arbeit will daher einen Beitrag dazu leisten, zu zeigen, wie tief Heideggers Begriff der Gelassenheit von dem daoistischen Begriff des wuwei beeinflußt ist.

Autorentext
Chen-Yu Chung, geboren 1969, ist Doktor der Philosophie an der Universität Wuppertal. Sein Forschungsbereich umfaßt Heidegger, Daoismus, Komparative Philosophie. Er ist zur Zeit in Taiwan.

Produktinformationen

Titel: Daoismus und Gelassenheit
Untertitel: Eine interkulturelle Perspektive
Autor:
EAN: 9783869451022
ISBN: 978-3-86945-102-2
Digitaler Kopierschutz: Adobe-DRM
Format: E-Book (pdf)
Hersteller: Traugott Bautz
Herausgeber: Bautz, Traugott
Genre: Östliche Philosophie
Anzahl Seiten: 134
Veröffentlichung: 01.01.2006
Jahr: 2006
Dateigrösse: 0.6 MB

Weitere Bände aus der Buchreihe "Interkulturelle Bibliothek"