Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bohlst du noch oder klumst du schon?

  • E-Book (epub)
  • 192 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Ist das ganze Leben eine Castingshow - und sind wirdie Kandidaten? Wenn junge Menschen sich von einem Dieter Bohlen oder einer Hei... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 14.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Ist das ganze Leben eine Castingshow - und sind wir
die Kandidaten?

Wenn junge Menschen sich von einem Dieter Bohlen oder einer Heidi Klum demütigen lassen und das als ihren Lebens­traum empfinden, läuft etwas schief. Wer sich auf der Suche nach einer eigenen Identität an Protagonisten á la Katzenberger & Co. orientiert, wird kaum ein gesundes Selbstwertgefühl und eine kritische Weltsicht entwickeln. Woher resultiert die enorme Popularität und Autorität solch niveauloser Medientyrannen? Was macht das Millionärsehepaar ohne Manieren (Geiss) oder die Laiendarsteller von Berlin - Tag und Nacht für die Generation Facebook so anziehend?
Mit seiner engagierten Kritik legt Bernd Gäbler eine hervorragend begründete Analyse der herrschenden Fernsehzustände vor, die zeigt, wie sogenannte Medienstars in den Köpfen der Jugendlichen in die Bedeutungslosigkeit versenkt werden könnten.


Warum die mediale Vernebelung uns alle angeht und wie wir uns schützen können
Ein bestechendes Buch des renommierten Journalistik-Professors und ehemaligen Leiters des Grimme-Instituts



Prof. Bernd Gäbler, geboren 1953, studierte Soziologie, Politologie und Pädagogik in Marburg und Bonn. Anschließend war er als Journalist für Printmedien und für das Fernsehen (von »Schreinemakers live« bis »ARD-Presseclub«) tätig. Von 1997 bis 2001 leitete er das Medienressort der Zeitung DIE WOCHE, von 2001 bis 2005 war er Geschäftsführer des Grimme-Instituts in Marl. Seit 2005 arbeitet Bernd Gäbler als freier Publizist (u.a. stern.de, Tagesspiegel, radio eins) und lehrt Journalistik an der FHM Bielefeld. Seit 2011 ist er dort Honorarprofessor. Er lebt in Bremen.

Autorentext
Prof. Bernd Gäbler, geboren 1953, studierte Soziologie, Politologie und Pädagogik in Marburg und Bonn. Anschließend war er als Journalist für Printmedien und für das Fernsehen (von »Schreinemakers live« bis »ARD-Presseclub«) tätig. Von 1997 bis 2001 leitete er das Medienressort der Zeitung DIE WOCHE, von 2001 bis 2005 war er Geschäftsführer des Grimme-Instituts in Marl. Seit 2005 arbeitet Bernd Gäbler als freier Publizist (u.a. stern.de, Tagesspiegel, radio eins) und lehrt Journalistik an der FHM Bielefeld. Seit 2011 ist er dort Honorarprofessor. Er lebt in Bremen.

Klappentext

Ist das ganze Leben eine Castingshow - und sind wir die Kandidaten? Wenn junge Menschen sich von einem Dieter Bohlen oder einer Heidi Klum demütigen lassen und das als ihren Lebenstraum empfinden, läuft etwas schief. Wer sich auf der Suche nach einer eigenen Identität an Protagonisten la Katzenberger & Co. orientiert, wird kaum ein gesundes Selbstwertgefühl und eine kritische Weltsicht entwickeln. Woher resultiert die enorme Popularität und Autorität solch niveauloser Medientyrannen? Was macht das Millionärsehepaar ohne Manieren (Geiss) oder die Laiendarsteller von Berlin - Tag und Nacht für die Generation Facebook so anziehend? Mit seiner engagierten Kritik legt Bernd Gäbler eine hervorragend begründete Analyse der herrschenden Fernsehzustände vor, die zeigt, wie sogenannte Medienstars in den Köpfen der Jugendlichen in die Bedeutungslosigkeit versenkt werden könnten. Warum die mediale Vernebelung uns alle angeht und wie wir uns schützen können Ein bestechendes Buch des renommierten Journalistik-Professors und ehemaligen Leiters des Grimme-Instituts



Zusammenfassung
Ist das ganze Leben eine Castingshow und sind wir
die Kandidaten?

Wenn junge Menschen sich von einem Dieter Bohlen oder einer Heidi Klum demütigen lassen und das als ihren Lebens­traum empfinden, läuft etwas schief. Wer sich auf der Suche nach einer eigenen Identität an Protagonisten á la Katzenberger & Co. orientiert, wird kaum ein gesundes Selbstwertgefühl und eine kritische Weltsicht entwickeln. Woher resultiert die enorme Popularität und Autorität solch niveauloser Medientyrannen? Was macht das Millionärsehepaar ohne Manieren (Geiss) oder die Laiendarsteller von Berlin Tag und Nacht für die Generation Facebook so anziehend?
Mit seiner engagierten Kritik legt Bernd Gäbler eine hervorragend begründete Analyse der herrschenden Fernsehzustände vor, die zeigt, wie sogenannte Medienstars in den Köpfen der Jugendlichen in die Bedeutungslosigkeit versenkt werden könnten.


Warum die mediale Vernebelung uns alle angeht und wie wir uns schützen können
Ein bestechendes Buch des renommierten Journalistik-Professors und ehemaligen Leiters des Grimme-Instituts

Produktinformationen

Titel: Bohlst du noch oder klumst du schon?
Untertitel: Der Siegeszug des Banalen und wie man ihn durchschauen kann
Autor:
EAN: 9783641112141
ISBN: 978-3-641-11214-1
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (epub)
Herausgeber: Gütersloher Verlagshaus
Genre: Journalistik
Anzahl Seiten: 192
Veröffentlichung: 02.09.2013
Jahr: 2013
Dateigrösse: 0.5 MB