Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Leitung und Überwachung der chinesischen und der deutschen Aktiengesellschaft

  • Kartonierter Einband
  • 341 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Xiao Chen untersucht die Pflichtbindung der Organmitglieder in der chinesischen AG, bei denen die konzentrierte Aktionärsstruktur ... Weiterlesen
20%
120.00 CHF 96.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Xiao Chen untersucht die Pflichtbindung der Organmitglieder in der chinesischen AG, bei denen die konzentrierte Aktionärsstruktur üblich ist, die wiederum die staatlich beherrschte Wirtschaft widerspiegelt. Die deutsche Rechtsordnung, die umfangreiche Erfahrungen mit konzernierten Unternehmen hat, wird vergleichend untersucht. Hierdurch wird die Dimension der Organverantwortung, die in der chinesischen Debatte des Minderheitenschutzes in der AG bislang weitgehend ausgeblendet ist, in den Fokus gerückt.

Autorentext

Xiao Chen ist im Jahr 1983 in Chongqing, China, geboren. Nach dem Abschluss des Jurastudiums an der Renmin Universität Chinas in Beijing (Bachelor of Laws) absolvierte sie das Jurastudium an der Humboldt-Universität zu Berlin und legte die Erste Juristische Prüfung mit Prädikat im März 2010 ab. Während ihres Studiums hat sie sich schwerpunktmäßig mit Unternehmens- und Kapitalmarktrecht beschäftigt. Chen war Dozentin für Chinesisches Recht an der Humboldt-Universität zu Berlin. Im September 2010 legte sie die Anwaltsprüfung in China ab und erlangte die chinesische Anwaltszulassung im April 2014. Derzeit arbeitet sie bei einer internationalen Wirtschaftskanzlei in Berlin.



Zusammenfassung
"Abschließend ist festzuhalten, dass die vorliegende Veröffentlichung einen äußerst beachtlichen Beitrag zur deutsch-chinesischen rechtsvergleichenden Forschung darstellt und jedem deutschen Leser einen sehr guten Zugang zu den wichtigsten Fragen der Organhaftung bei chinesischen Aktiengesellschaften bietet." Dr. Peter Leibküchler, in: Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht, Band 82, Heft 2/2018

Inhalt

Einleitung § 1 Die chinesische Aktiengesellschaft Die historische Entwicklung der AG in China - Das Kapitalgesellschaftsrecht in China - Die Organstruktur der chinesischen AG - Zielsetzung der Geschäftsführung - Zusammenfassung § 2 Die chinesische börsennotierte AG und ihre Corporate Governance Die börsennotierte AG in China - Corporate Governance der börsennotierten AG - Zusammenfassung § 3 Sorgfaltspflichten Sorgfaltspflichten und Geschäftsleiterermessen im deutschen Recht - Sorgfaltspflichten im chinesischen Recht - Rechtsvergleichung - Zusammenfassung § 4 Treuepflichten Treuepflichten im deutschen Recht - Die Treuepflicht im chinesischen Recht - Rechtsvergleichung - Zusammenfassung § 5 Organschaftliche Pflichtbindungen bei Geschäften mit Aktionären Deutsches Recht - Chinesisches Recht - Rechtsvergleichung - Zusammenfassung § 6 Durchsetzung der Organpflichten durch Aktionärsklage Die Aktionärsklage im deutschen Aktienrecht - Die Aktionärsklage im chinesischen Recht - Rechtsvergleichende Folgerungen - Zusammenfassung § 7 Zusammenfassung der Ergebnisse Literaturverzeichnis Stichwortverzeichnis

Produktinformationen

Titel: Die Leitung und Überwachung der chinesischen und der deutschen Aktiengesellschaft
Untertitel: Ein Rechtsvergleich auch mit Rücksicht auf börsennotierte Tochtergesellschaften
Autor:
EAN: 9783428144457
ISBN: 978-3-428-14445-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
Genre: Internationales Recht
Anzahl Seiten: 341
Gewicht: 517g
Größe: H231mm x B156mm x T25mm
Jahr: 2014
Auflage: 1. Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriften zum Internationalen Recht"