Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Maria Theresia

  • Fester Einband
  • 357 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Werner Telesko ist Kunsthistoriker am Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen der Österreichischen Akademie der Wiss... Weiterlesen
20%
54.90 CHF 43.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Autorentext

Werner Telesko ist Kunsthistoriker am Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und Universitätsdozent für Kunstgeschichte an der Universität Wien.



Klappentext

Im Zentrum der Ausführungen steht mit Maria Theresia eine historische Persönlichkeit ersten Ranges, die wie selten eine andere in der österreichischen und europäischen Geschichte im Bewusstsein ihrer eigenen Zeit sowie in der Nachwelt "Karriere" gemacht hat. Außergewöhnlich ist in diesem Zusammenhang, dass das Profil der sogenannten "Kaiserin" durch die Vielzahl der ihr zugeordneten Attribute und Rollen bereits seit dem 18. Jahrhundert einen bemerkenswert überhistorisch-allgemeinen Charakter besaß. Dieser eignete sich bis heute in erstaunlich flexibler Weise für zahlreiche Deutungsmuster und Stereotypien. Das vorliegende Buch legt zum ersten Mal die Dynamik und Wandlungsfähigkeit des europäischen Mythos Maria Theresia in den Dimensionen von Wort und Bild anhand zahlreicher Quellen offen.



Inhalt

Maria Theresia - Mythos und Wirklichkeit Die Entstehung einer Legende: Maria Theresia im 18. Jahrhundert 1. Body politics - Die Herrscherin in der Malerei, Plastik und Grafik ihrer Zeit 2. Hier wird einmal gutt ruhen seyn - Der Prunksarkophag für Franz Stephan und Maria Theresia in der Wiener Kapuzinergruft 3. Das Glück ihrer Völker - Maria Theresia in der Dichtung des 18. Jahrhunderts Der Kult um die Landesmutter: Maria Theresia im 19. Jahrhundert 4. Eine wahre Mutter des Volkes - Die literarische und historiografische Würdigung der Regentin im 19. Jahrhundert 5. Epochenbilder - Die Präsenz Maria Theresias im öffentlichen Raum 6. Die Verklärung einer Legende - Maria Theresia in den Bildmedien Bruchstellen eines Mythos: Maria Theresia im 20. Jahrhundert 7. Von der Vision des theresianischen Menschen bis zur Reichshausfrau - Die Mythisierungen Maria Theresias bis 1945 8. Die Magna Mater des wiedergeborenen Österreich - Maria Theresia nach 1945 Auswahlbibliografie Anmerkungen Personenregister

Produktinformationen

Titel: Maria Theresia
Untertitel: Ein europäischer Mythos
Autor:
EAN: 9783205788263
ISBN: 978-3-205-78826-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: Boehlau Verlag
Genre: Neuzeit bis 1918
Anzahl Seiten: 357
Gewicht: 596g
Größe: H218mm x B149mm x T33mm
Jahr: 2012
Land: AT