Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Unverzichtbarkeit Von Arbeitsvertraglichen Anspruechen

  • Kartonierter Einband
  • 111 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Den Schwerpunkt dieser Arbeit bildet Art. 341 Abs. 1 OR, der die Unverzichtbarkeit gewisser Ansprüche des Arbeitnehmers statuiert.... Weiterlesen
20%
47.50 CHF 38.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Den Schwerpunkt dieser Arbeit bildet Art. 341 Abs. 1 OR, der die Unverzichtbarkeit gewisser Ansprüche des Arbeitnehmers statuiert. In diesem Zusammenhang werden auch die Natur des in Art. 357 Abs. 2 OR enthaltenen Günstigkeitsprinzips sowie die herrschende Meinung dazu überprüft. Gegenstand der Untersuchung ist ferner der im Gesetz nicht ausdrücklich geregelte Verzicht des Arbeitgebers. Als Ausgangspunkt dient dabei Art. 361 OR. Schliesslich streift die Arbeit die Regelungen der Unverzichtbarkeit von Ansprüchen des Arbeitnehmers in den Nachbarstaaten der Schweiz.

Zusammenfassung
quot;Zusammenfassend kann gesagt werden, daß der bis vor kurzem wenig diskutierte Fragenkomplex des arbeitsrechtlichen Verzichtsverbots erfreulicherweise eine weitere, vertiefte Behandlung erfahren hat." (Urs Hofmann, Mitteilungen des Instituts für Schweizerisches Arbeitsrecht.)

Inhalt

Aus dem Inhalt: U.a. Die Unverzichtbarkeit des Lohngleichheitsanspruches nach Art. 4 Abs. 2 BV - Der Verzicht als Bestandteil eines Vergleichsvertrages - Rechtsmissbrauch des Arbeitnehmers.

Produktinformationen

Titel: Die Unverzichtbarkeit Von Arbeitsvertraglichen Anspruechen
Autor:
EAN: 9783261039019
ISBN: 978-3-261-03901-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: P.i.e.
Genre: Handels- & Wirtschaftsrecht
Anzahl Seiten: 111
Gewicht: 156g
Größe: H211mm x B151mm x T13mm
Jahr: 1988
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"