Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

200 Jahre Akademie der Bildenden Künste München

  • Fester Einband
  • 592 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
»... kein bestimmter Lehrplan, kein gleichförmiger Mechanismus« Hrsg. Akademie der Bildenden Künste München, Nikolaus Gerhart, Wal... Weiterlesen
20%
33.50 CHF 26.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

»... kein bestimmter Lehrplan, kein gleichförmiger Mechanismus« Hrsg. Akademie der Bildenden Künste München, Nikolaus Gerhart, Walter Grasskamp und Florian Matzner Sofort lieferbar. Die Festschrift enthält illustrierte Texte zur Ausstellung. [Frankfurter Allgemeine Zeitung] Im Mai 2008 feiert die Akademie der Bildenden Künste in München ihr 200jähriges Jubiläum. Ihre Geschichte ist mit großen Namen wie Wilhelm Leibl, Franz Marc oder Paul Klee verbunden, kannte aber auch Zeiten des Bedeutungsverlusts. Das aufwendig gestaltete Katalogbuch widmet der wechselvollen Geschichte der Institution eine umfassende Darstellung. "... kein bestimmter Lehrplan, kein gleichförmiger Mechanismus" - diese Maxime legte der berühmte Philosoph Friedrich Wilhelm Schelling in der Gründungsurkunde der Münchner Kunstakademie vom 13. Mai 1808 nieder. Wie die Akademie diesen Auftrag im Laufe der 200jährigen Geschichte einlöste, beleuchten namhafte Fachleute in mehr als 20 Essays. Thematisiert werden u.a. die Anfänge der Moderne an der Akademie, ihr zweifelhafter Aufstieg zur NS-Vorzeigeakademie, die Studentenrevolte von 1968 und der späte Anschluss an die internationale Moderne nach dem 2. Weltkrieg. Zudem treten bislang wenig beachtete Fragestellungen in den Fokus wie die Rolle der Frauen an der Akademie oder die internationale Anziehungskraft der Institution in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts: Insbesondere die Historienmalerei der Piloty-Schule strahlte bis nach Skandinavien, Nordamerika und Osteuropa aus. Der Katalogteil dokumentiert mit rund 100 Farbabbildungen die Ausstellungen im Haus der Kunst und der Pinakothek der Moderne. So entsteht ein umfassendes Panorama der bedeutendsten Lehrer und Schüler der Münchner Akademie: Dazu zählen u.a. Peter von Cornelius, Moritz von Schwind, Wilhelm Leibl, Wassily Kandinsky, Giorgio de Chirico, Günther Baselitz, Joseph Kosuth oder Sean Scully. Künstlerisch gestaltete Statements aller derzeit lehrenden Professoren und Werkstattleiter repräsentieren das aktuelle Spektrum der Akademie u

Produktinformationen

Titel: 200 Jahre Akademie der Bildenden Künste München
Untertitel: Kein Bestimmter Lehrplan, kein gleichförmiger Mechanismus
Autor:
EAN: 9783777442051
ISBN: 978-3-7774-4205-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Hirmer Verlag, München
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 592
Veröffentlichung: 01.05.2008
Jahr: 2008
Auflage: 1. Aufl. 05.2008