Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Nach der Dämmerung

  • Kartonierter Einband
  • 96 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Katalog zur Ausstellung "Nach der Dammerung" im BRUSEUM führt erstmals zwei der großen Einzelganger der Kunstgeschic... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Neuerscheinung - Termin unbekannt.
Altersempfehlung
Hinweis: Dieser Artikel ist für Jugendliche unter 15 Jahren nicht geeignet.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der Katalog zur Ausstellung "Nach der Dammerung" im BRUSEUM führt erstmals zwei der großen Einzelganger der Kunstgeschichte zusammen und nimmt eine Auswahl von Victor Hugos emblematischen und allegorischen Zeichnungen als Ausgangspunkt für einen Parcours durch den düsteren Kosmos von Günter Brus. Die Parallelen der Künstler liegen in ihren visionaren Darstellungen, deren machtige Triebfeder die Nacht ist. Sie haben romantische Landschaften erschaffen, die durchdrungen sind von einer Atmosphare des Unheimlichen und Schaurigen. Ihre dunklen Darstellungen korrespondieren mit der fast ausschließlichen Verwendung von Schwarz und Weiß. Die Zeichnungen verschmelzen Reales und Imaginares und sind durchdrungen von Metaphern der Endlichkeit und des Verderbens. Konventionelle Ordnungen werden aufgebrochen und Schonheitsvorstellungen ins Groteske verkehrt. Beide Künstler waren politisch aktiv und gezwungen ins Exil zu gehen, und sie beide haben diese Erfahrung in ihrer Kunst und Literatur verarbeitet. Hugo und Brus sind Doppelbegabungen, die in zwei künstlerischen Metiers Bleibendes und Nachhaltiges geschaffen haben.

Autorentext
Victor Hugo (1802-1885), der große Literat der französischen Hochromantik, musste 1851 Frankreich verlassen und lebte bis 1870 in Belgien, Jersey und Guernsey. Die Jahre im Exil wurden zu seiner literarisch fruchtbarsten Zeit. Günter Brus geboren 1938 in Ardning, Steiermark. 1964 begründet er mit Mühl, Nitsch und Schwarzkogler den "Wiener Aktionismus". Seither zahlreiche Ausstellungen, u. a. auf der Dokumenta in Kassel, in der Tate Gallery in London, im Centre Pompidou und im Louvre in Paris, auf der Biennale in Venedig. 1996 wurde Günter Brus mit dem großen Österreichischen Staatspreis ausgezeichnet.

Klappentext

Der Katalog zur Ausstellung "Nach der Dämmerung" im BRUSEUM führt erstmals zwei der großen Einzelgänger der Kunstgeschichte zusammen und nimmt eine Auswahl von Victor Hugos emblematischen und allegorischen Zeichnungen als Ausgangspunkt für einen Parcours durch den düsteren Kosmos von Günter Brus. Die Parallelen der Künstler liegen in ihren visionären Darstellungen, deren mächtige Triebfeder die Nacht ist. Sie haben romantische Landschaften erschaffen, die durchdrungen sind von einer Atmosphäre des Unheimlichen und Schaurigen. Ihre dunklen Darstellungen korrespondieren mit der fast ausschließlichen Verwendung von Schwarz und Weiß. Die Zeichnungen verschmelzen Reales und Imaginäres und sind durchdrungen von Metaphern der Endlichkeit und des Verderbens. Konventionelle Ordnungen werden aufgebrochen und Schönheitsvorstellungen ins Groteske verkehrt. Beide Künstler waren politisch aktiv und gezwungen ins Exil zu gehen, und sie beide haben diese Erfahrung in ihrer Kunst und Literatur verarbeitet. Hugo und Brus sind Doppelbegabungen, die in zwei künstlerischen Metiers Bleibendes und Nachhaltiges geschaffen haben.

Produktinformationen

Titel: Nach der Dämmerung
Untertitel: Victor Hugo
Autor:
Editor:
Schöpfer:
EAN: 9783854155690
ISBN: 978-3-85415-569-0
Format: Kartonierter Einband
Altersempfehlung: 15 bis 16 Jahre
Herausgeber: Ritter Verlag
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 96
Gewicht: 700g
Größe: H260mm x B260mm
Veröffentlichung: 01.08.2020
Jahr: 2020