Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen ab 18.1. Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Die Filialen Lenzburg und Aarau sind bereits seit 20.12.2020 geschlossen. Weitere Informationen zu den Filialabholungen finden Sie unter exlibris.ch/corona.

schliessen

Der Geschichtsunterricht in der multikulturellen Gesellschaft

  • Kartonierter Einband
  • 359 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Bundesrepublik Deutschland ist trotz der offiziellen Erklärungen längst zu einer multikulturellen Gesellschaft geworden. Ausge... Weiterlesen
20%
105.00 CHF 84.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Die Bundesrepublik Deutschland ist trotz der offiziellen Erklärungen längst zu einer multikulturellen Gesellschaft geworden. Ausgehend von dieser Tatsache unternimmt diese Studie den Versuch die grundlegende Frage zu klären, ob die zwei Konzepte des Geschichtsunterrichts, nämlich das an der deutschen Schule sowie das im griechischen muttersprachlichen Ergänzungsunterricht, in den zweisprachigen Klassen und griechischen Nationalschulen angewandte, die Realität der multikulturellen Gesellschaft und die damit verbundenen Biographien der griechischen Migrantenschüler sowie die Geschichte ihrer community oder ihres Herkunftslandes berücksichtigen. In diesem Zusammenhang interessieren insbesondere zwei Aufgaben des Geschichtsunterrichts innerhalb der multikulturellen Gesellschaft: die Erleichterung der Integration der griechischen Migrantenschüler in die multikulturelle und Weltgesellschaft und der Aufbau ihrer Identität.

Autorentext

Der Autor: Vassilios Pantazis wurde in Xylokastro/Korinth, Griechenland, geboren. Er studierte an der Pädagogischen Akademie in Athen. Seine berufliche Tätigkeit begann er 1983 als Lehrer im öffentlichen Grundschulwesen. 1989-1991 Studium im Fachbereich Sonderpädagogik an der Maraslios Lehrerbildungsanstalt in Athen. 1993-1996 Studium der Erziehungswissenschaft, Psychologie und Interkulturellen Erziehung an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. 1996 Dipl.-Päd., 1996-2001 Doktorand im Fach Erziehungswissenschaft an der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaft der Universität Heidelberg, Promotion 2001. Von 1993 bis 1998 war er als Lehrer im muttersprachlichen Ergänzungsunterricht in Baden-Württemberg tätig.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Multikulturelle Gesellschaft - Die zwei schulischen und geschichtsunterrichtlichen Konzepte - Der Geschichtsunterricht in der multikulturellen Gesellschaft. Plädoyer für einen «einheitlichen Geschichtsunterricht»: Die Nutzung vorhandener kultureller Vielfalt.

Produktinformationen

Titel: Der Geschichtsunterricht in der multikulturellen Gesellschaft
Untertitel: Das Beispiel der griechischen Migrantenkinder
Autor:
EAN: 9783631386781
ISBN: 978-3-631-38678-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 359
Gewicht: 478g
Größe: H208mm x B146mm x T20mm
Jahr: 2002
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Heidelberger Studien zur Erziehungswissenschaft"