Jetzt 20% Rabatt auf alle English Books. Jetzt in über 4 Millionen Büchern stöbern und profitieren!
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Haftungsfreizeichnungsklauseln

  • Kartonierter Einband
  • 184 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeit beschäftigt sich mit Haftungsfreizeichnungsklauseln in Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Analysiert werden einige Entsc... Weiterlesen
20%
69.80 CHF 55.85
Sie sparen CHF 13.95
Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Arbeit beschäftigt sich mit Haftungsfreizeichnungsklauseln in Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Analysiert werden einige Entscheidungen des BGH. Um herauszufinden, ob diese Urteile dem Effizienzkriterium entsprechen, werden sie mit dem mikroökonomischen Modell des vollständigen Vertrages verglichen. Die Effizienz der Risikoverteilung dieses Vertrages wird mit Hilfe der Kriterien cheapest cost avoider, cheapest insurer und superior risk bearer beurteilt. Damit lassen sich eindeutig gültige von ungültigen Freizeichnungsklauseln unterscheiden. Nach der durchgeführten Analyse ist festzustellen, dass die untersuchten Urteile als überwiegend effizient bezeichnet werden können. Wegen des klaren operationalen Gehaltes der ökonomischen Kriterien sollte sie der BGH zunehmender bei der Rechtsfindung einsetzen.

Autorentext
Die Autorin: Uta Wienhaus, geboren 1973 in Freital, studierte an der Universität Regensburg Rechtswissenschaft, wo sie 1995 das Erste Juristische Staatsexamen ablegte. Das Referendariat, das die Autorin 1998 mit dem Zweiten Juristischen Staatsexamen abschloss, absolvierte sie ebenfalls in Bayern. Seit März 1999 war sie Kollegiatin am Graduiertenkolleg Recht und Ökonomik der Universität Hamburg. Anfang 2001 verbrachte sie ein halbes Jahr als Visiting Scholar an der School of Law der University of California in Berkeley. Seit September 2002 arbeitet die Autorin als Justiziarin an der Universität Paderborn.

Klappentext

Die Arbeit beschäftigt sich mit Haftungsfreizeichnungsklauseln in Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Analysiert werden einige Entscheidungen des BGH. Um herauszufinden, ob diese Urteile dem Effizienzkriterium entsprechen, werden sie mit dem mikroökonomischen Modell des vollständigen Vertrages verglichen. Die Effizienz der Risikoverteilung dieses Vertrages wird mit Hilfe der Kriterien cheapest cost avoider, cheapest insurer und superior risk bearer beurteilt. Damit lassen sich eindeutig gültige von ungültigen Freizeichnungsklauseln unterscheiden. Nach der durchgeführten Analyse ist festzustellen, dass die untersuchten Urteile als überwiegend effizient bezeichnet werden können. Wegen des klaren operationalen Gehaltes der ökonomischen Kriterien sollte sie der BGH zunehmender bei der Rechtsfindung einsetzen.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Allgemeine Geschäftsbedingungen - Ökonomische Analyse des Rechts - Haftungsfreizeichnungsklauseln - Allgemeine Deutsche Spediteurbedingungen.

Produktinformationen

Titel: Haftungsfreizeichnungsklauseln
Untertitel: Eine Analyse aus juristischer und ökonomischer Perspektive
Autor:
EAN: 9783631508756
ISBN: 978-3-631-50875-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 184
Gewicht: 260g
Größe: H211mm x B149mm x T15mm
Jahr: 2003
Untertitel: Deutsch
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"