2. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Spiele! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Charlotte Germann-Jahn

  • Kartonierter Einband
  • 152 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dieses Buch ist die längst fällige Würdigung derSchweizer Bildhauerin Charlotte Germann-Jahn (1921 -1989), deren Torsi, Stelen, Gr... Weiterlesen
20%
63.90 CHF 51.10
Sie sparen CHF 12.80
Print on Demand - Exemplar wird für Sie gedruckt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Dieses Buch ist die längst fällige Würdigung der
Schweizer Bildhauerin Charlotte Germann-Jahn (1921 -
1989), deren Torsi, Stelen, Grabsteine, Brunnen und
Portale noch heute auf öffentlichen Plätzen,
Friedhöfen und Strassen vieler Schweizer Gemeinden zu
bestaunen sind.
Dabei zeichnet die Autorin nicht nur Germann-Jahns
künstlerische Entwicklung von der
gegenständlich-figuralen Skulptur hin zur
Verschmelzung des Natürlichen und Künstlichen nach.
Sondern stellt auch zwei Thesen auf, die weit über
deren Werk hinausreichen.
Erstens: Mit ihrer kompromisslosen Haltung, ihre
künstlerische und finanzielle Unabhängigkeit
keinesfalls ihrer Rolle als Ehefrau und Mutter
unterzuordnen, wurde Charlotte Germann-Jahn erstens
zum Vorbild für eine neue Generation von Schweizer
Künstlerinnen.
Und zweitens: Die Entstehung eines öffentlichen
Wettbewerbswesens in der Schweiz der 50er Jahre trug
entscheidend dazu bei, dass Charlotte Germann-Jahn zu
dem werden konnte, was sie aus heutiger Sicht ist -
eine Ausnahmeerscheinung in der Schweizer
Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts.

Autorentext

Dr. rer. med.: Oecotrophologie-Studium, FH Anhalt, Bernburg; Promotion, Ernst-Moritz-Arndt Universität, Greifswald; Berufserfahrung als Leiterin eines mikrobiologischen Laboratoriums und eines Desinfektionsmittelunternehmens; Unternehmerin in Greifswald (Beratung, Regulatory Affairs) und Berlin (Medizinprodukte-Aufbereitung), Dozentin



Klappentext

Dieses Buch ist die längst fällige Würdigung der Schweizer Bildhauerin Charlotte Germann-Jahn (1921 - 1989), deren Torsi, Stelen, Grabsteine, Brunnen und Portale noch heute auf öffentlichen Plätzen, Friedhöfen und Strassen vieler Schweizer Gemeinden zu bestaunen sind. Dabei zeichnet die Autorin nicht nur Germann-Jahns künstlerische Entwicklung von der gegenständlich-figuralen Skulptur hin zur Verschmelzung des Natürlichen und Künstlichen nach. Sondern stellt auch zwei Thesen auf, die weit über deren Werk hinausreichen. Erstens: Mit ihrer kompromisslosen Haltung, ihre künstlerische und finanzielle Unabhängigkeit keinesfalls ihrer Rolle als Ehefrau und Mutter unterzuordnen, wurde Charlotte Germann-Jahn erstens zum Vorbild für eine neue Generation von Schweizer Künstlerinnen. Und zweitens: Die Entstehung eines öffentlichen Wettbewerbswesens in der Schweiz der 50er Jahre trug entscheidend dazu bei, dass Charlotte Germann-Jahn zu dem werden konnte, was sie aus heutiger Sicht ist - eine Ausnahmeerscheinung in der Schweizer Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts.

Produktinformationen

Titel: Charlotte Germann-Jahn
Untertitel: Eine Schweizer Ausnahme-Künstlerin des 20.Jahrhunderts im Kontext ihrer Zeit
Autor:
EAN: 9783836464970
ISBN: 978-3-8364-6497-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: 19. Jahrhundert
Anzahl Seiten: 152
Gewicht: 244g
Größe: H220mm x B150mm x T9mm
Jahr: 2013
Untertitel: Deutsch