Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Schuldfeststellung bei Unternehmen oder Unternehmensvereinigungen im Rahmen des Art. 15 VO 17 zum EWG-Vertrag

  • Kartonierter Einband
  • 209 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Anders als zum Beispiel im deutschen Ordnungswidrigkeitenrecht, ist Adressat der in Art. 15 VO 17 zum EWG-Vertrag angedrohten Geld... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Anders als zum Beispiel im deutschen Ordnungswidrigkeitenrecht, ist Adressat der in Art. 15 VO 17 zum EWG-Vertrag angedrohten Geldbusse ausschliesslich das Unternehmen oder die Unternehmensvereinigung. Im Mittelpunkt der Untersuchung steht die Problematik der Schuldfeststellung bei juristischen Personen, insbesondere die Frage, wie sich das klassische strafrechtliche Schuldprinzip und die Zurechnungsregelung des Art. 15 VO 17 zueinander verhalten. Daraus hergeleitete Folgen für die Handhabung der Vorschrift werden unter Einbeziehung einer Darstellung der bisherigen Entscheidungspraxis erörtert.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Die Bedeutung des Schuldprinzips für Art. 15 VO 17 EWG-Vertrag - Strafrechtliche Schuldfeststellung bei Unternehmen - Die für das Unternehmen verantwortlich handelnden natürlichen Personen.

Produktinformationen

Titel: Die Schuldfeststellung bei Unternehmen oder Unternehmensvereinigungen im Rahmen des Art. 15 VO 17 zum EWG-Vertrag
Untertitel: Ein Beitrag zum Wirtschaftsstrafrecht der Europäischen Gemeinschaft aus deutscher Sicht unter Berücksichtigung der besonderen Stellung des Gemeinschaftsrechts
Autor:
EAN: 9783820497649
ISBN: 978-3-8204-9764-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Internationales Recht
Anzahl Seiten: 209
Gewicht: 289g
Größe: H211mm x B149mm x T15mm
Jahr: 1986
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"