1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Legalitätsprinzip und finales Recht

  • Kartonierter Einband
  • 168 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Wie passen das Prinzip der Gesetzmässigkeit der Verwaltung und das vom New Public Management geforderte zielorientierte - "finale"... Weiterlesen
20%
60.00 CHF 48.00
Sie sparen CHF 12.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 bis 2 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Wie passen das Prinzip der Gesetzmässigkeit der Verwaltung und das vom New Public Management geforderte zielorientierte - "finale" - Recht zusammen? In der vorliegenden Dissertation wird untersucht, ob das Legalitätsprinzip tatsächlich so starr ist, wie ihm vorgeworfen wird. Nach Ausführungen zum Begriff des finalen Rechts wird der Forderung des New Public Managements nach einer "Finalisierung" des Rechts nachgegangen, und es werden Beispiele heute schon geltenden finalen Rechts dargestellt. Schliesslich wird der angebliche Gegensatz zwischen konditionalem und finalem Recht relativiert und eine Konkretisierung des Legalitätsprinzips vorgeschlagen, die neben Rechtsstaatlichkeit und Demokratie - den traditionellen Hauptanliegen der Gesetzmässigkeit staatlichen Handelns - auch die Wirkungsorientierung berücksichtigt.

Produktinformationen

Titel: Legalitätsprinzip und finales Recht
Untertitel: Ein Beitrag zur Diskussion über das New Public Management in der Schweiz
Autor:
EAN: 9783727203800
ISBN: 978-3-7272-0380-0
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Stämpfli Verlag
Herausgeber: Stämpfli Verlag
Genre: Öffentliches Recht
Anzahl Seiten: 168
Gewicht: 292g
Größe: H220mm x B150mm x T13mm
Jahr: 2001
Untertitel: Deutsch

Weitere Produkte aus der Reihe "Abhandlungen zum schweizerischen Recht ASR"