Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die sozialen und ökonomischen Verhältnisse in einem iranischen Dorf

  • Kartonierter Einband
  • 138 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Da eine verbindliche Umschrift der iranischen Vokalisation fehlt, wurde die Schreibweise der iranischen Worte möglichst der deutsc... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Da eine verbindliche Umschrift der iranischen Vokalisation fehlt, wurde die Schreibweise der iranischen Worte möglichst der deutschen Sprache angepaßt. Die Schreibweise der iranischen Ortsnamen entspricht jedoch, soweit fest gestellt werden konnte, der Schreibweise in "Goldmanns Großer Weltatlas", München 1955. Alle Geldwerte wurden des besseren Verständnisses wegen in Deutsche Mark umgerechnet, wobei 20 Rials = 1 DM bewertet wurden. Die hinter den Verfassernamen in [ ] angegebenen Ziffern beziehen sich auf das im Literaturverzeichnis unter dieser Ziffer aufgeführte Werk. Untersuchungen über den Teilbau im Iran, die nach Abschluß der vorliegen den Dorfmonographie durchgeführt wurden, trugen zu einer weiteren Klärung der Begriffe bei. Danach wird das Verhältnis von Grundherren und abhängi gen Dorfbewohnern besser als Teilbauverhältnis beschrieben und werden die in der vorliegenden Studie als Pächter oder Teilpächter erwähnten Dorfbe wohner genauer als "Anteilsbauern" gekennzeichnet. (Vgl. Ulrich PLANCK, Der Teilbau im Iran, Ber. ü. Landw. H. 2/1962) Sei te 8 I. Einleitung 1. Auswahl des Untersuchungsobjektes Die Zahl der iranischen Dörfer wird vom Landwirtschaftsministerium in 1 Teheran mit 41 458 angegeben ). Im Hinblick auf die Vielzahl der Dörfer kann die Untersuchung eines einzelnen Dorfes nicht den Anspruch erheben, repräsentativ für die ländlichen Verhältnisse im Iran zu sein, zumal der Iran bei einer Gesamtfläche von 1 630 000 qkm recht verschiedenartige natürliche Verhältnisse aufweist. Nach LAMBTON [35J lassen sich fünf 2 Hauptregionen unterscheiden ): 1. Hochländer mit Regenfeldbau, z. B. große Teile von Azerbaijan, 2.

Inhalt
Gliederung.- I. Einleitung.- II. Die natürlichen und wirtschaftlichen Voraussetzungen.- III. Die Bevölkerung.- IV. Hygienische Verhältnisse und Gesundheitspflege.- V. Erziehung und Bildung, Erholung und Umweltkontakte.- VI. Die Landbewirtschaftung.- VII. Die Viehwirtschaft.- VIII. Die wirtschaftlichen Verhältnisse.- IX. Das Entwicklungsprogramm.- X. SchluBbetrachtung.- Anlage 1: Dorf-Erhebungsbogen.- Anlage 2: Haushalts- und Betriebsbogen.- Anlage 3: Bilder aus den Untersuchungsdörfern.

Produktinformationen

Titel: Die sozialen und ökonomischen Verhältnisse in einem iranischen Dorf
Autor:
EAN: 9783663034735
ISBN: 978-3-663-03473-5
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Management
Anzahl Seiten: 138
Gewicht: 394g
Größe: H297mm x B210mm x T8mm
Jahr: 1962
Untertitel: Deutsch
Auflage: 1962

Weitere Produkte aus der Reihe "Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen"