Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Überschießende Richtlinienumsetzung im Privatrecht

  • Fester Einband
  • 268 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Phänomen der überschießenden Umsetzung europäischer Richtlinien prägt zunehmend das Privatrecht wie auch das Bilanzrecht mit A... Weiterlesen
20%
99.00 CHF 79.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das Phänomen der überschießenden Umsetzung europäischer Richtlinien prägt zunehmend das Privatrecht wie auch das Bilanzrecht mit Auswirkungen im Steuerrecht. Die Arbeit untersucht die Frage, wann genau eine überschießende Umsetzung vorliegt, namentlich im Fall einer Mindestharmonisierung. Ebenso geht sie der Frage eines Gebots der richtlinienorientierten Auslegung nach sowie der Möglichkeit der Berücksichtigung des Richtlinienarguments bei der Auslegung nationalen Rechts. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Problematik des Vorabentscheidungsverfahrens gem. Art. 234 EG in überschießenden Fällen einschließlich einer Anleitung für den vorlegenden Richter.

Produktinformationen

Titel: Überschießende Richtlinienumsetzung im Privatrecht
Untertitel: Zugleich ein Beitrag zur Dogmatik der Mindestharmonisierung, der richtlinienorientierten Auslegung und des Vorabentscheidungsverfahrens
Schöpfer:
EAN: 9783832917937
ISBN: 978-3-8329-1793-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: Nomos Verlagsges.MBH + Co
Genre: Handels- & Wirtschaftsrecht
Anzahl Seiten: 268
Gewicht: 472g
Größe: H228mm x B156mm x T19mm
Jahr: 2006
Auflage: 1. Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Augsburger Rechtsstudien"