Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Beschaffungsmarketing

  • Kartonierter Einband
  • 396 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Text ist identisch mit dem der Springer-Lehrbuch-AusgabeManchmal hat auch ein von Vorlesungs- und Verwaltungsaufgaben befreites Se... Weiterlesen
20%
56.70 CHF 45.35
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Text ist identisch mit dem der Springer-Lehrbuch-Ausgabe

Manchmal hat auch ein von Vorlesungs- und Verwaltungsaufgaben befreites Semester ("Freisemester") seine positiven Zuge. Ohne diese VergroBerung des Freiraumes ware es mir nicht gelungen, dieses schon liinger driingende Projekt zu realisieren. Auf Anregung des viel zu frOh verstorbenen Kollegen Grochla befasse ich mich seit Ende der 70er Jahre mit Beschaffimgsproblemen aus betriebswirtschaftlicher Sicht. Dabei lii13t sich die Herkunft aus dem Absatzmarketing nicht leugnen (~ Produktmarketing). Was in einem Untemehmen organisatorisch getrennt sein mag (z. B. Verkauf und Einkauf), das trifR sich bei Verhandlungen. Sollten diese Verhandlungen rogig zu einem befriedigenden Ergebnis fuhren, muB man uber die eigenen Vorstellungen und die des jeweiligen Partners gut informiert sein. Strukturen, Methoden und Instrumente sind dabei sehr ahnlich, so daB es naheliegt, das theoretische und inhaltliche Fundament der Beschaffung durch Analogien aus dem Absatz tragfahiger zu gestalten. So ist Beschaffungsmarketing etwas anderes als Materialwirtschaft, es ist kein alter Wein in neuen Schlauchen. Das Ergebnis der bier vorgetragenen Gedanken ruht auf mehreren pfeilem. Zuerst sind es eigene Veroffentlichungen zu diesem Thema, welche die Grundlage fur eine Dissertationsserie (inzwischen sind 10 Biinde veroffentlicht: Beitrage zum Beschaffungsmarketing) bilden. Dann spielen sicherlich auch Vorlesungserfahrungen im Grund- und Hauptstudium zu diesem Thema eine Rolle. Wie eine empirische Erhebung bei Professoren der Betriebswirtschaft ergab, scheint dabei mein Bemuhen um die inhaltliche Facettierung nur wenig geteilt zu werden, meist benutzt man bekannte materialwirtschaftliche Inhalte, um an ihnen Methoden zu demonstrieren.

Autorentext
Prof. Dr. Udo Koppelmann ist seit 1972 ordentlicher Professor an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln (Seminar für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Beschaffung und Produktpolitik). Arbeitsschwerpunkte: Beschaffungsmanagement, Einkauf und Logistik.

Inhalt
1. Das Problemfeld Beschaffungsmarketing.- 1.1 Beschaffungsmarketing - warum? (Begründungszusammenhänge).- 1.2 Das Tätigkeitsfeld.- 1.3 Das terminologisch Notwendige.- 1.31 Zum Marketingverständnis.- 1.32 Ähnliche Begriffe.- 1.4 Betriebswirtschaftliche Zusammenhänge.- 1.41 Entscheidungstheoretische Bezüge.- 1.42 Planungsbezüge.- 1.5 Theoretische Bezüge.- 1.51 Anreiz-Beitrags-Theorie.- 1.52 Gratifikationstheorie.- 1.53 Interaktionstheorie.- 1.54 Konflikttheorie.- 1.55 Modelle des Beschaffungsverhaltens.- 1.56 Einflußfaktoren auf das Beschaffungsverhalten.- 2. Das Grundmodell des Beschaffungsmarketing.- 2.1 Modellanforderungen.- 2.2 Das Beschaffungsmarketingmodell für die Industrie.- 2.21 Prozeßstruktur.- 2.22 Instrumente/Methoden.- 2.23 Prüfen.- 2.24 Informieren.- 2.25 Entscheiden.- 2.3 Ein Beschaffungsmarketingmodell für den Handel.- 3. Die Phasen des Beschaffungsmarketing.- 3.1 Situationsanalyse.- 3.11 Beschaffungskonstellationen bestimmen den Handlungsrahmen.- 3.111 Zur Struktur von Beschaffungskonstellationen.- 3.112 Zur Konstellationsprognose.- 3.113 Konstellationsauswirkungen.- 3.12 Ziele leiten das Beschaffungshandeln.- 3.121 Allgemeine Zielaspekte.- 3.122 Ziele in der Beschaffungsliteratur.- 3.123 Ein operationales Zielinhaltssystem.- 3.123.1 Basisziele.- 3.123.2 Beschaffungsfunktionsziele.- 3.123.3 Beschaffungsinstrumentalziele.- 3.123.4 Beschaffungsstrategien.- 3.124 Ziel-und Strategiekompatibilitäten.- 3.13 Beschaffungspotentiale beschränken das Beschaffungshandeln.- 3.131 Der Potentialanalyseprozeß.- 3.132 Methoden der Potentialanalyse.- 3.133 Potentialabhängigkeiten.- 3.2 Bedarfsanalyse.- 3.21 Bedarfsaspekte in der Literatur.- 3.22 Bedarfszusammenhänge.- 3.23 Bedarfsanforderungen.- 3.231 Ein Bedarfsanforderungspool.- 3.232 Spezifizierung der generellen Anforderungen.- 3.233 Auswahlentscheidungen und Konfliktlösungen.- 3.24 Methoden in der Bedarfsanalyse.- 3.25 Einige rechtliche Aspekte.- 3.26 Der Bedarfsmanager.- 3.3 Märkteanalyse und -auswahl.- 3.31 Beschaffungsmärkte in der Literatur.- 3.32 Merkmale zur Märkteanalyse.- 3.33 Marktfeldbestimmung.- 3.34 Marktbegrenzungen.- 3.35 Probleme internationaler Beschaffung.- 3.4 Beschaffungsmarktforschung.- 3.41 Beschaffungsmarktforschung in der Literatur.- 3.42 Zur Struktur der Beschaffungsmarktforschung.- 3.43 Marktforschungswürdige Beschaffungsobjekte.- 3.44 Zur Auswahl geeigneter Beschaffungsmarktinformationen.- 3.441 Informationsgehalte.- 3.442 Informationsfilter.- 3.45 Zur Gewinnung geeigneter Beschaffungsinformationen.- 3.451 Methoden und Quellen der Beschaffungsmarktforschung.- 3.452 Anhaltspunkte für die Quellenauswahl.- 3.46 Informationsverarbeitung.- 3.47 Informationsdarstellung.- 3.5 Lieferantenanalyse und -auswahl.- 3.51 Lieferantenanalyse in der Literatur.- 3.52 Lieferantenidentifikation.- 3.53 Lieferanteneingrenzung.- 3.531 Zur Struktur der Selbstauskunft.- 3.532 Lieferanteneingrenzung durch Selbstauskunft.- 3.54 Lieferantenauswahlentscheidungen.- 3.541 Lieferantenpositionierung.- 3.542 Lieferantenzahl- und -bindungsentscheidungen.- 3.543 Lieferantenbewertung.- 3.544 Weitere Methoden der Lieferantenbewertung.- 3.6 Lieferantenverhandlung.- 3.61 Beschaffungspolitische Instrumente in der Literatur.- 3.62 Zur Instrumentalentwicklung.- 3.621 Anforderungen an die Instrumentalentwicklung.- 3.622 Zum Entwicklungsprozeß.- 3.623 Die Instrumente und ihre Ausprägungen.- 3.623.1 Produktpolitik.- 3.623.2 Servicepolitik.- 3.623.3 Bezugspolitik.- 3.623.4 Entgeltpolitik.- 3.623.5 Kommunikationspolitik.- 3.624 Das Instrumentalmix.- 3.624.1 Struktur und Prozeß des Mixentscheidungsproblems.- 3.624.2 Zur Auswahl der Variablenausprägungen.- 3.624.3 Zur Gewichtung der Variablenausprägungen.- 3.624.4 DerMachteinfluß.- 3.63 Die Beschaffungsentscheidung.- 3.64 Entsorgung als materialwirtschaftliche Operation.- 3.7 Beschaffungskontrolle.- 3.71 Kontrollaussagen in der Beschaffungsliteratur.- 3.72 Theoretische Vorüberlegungen.- 3.73 Der Kontrollprozeß.- 3.

Produktinformationen

Titel: Beschaffungsmarketing
Autor:
EAN: 9783540574354
Format: Kartonierter Einband
Genre: Werbung & Marketing
Anzahl Seiten: 396
Gewicht: 629g
Größe: H22mm x B233mm x T157mm

Weitere Produkte aus der Reihe "Springer-Lehrbuch"

Zuletzt angesehen
Verlauf löschen