Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Bleiche der Zeit
Toby Matthiesen

Keinem Geringeren als dem französischen Kaiser Napoleon widmete Placidus Spescha 1806 seine Beschreibung der Val Tujetsch. Ehrgei... Weiterlesen
Fester Einband, 143 Seiten  Weitere Informationen
20%
45.00 CHF 36.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Klappentext

Keinem Geringeren als dem französischen Kaiser Napoleon widmete Placidus Spescha 1806 seine Beschreibung der Val Tujetsch. Ehrgeizige Pläne trieben den aus Trun gebürtigen Pater immer wieder an. Auf dem Plateau bei Sedrun plante er eine utopische Siedlung in der Form eines riesigen Rhombus. Darin sollte die Bevölkerung vor Lawinen und Feuer geschützt sein. Anders als das Siedlungsprojekt wurden manche von Speschas Ideen später in der einen oder anderen Form verwirklicht.
Wenig bekannt waren bisher seine Bemühungen um die Gesundheit der Bevölkerung und speziell der Kleinkinder. Die Lektüre seiner Beschreibung der Val Tujetsch fördert Erstaunliches zutage und fordert Respekt vor den Lebensbedingungen jener Zeit.
Der von Ursula Scholian Izeti edierte Text ist eine Fundgrube geografischer, historischer und volkskundlicher Informationen zum Tal und zur Gemeinde Tujetsch. Mit Porträts von Menschen aus dem Tujetsch setzt die Fotografin Lucia Degonda einen Kontrapunkt zur 200 Jahre alten Beschreibung Placidus Speschas.
«Im ersten Abschnitt beschrieb ich die geographische, im zweyten die historische und im dritten die politische Lage des Thals Tawätsch, und im ganzen wollte ich ein ökonomisches Werk verfertigen, das die Glückseligkeit der Menschen überhaupt und insbesonders jene der Einwohner Tawätschs befördern sollte.»



Zusammenfassung
Im 19. Jahrhundert entstand im Zürcher Oberland entlang den Flüssen die ländliche Textilfabrikation. Auf den nahe gelegenen Wiesen und Auen wurden die Tücher zum Bleichen an der Sonne ausgelegt. Das Dorf Wald war schon lange ein Zentrum der Heimindustrie, als die Gebrüder Kaspar und Johannes Honegger Mitte des 19. Jahrhunderts ihre eigene Weberei gründeten. Nach einem Brand der Fabrik gingen die Brüder ab 1860 getrennte Wege, und so gilt dieses Datum als Beginn der Firma Otto & Johannes Honegger. 1873 baute Johannes Honegger die Fabrik ´Bleiche´, die lange Zeit grösste Weberei der Schweiz.Gestützt auf unveröffentlichte Quellen aus Firmen-, Dorf- und Familienarchiven, mit Liebe zum Detail und versehen mit zahlreichen Abbildungen erzählt das Buch vom Wandel der Zeit in einem ländlichen Industriegebiet. So ist ein exemplarisches Stück Wirtschaftsgeschichte der Schweiz entstanden. Denn die Textilindustrie war von Anfang an in die Weltwirtschaft eingebunden, und so spiegelt sich im Dorf die Welt. Es ist aber auch eine Sozialgeschichte, die von Paternalismus und Arbeiterbewegung, von Streiks und Entlassungen handelt.Die vom ´Gründervater´ errichteten Gebäude die wuchtigen Fabriken, die behäbigen Fabrikantenvillen und die turmförmigen Kosthäuser für die Arbeiterfamilien prägen bis heute das architektonische Bild und die räumliche Aufteilung des Bleicheareals.´Die Bleiche der Zeit´ verfolgt die Entwicklung von den Anfängen der Industrialisierung über Expansionsphasen und Krisenzeiten bis zur Schliessung der Textilfabrikation im Jahr 1988 und der Umnutzung des Areals in ein lebendiges Zentrum mit Lofts, ´Bleichibeiz´, Hotel und Wellness-Angeboten.Toby Matthiesen ist es gelungen, die Geschichte dieses Textilzentrums, der Arbeiterschaft und der neuen Kapitalisten der Gründerzeit anschaulich und spannend zu schildern und mit allgemeinen kulturgeschichtlichen Erörterungen zu verknüpfen.

Inhalt
Die Firma Gebrüder Honegger 18531860 Die Anfänge der Industrialisierung in Wald Johannes Wild: Der erste Fabrikant in Wald Die Gebrüder Kaspar und Johannes Honegger und ihre erste Firmengründung Der Brand von 1860 und die Trennung der Brüder Die Firma Johannes Honegger 18601903 Der Bau der Bleiche: Die grösste Weberei der Schweiz Der Streit um den Bahnhof und die Tösstalbahn Die Konsolidierung der Firma und die Expansion nach Albino in Italien Das Familienleben der Honegger: Eine Fabrikantenfamilie im späten 19. Jahrhundert Brautsuche, Liebesbriefe und die Eheanbahnung zwischen Otto Honegger und Adele Sonderegger ´Werte Herren Prinzipale´: Patriarchalismus und die Anfänge der Arbeiterbewegung Die Firma Johannes Honegger´s Söhne 19031919 Die Honegger in Italien: Mondänes Leben in der Schweizer Kolonie Die Trennung von Albino: Betrug, Kriegswirren udn die Probleme der Konzernbildung Der Kurzstreik von 1907 und die Bildung der Arbeiterkommission Mobilmachung und Arbeitskräftemangel im Ersten Weltkrieg Die Bleiche brennt aus: Eine Katastrophe mitten im Krieg Die Firma Otto & Joh. Honegger 19191988 Der Verband der Textilindustriellen von Wald: Ein eingeschworener Club der Fabrikanten Ein Generationenwechsel bei den Honegger: Die jungen Nachfahren übernehmen den Betrieb Der Bleichestreik von 1931/32: Einer der längsten Streiks in der Schweizer Textilindustrie Der Streik wird gebrochen: Ein Gutachten der ETH gibt den Unternehmerns recht Der Kriegsausbruch, ein verheerendes Hochwasse und die Umstellung auf Kunstseide Die Boomjahre der Nachkriegszeit und die vierte Generation der Honegger Ein Leben in der Firma: Italienische Arbeiter ersetzen langsam die Schweizer Die Gründung der Aktiengesellschaft und die Restrukturierung nach 1974: Der Versuch, die Walder Textilindustrie zukunftsfähig zu machen Die OJH schliesst ihre Tore: Der globale Strukturwandel in der Textilindustrie und die Einstellung der Betriebe in Wald Die Umnutzung nach der Schliessung 19882010 Das Bleicheareal als Pionierprojekt in Zürcher Oberland Sonderbauvorschriften und die Umnutzung der Bleiche: Die Einstellung der Textilproduktion erfordert ein radikales Umdenken Die ´Bleichibeiz´ und erste Lofts: Das neue Zentrum des Bleichequartiers nimmt Gestalt an Designhotel und ´BleicheBad´: Genuss und Entspannung im Fabrikbach Überbauungspläne ´Claridapark´ und Bleiche: Ein neuer Ortskern im ehemaligen Industriegebiet

Produktinformationen

Titel: Die Bleiche der Zeit
Untertitel: Ein Zürcher Oberländer Textilareal im Wandel
Autor: Toby Matthiesen
EAN: 9783034010351
ISBN: 978-3-0340-1035-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Chronos
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 143
Gewicht: 835g
Größe: H266mm x B212mm x T22mm
Veröffentlichung: 01.04.2010
Jahr: 2010
Auflage: 04.2010

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen