Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Europa auf dem Weg zum Mehrheitssystem

  • Kartonierter Einband
  • 256 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diese Studie richtet sich an all diejenigen, die an der Transformation politischer Systeme im allgemeinen und an den Problemen der... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diese Studie richtet sich an all diejenigen, die an der Transformation politischer Systeme im allgemeinen und an den Problemen der europäischen Integration im speziellen interessiert sind. Sie unterscheidet sich in theoretischer und empirischer Hinsicht von bisherigen Arbeiten zur europäischen Integration. Den Untersuchungen liegt nicht nur eine außergewöhnliche Datenbasis zugrunde, sondern es werden auch neue Methoden zur Berechnung von Machtverteilungen, zur Analyse von Gesetzgebungsprozessen und zur Modellierung von Verhandlungssituationen eingeführt.
In einem ersten Teil werden die Gründe für die nationale und parlamentarische Integration am Beispiel der europäischen Institutionenpolitik aufgezeigt. Es liegen Verfahren vor, welche über die Beteiligung des Europäischen Parlaments und über die Absenkung des Entscheidungskriteriums im Ministerrat die formalen Voraussetzungen für die Transformation in ein europäisches Mehrheitssystem schaffen. Im zweiten Teil werden die Konsequenzen dieser formalen Vorgaben für die Handlungsfreiheit der Mitgliedsstaaten und die Parlamentarisierung europäischer Entscheidungen analysiert. Am Beispiel von repräsentativen Fallstudien wird gezeigt, wie Mitgliedstaaten, Kommission und Europäisches Parlament ihre unterschiedlichen Politikvorstellungen koordinieren. Letztlich gibt die Qualität der Vereinbarungen Aufschluß, wie weit Europa auf dem Weg zum Mehrheitssstem vorangeschritten ist.

Dynamik der europäischen Integration



Autorentext

Dr. Thomas Konig ist Privatdozent am Centre for European Social Research (MZES) der Universitat Mannheim.



Inhalt
Verzeichnisübersicht.- Die Verhandlung Europäischer Institutionen.- 1 Die Europäische Institutionenpolitik.- 1.1 Die Integration der nationalen und parlamentarischen Politikvorstellungen.- 1.2 Die Wahl von Europäischen Verfahrensvorgaben.- 1.2.1 Individuelle Inklusivität als absolute Macht.- 1.2.2 Individuelle Dezisivität als relative Macht.- 1.2.3 Die Matrix der Europäischen Institutionenpolitik.- 1.3 Europäische Gesetzgebungsakteure und Gewinnkoalitionen.- 1.3.1 Die Integration der nationalen Politikvorstellungen.- 1.3.1.1 Internationale oder proaktive Einstimmigkeit der Mitgliedstaaten.- 1.3.1.2 Die einfache reaktive Mehrheit im Ministerrat.- 1.3.1.3 Qualifizierte Mehrheit Gewichtete Stimmen für passive Mitglieder.- 1.3.2 Die Integration der parlamentarischen Politikvorstellungen.- 1.3.2.1 Gewinnkoalitionen im Zusammenarbeitsverfahren.- 1.3.2.2 Absolute und relative Macht im Zusammenarbeitsverfahren.- 1.3.2.3 Gewinnkoalitionen im Mitentscheidungsverfahren.- 1.3.2.4 Absolute und relative Macht im Mitentscheidungsverfahren.- 1.4 Die bereichsspezifische Integration der nationalen und parlamentarischen Politikvorstellung.- 1.5 Die Wirksamkeit der Europäischen Institutionenpolitik.- 1.5.1 Das Blockadeintervall von Europäischen Gesetzesvorhaben.- 1.5.2 Die Verabschiedungsdauer von Europäischen Gesetzesvorhaben.- Die Verhandlung Europäischer Gesetze.- 2 Die Europäische Gesetzgebung.- 2.1 Kooperation und Koordination von Gesetzesvorhaben.- 2.2 Die Auswahl Europäischer Verhandlungssituationen.- 2.2.1 Die Europäische Sozialpolitik.- 2.2.2 Die Auswahl repräsentativer Fallstudien.- 2.3 Der Koordinationsbedarf sozialpolitischer Vorhaben.- 2.4 Die Informationsstellung der Europäischen Gesetzgebungsakteure.- 2.5 Die Modellierung von Koordination und Kooperation.- 2.5.1 Die Macht der Akteure.- 2.5.2 Der Wert der Verhandlungsgegenstände.- 2.5.3 Die Koordination von Europäischen Gesetzes vorhaben.- 2.5.4 Die Verteilung: Freiwilligkeit und Zwang der Integration.- 2.6 Generalisierung: Konsequenzen der nationalen und parlamentarischen Integration.- 2.7 Fazit.- Schutz schwangerer Frauen im Arbeitsprozeß.- Regelung der Arbeitszeiten auf europäischer Ebene.- Einrichtung europäischer Betriebsräte.- Regelung der Massenentlassungen 220 Entsendung von Arbeitnehmern im Rahmen der Erfüllung von Dienstleistungen.- Freizügigkeit der Arbeitnehmer.- Literatur.- Sachindex.

Produktinformationen

Titel: Europa auf dem Weg zum Mehrheitssystem
Untertitel: Gründe und Konsequenzen nationaler und parlamentarischer Integration
Autor:
EAN: 9783531131436
ISBN: 978-3-531-13143-6
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 256
Jahr: 1997
Auflage: 1997

Weitere Produkte aus der Reihe "Studien zur Sozialwissenschaft"