Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die elektive Konkurrenz.

  • Kartonierter Einband
  • 475 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Durch die Schuldrechtsreform von 2001 ist durch strukturelle Umordnungen des Systems der Leistungsstörungen im BGB ein neues Gefle... Weiterlesen
20%
111.10 CHF 88.90
Sie sparen CHF 22.20
Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Durch die Schuldrechtsreform von 2001 ist durch strukturelle Umordnungen des Systems der Leistungsstörungen im BGB ein neues Geflecht von Beziehungen zwischen den Rechten entstanden. In den zum Teil sehr umstrittenen Fragen der Wechselwirkung der Rechte auf Gläubigerseite taucht in Lehre und Praxis zunehmend der gesetzlich nirgends verankerte und bislang kaum erforschte Begriff der elektiven Konkurrenz auf. Thomas Bachmann stellt in seiner Dissertation diese elektive Konkurrenz als eigenständige rechtliche Kategorie in einem logischen System dar. Sie hat demnach bestimmte Merkmale, die eine Definition und die Abgrenzung zu verwandten Fällen einer Gläubigerwahl (Wahlschuld und Ersetzungsbefugnis) ermöglichen. Die Untersuchung beleuchtet und bewertet dazu umfassend die zum Teil problematischen Beziehungen zwischen den Leistungsstörungsrechten des BGB und zieht einen internationalen Vergleich zu den Modellen des CISG, der PECL und des DCFR.

Autorentext

Dr. Thomas Bachmann, geboren 1980 in Mühlhausen (Thüringen), studierte Rechtswissenschaft in Jena und Alicante (Spanien). Seine Dissertation aus dem Jahr 2009 wurde ausgezeichnet mit dem Promotionspreis der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Seit 2011 ist Bachmann als Rechtsanwalt in der Rechtsabteilung der Siemens Aktiengesellschaft in Erlangen tätig.



Inhalt
Inhaltsübersicht: Einleitung - 1. Die elektive Konkurrenz im historischen Kontext: Die Entwicklung der elektiven Konkurrenz - Parallele: Die historische Entwicklung der Wahlschuld und der Ersetzungsbefugnis - 2. Die Gläubigerwahlrechte im Schuldverhältnis: Die Struktur des Schuldverhältnisses - Die Rechte des Gläubigers - Der Inhalt des Forderungsrechts - Die Gläubigerwahlrechtsfälle - 3. Die logische Einordnung der Gläubigeroptionen: Die Vielfalt der Handlungsmöglichkeiten - Das dyadische System - Nähere Begrenzung der Ausschließlichkeit: Die Alternativität - Die Entstehung der Alternativität im System der Gläubigerwahlrechte - 4. Die Fälle elektiver Konkurrenz im System der Gläubigerrechte: Vorüberlegung: Auswahl der Fälle und internationaler Vergleich - Die elektive Konkurrenz gleichrangig primärer Ansprüche - Die Konkurrenz der Nacherfüllungsvarianten - Primäranspruch und Schadensersatzanspruch statt der Leistung - Das Verhältnis zwischen Primäranspruch und Rücktrittsrecht - Das Verhältnis zwischen Primäranspruch und Gestaltungsrechten (Anfechtung, Kündigung, Minderung) - Das Verhältnis zwischen den Gestaltungsrechten - Das Verhältnis zwischen den Schadensersatzansprüchen gemäß §§ 280 ff. BGB - Schadensersatzanspruch und Rücktrittsrecht - Schadensersatzanspruch und Minderungsrecht - Schadensersatzanspruch und Aufwendungsersatzanspruch - Aufwendungsersatzanspruch und Rücktrittsrecht - Das stellvertretende commodum nach § 285 BGB im System der Gläubigerrechte - 5. Das Wahlrecht und die Lösung der elektiven Konkurrenz: Das Wahlrecht - Der Zweck des Wahlrechts - Die Grenzen des Wahlrechts und das ius variandi - Zusammenfassende Thesen, Literaturverzeichnis, Sachverzeichnis

Produktinformationen

Titel: Die elektive Konkurrenz.
Untertitel: Eine systematische Untersuchung der Gläubigerrechte bei Leistungsstörungen im BGB, CISG, in den PECL und im DCFR.
Autor:
EAN: 9783428132683
ISBN: 978-3-428-13268-3
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Duncker & Humblot
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 475
Gewicht: 627g
Größe: H233mm x B156mm x T32mm
Jahr: 2010
Untertitel: Deutsch
Auflage: 1. Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriften zum Bürgerlichen Recht"

Zuletzt angesehen
Verlauf löschen