Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Theorie der Klassik

  • Kartonierter Einband
  • 420 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In Deutschland gilt die »Weimarer Klassik« als zentrale Epoche innerhalb der europäischen Literatur und, mit dem Dichterduo Goethe... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In Deutschland gilt die »Weimarer Klassik« als zentrale Epoche innerhalb der europäischen Literatur und, mit dem Dichterduo Goethe/Schiller, als Gipfelepoche der deutschen Literaturgeschichte. Im großen europäischen Rahmen gesehen schillert der Begriff der Klassik zwischen einem Norm- und einem Epochenbegriff. Der Band bietet einen konzentrierten Überblick über die ebenso aufschluss- wie folgenreiche Theoriebildung der Weimarer Klassik. Reclams Bände zu den Theorien literarischer Epochen bieten zunächst eine profunde Einleitung zur Epoche selbst. Es folgen, nach Themen geordnet, Texte zeitgenössischer Akteure oder unmittelbar nachfolgender Generationen, die eine umfassende Reflexion der sich herausbildenden Epoche bieten. Lieferbar sind Bände zu Klassik, Romantik, Realismus, Naturalismus und Expressionismus.

Autorentext
Wilhelm Voßkamp, geboren 1936, ist Professor für Neuere Deutsche Literatur/Allgemeine Literaturwissenschaft und Geschäftsführender Direktor des Kulturwissenschaftlichen Forschungskollegs "Medien und kulturelle Kommunikation" an der Universität zu Köln. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Utopieforschung, Bildungsroman, Wissenschaftsgeschichte und Text-Bild-Beziehungen.

Klappentext

In Deutschland gilt die "Weimarer Klassik" als zentrale Epoche innerhalb der europäischen Literatur und, mit dem Dichterduo Goethe/Schiller, als Gipfelepoche der deutschen Literaturgeschichte. Im großen europäischen Rahmen gesehen schillert der Begriff der Klassik zwischen einem Norm- und einem Epochenbegriff. Der Band bietet einen konzentrierten Überblick über die ebenso aufschluss- wie folgenreiche Theoriebildung der Weimarer Klassik.



Inhalt
Einleitung I. Antike Grundlegung Johann Joachim Winckelmann: Gedanken über die Nachahmung der griechischen Werke in der Malerey und Bildhauerkunst Johann Joachim Winckelmann: Apollo im Belvedere. Beschreibung desselben Johann Gottfried Herder: Briefe zur Beförderung der Humanität Wilhelm von Humboldt: Über das Studium des Alterthums, und des Griechischen insbesondere Wilhelm von Humboldt: Latium und Hellas oder Betrachtungen über das classische Alterthum Anton Raphael Mengs: Gedanken über die Schönheit und über den Geschmak in der Malerey Christoph Martin Wieland: Gedanken über die Ideale der Alten (Veranlaßt durch das Vierte Fragment im 3ten Bande der Lavaterischen Physiognom. Fragm.) Johann Jacob Wilhelm Heinse: Über einige Gemählde der Düsseldorfer Gallerie Friedrich Schlegel: Kritische Fragmente Friedrich Schlegel: Athenäums-Fragmente II. Theorie der schönen Künste Karl Philipp Moritz: Versuch einer Vereinigung aller schönen Künste und Wissenschaften unter dem Begriff des in sich selbst Vollendeten Karl Philipp Moritz: Über die bildende Nachahmung des Schönen Karl Philipp Moritz: Grundlinien zu einer vollständigen Theorie der schönen Künste Johann Wolfgang Goethe: Einfache Nachahmung der Natur, Manier, Stil Johann Wolfgang Goethe: Literarischer Sansculottismus III. Programmatische Klassik Johann Wolfgang Goethe: Einleitung in die Propyläen Friedrich Schiller: Ankündigung. Die Horen, eine Monatsschrift, von einer Gesellschaft verfaßt und herausgegeben von Schiller Friedrich Schiller: Über die ästhetische Erziehung des Menschen in einer Reihe von Briefen Friedrich Schiller: Über naive und sentimentalische Dichtung IV. Gattungstheorie und Gattungspoetik Johann Wolfgang Goethe I Friedrich Schiller: Über epische und dramatische Dichtung Friedrich Schiller: Über Bürgers Gedichte Friedrich Schiller: Über den Gebrauch des Chors in der Tragödie Johann Wolfgang Goethe: Nachlese zu Aristoteles' Poetik V. Klassiker-Gestalten Johann Wolfgang Goethe: Winckelmann und sein Jahrhundert Wilhelm von Humboldt: Über Schiller und den Gang seiner Geistesentwicklung Joseph von Eichendorff: Der deutsche Roman des achtzehnten Jahrhunderts in seinem Verhältniß zum Christenthum Joseph von Eichendorff: Zur Geschichte des Dramas VI. Antik und Modern I Klassisch und Romantisch Johann Wolfgang Goethe: Antik und Modern Johann Wolfgang Goethe: Über das >>antike Tragische und das Romantische«. Aus den Gesprächen mit Riemer (Tagebuch vom 28. August 1808) Johann Wolfgang Goethe: Klassisch und Romantisch Carl Gustav Jochmann: Die Rückschritte der Poesie Georg Wilhelm Friedrich Hegel: Entwicklung des Ideals zu den besonderen Formen des Kunstschönen Johann Wolfgang Goethe: Gespräche mit Eckermann (17. Oktober 1828) Friedrich Schlegel: Über das Studium der griechischen Poesie VII. Was bleibt (Reflexion und Fortleben) Georg Wilhelm Friedrich Hegel: Die klassische Kunstform Jean Paul: Vorschule der Ästhetik. Miserikordias-Vorlesung Friedrich Nietzsche: Unzeitgemäße Betrachtungen David Strauss, der Bekenner und der Schriftsteller Anmerkungen Literaturhinweise

Produktinformationen

Titel: Theorie der Klassik
Untertitel: Reclams Universal-Bibliothek 18625
Editor:
EAN: 9783150186251
ISBN: 978-3-15-018625-1
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Reclam, Philipp
Herausgeber: Reclam
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 420
Gewicht: 173g
Größe: H148mm x B96mm x T22mm
Veröffentlichung: 03.06.2009
Jahr: 2009
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Reclams Universal-Bibliothek"